Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Vormontierte Gartenmöbel aus unbehandeltem Douglasienholz

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt gartenbruecke-douglasie-2 hochbeet-douglasie komposter pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert hochbeet-stecksystem palisaden-ral-guetezeichen gartenbruecke-douglasie

Gartenholz in Hamburg

Natürlich erhält man auch im Umland von Hamburg die umfangreiche Gartenzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Sie sich für das Thema Gartenholz interessieren, vermitteln wir Ihnen hier alle von Ihnen benötigten Informationen. Neben grundsätzlichen Hinweisen zur Konstruktion und dem Aufbau eines Steckzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Altmark-, Nordik- und Friesenzaun. Für jede Zaun-Variante bekommt man bei SCHEERER außerdem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Gartenelemente

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Gartenelemente Auswahl und Preise

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt

Stichwort RAL-Palisaden

Wir bieten Ihnen durchweg RAL-gütegeprüfte Qualitätsprodukte mit einer Qualitätsgarantie von 10 Jahren.


Unsere Händler im Raum Hamburg

Carports, Gartenzäune und Sichtschutzelemente aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Optik, Qualität, Haltbarkeit und Funktionalität. Wenn Sie einen Zaun in Hamburg sehen, kommt dieses daher sehr oft aus dem Hause Scheerer. Gerade Hamburger Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in Hamburg und Umgebung mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Dort erhalten Sie eine optimale Beratung in den Bereichen Zaun, Sichtschutz, Holzterrassen und Gartenholz. Für die Region Hamburg befinden sich unsere Fachhändler auch in den Orten Norderstedt, Schenefeld, Seevetal und Glinde:

Andresen & Jochimsen GmbH & Co.
Kronsaalsweg 21
22525 Hamburg
Tel.: 040-54 72 72-500
Fax: 040-54 72 72 87
www.holzzentrum.de
Mail: aj@holzzentrum.de
Google Maps

Schulze Outdoor Living GmbH & Co. KG
Waldweg 95
22393 Hamburg
Telefon: 040/6019012
info@hansschulze.de
www.hansschulze.de
Google Maps

kwp Baufachmarkt
Saseler Chaussee 211
22393 Hamburg - Sasel
Tel: 040-6001960
www.kwp-baumarkt.de
info@kwp-baumarkt.de
Google Maps

Kohbau Holz- und Baustoffhandlung
Kirchwerder Elbdeich 141
21037 Hamburg
Tel.: 040-7 23 03 43
Fax: 040-7 23 87 35
www.kohbau.de
Mail: info@kohbau.de
Google Maps

Delmes & Heitmann
Kirchwerder Hausdeich 406
21037 Hamburg
Telefon: 040-793132-0
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt.eu
Google Maps

Sacher Baustoffhandel
Möllner Landstr. 128
21509 Glinde
Telefon: 040-710940-11
www.sacher-glinde.de/
info@sacher-glinde.de
Google Maps

Hinrich Plambeck GmbH & Co. KG
Niendorfer Str. 85
22848 Norderstedt
Telefon: 040-52300-0
www.plambeck-baustoffcentrum.de/
norderstedt@plambeck-baustoffe.de
Google Maps

Bauzentrum Sandhack GmbH
Osterbrooksweg 50
22869 Schenefeld
Tel: 040-839364-0
www.sandhack.de
info@sandhack.i-m.de
Google Maps

Hass + Hatje Baustoffzentrum
Eichenstr. 30-40
25462 Rellingen
Telefon: 04101/5020
www.hass-hatje.de
info@hass-hatje.de
Google Maps

Delmes & Heitmann GmbH & Co. KG
Maldfeldstr. 22
21218 Seevetal
Tel: 040-769680
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt-online.de
Google Maps

HolzLand Folkmann GmbH
Duvendahl 100
21435 Stelle
Telefon: 04174-7181-0
www.folkmann.de
kontakt@folkmann.de
Google Maps

HolzLand H. Wulf
Bahnhofstr. 19
22926 Ahrensburg
Telefon: 04102/45550
www.holzlandwulf.de
info@holzlandwulf.de
Google Maps


Holzzäune im Raum Hamburg

Das manchmal doch etwas rauhe Klima in Norddeutschland stellt eine besondere Herausforderung für die Qualität von einem Zaun in Hamburg dar. Sie finden daher unsere Zäune aber auch Sichtschutzelemente und Holzterrassen bei vielen Fachhändlern in der Metropolregion Hamburg. Unsere Qualität hat sich in der Hansestadt über die vielen Jahre durchgesetzt. Setzen auch Sie auf Scheerer, wenn es für Sie um ein Carport in Hamburg geht.

Zäune, Carports und Sichtschutzelemente im Fokus
Untersuchungen zur Folge haben die Menschen im Raum Hamburg mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themengebieten Hausbau, Gartenzäune und Grundstückssichtschutz. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Hamburg einige Neubaugbiete für Ein- und Zweifamilienhäuser gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Hamburg eine große Rolle.


Gartenholz in bester Qualität vom Spezialisten

GartenholzMit Gartenholz sind nicht die Sträucher und Bäume in Ihrem Garten gemeint. Der Name Gartenholz meint genauer gesagt jedwedes Holz, welches für Gartenelemente wie Stellwände und Zäune verwendet wird. Gartenholz ist somit ein natürliches Baumaterial, mit rustikaler Note für Ihren Gartenbereich.
Egal ob Gartenholz, Sichtschutzelemente, Carports oder Zäune, das Material Holz gibt Ihrem Gartenbereich ein unverwechselbares Aussehen. Der naturgegebene Werkstoff ist immer noch das beliebteste Material des Menschen. Durch seine hohe Konsistenz bei minimalem Gewicht und seine leichte, vielfältige Bearbeitungsmöglichkeit kann Holz bei sehr vielen Grundstückseigentümern Pluspunkte sammeln. Die herausragende Struktur des Holzes sendet dabei Wohnlichkeit aus und schafft eine rustikale Atmosphäre auf Ihrer Holzterrassen. Kein Teil ist gleich, sondern ist ein herausragendes Produkt der Natur. Dass Holz in der Gartenanlage viel Instandhaltung und Aufwand verursacht, ist ein weit verbreiteter Trugschluss, denn hier vorkommende Hölzer wie Kiefer, Fichte und Douglasie bedürfen weniger Pflege, als man meint. SCHEERER nimmt vom Grundsatz her qualitativ besonders gute Hölzer, die allesamt im kleinen Heideort Behren in Niedersachsen bearbeitet und gefertigt werden.

Zusätzliche Daten finden Sie hier. Hilfe erhalten Sie auch bei einem unserer Fachhändler

Holz ist einer der beliebtesten und zugleich effektivsten Baustoffe. Sogar unsere Vorväter haben das Material Holz in vielfältiger Art verwendet; sei es zum simplen Schutz vor Witterungen, als Mobiliar für den täglichen Gebrauch oder als Verschönerung des Alltags. Der Bereich Gartenholz ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen, gerade auf Grund der Tatsache, dass sich unser Leben mittlerweile regelmäßig mehr unter dem freien Himmel verlegt und wir diese Möglichkeit so oft wie möglich und intensiv nutzen möchten.

Gartenholz für Widerstandsfähigkeit in zertifizierter Qualität

Holz im Garten muss besonderen Ansprüchen genügen werden. Deshalb wird Gartenholz mit Materialien behandelt, die es resistent gegenüber den vielfältigsten Witterungseinflüsse machen und seine Lebensdauer verlängern. Bei SCHEERER ist das neben dem konstruktiven Holzschutz die gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung: Vor allem mit chromfreiem Imprägniersalz in einer hellbraunen, UV-beständigen Farbe oder mit einem farblosen Imprägniermittel, das silbergrau mit Farbpigmenten eingefärbt wird. So lassen sich Terrassen aus Holz schaffen, die sehr resistent und stabil sind und lange Zeit gute Eigenschaft mit sich führen. Äußerlich kann Gartenholz immer verblüffen, denn es wird ein naturnaher Eindruck hervorgebracht, wodurch Ihrem Garten eine wohnliche Atmosphäre verschafft wird.

Robuste Hölzer in bester Qualität und Verarbeitung. Der Vorteil von Gartenholz ist eindeutig. Holz ist aufgrund seiner Eigenschaften besonders gut für den Außenbereich einsetzbar. Es lässt sich sehr gut verwerten und überzeugt durch seine Schönheit. Für Außen verarbeitet SCHEERER das von Natur aus langjährige Douglasienholz oder RAL kesseldruckimprägniertes Fichten- oder Kiefernholz. Im Freien verwendete Hölzer sind durch die regelmäßig sich ändernden Witterungen, durch Schadinsekten und holzzerstörende Pilzarten einer besonders hohen Beanspruchung ausgesetzt. Ein hierfür wirksamer und langlebiger Holzschutz bei Kiefer und Fichte lässt sich nicht mehr als durch Kesseldruckimprägnierung mit besonderen Schutzmitteln nach DIN 68800 erreichen. Je nach Verwendungszweck werden unterschiedliche Imprägniermittel, als vorbeugender Schutz gegen holzzerstörende Insekten und Pilze verwendet.


Carport, Gartenzäune, Terrassenholz oder Sichtschutzwände vom Holzfachhndel in Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit in etwa 1,8 Millionen Anwohnern die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Hamburg ist damit auch die siebtgrößte Großstadt der Europäischen Union und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die Stadt Hamburg gliedert sich verwaltungstechnisch in sieben Bezirke. Diese Verwaltungsbezirke sind Harburg, Altona, Eimsbüttel, der Bezirk Nord, Wandsbek, der Bezirk Mitte sowie Bergedorf.

Schon im siebten Jahrhundert wurde Hamburg erstmalig urkundlich benannt und hat sich in einer abwechslungsreichen Geschichte zur heutigen Großstadt entwickelt. Die namensgebende "Hammaburg" stand einst im Bereich der heutigen Altstadt, existiert aber heute nicht mehr, da sie schon im 9. Jh. von den Wikingern restlos zerstört wurde.

Zu den bekanntesten Hamburger der insgesamt 104 Stadtteilen zählen Pöseldorf, Bramfeld, Sasel, Volksdorf, Poppenbüttel, Othmarschen, Farmsen, Bergstedt, Nienstedten, Ohlstedt und Rahlstedt. Damit die Einwohner nicht in Randgebiete abwandert, schaffte der Senat von Hamburg im Stadtkern Baubereiche für den Geschosswohnungsbau. Für das Erstellen von Reihen- und Doppelhäusern als auch Ein- und Zweifamilienhäusern stehen nur Baubereiche in den äußeren Stadtteilen zur Verfügung, vor allem in den Stadtteilen Harburg, Rahlstedt, Meiendorf, Volksdorf, Bergstedt aber auch in den nahe gelegenen Randgemeinden wie zum Beispiel Ahrensburg, Norderstedt, Bargteheide, Duvenstedt, Großhansdorf, Wentorf, Glinde, Trittau, Reinbek, Schwarzenbek und Aumühle.

Da die Preise für Bauflächen in Hamburg und den näheren Gemeinden folgerichtig immer weiter klettern, sind mittlerweile viele Bauherren gezwungen selbst weiter weg gelegene Städtchen wie Neuwulmstorf, Buxtehude, Stade, Buchholz und Jesteburg zum Einzugsbereich der Freien und Hansestadt Hamburg rechnen. Insbesondere für junge Familien liegt in dem dort billigeren Quadratmeterpreis der Reiz, zumal diese Städtchen über den HVV-Anschluss gut mit der dem Stadtzentrum von Hamburg verbunden sind.

Für den privaten Hausbau in Form von Ein- und Zweifamilienhäusern, Reihen- und Doppelhäusern stehen wie typisch für Metropolen nur Bauplätze an der Stadtgrenze zur Verfügung, ausdrücklich in den Hamburger Verwaltungsbereichen Duvenstedt, Bergstedt, Volksdorf, Ohlstedt, Bergedorf, Rahlstedt, Poppenbüttel und Bramfeld. Auch in den weiteren Stadtteilen der Hansestadt Hamburg wie Niendorf, Schnelsen, Eidelstedt, Harburg und Ohlsdorf werden Voraussetzungen geschaffen, dass bestehende Grundstücke geteilt und für eine Wohnhausbebauung genutzt werden können.

Da die Grundstücksaufwendungen in Hamburg selbstverständlich teurer sind als im Speckgürtel mit den Gemeinden Großhansdorf, Bargteheide, Norderstedt, Ahrensburg, Reinbek, Trittau, Aumühle, Schwarzenbek, Wentorf und Glinde wandern dennoch zahlreiche junge Familien in diese Gemeinden ab, um dort ihre Wohnhäuser zu erstellen.

Vor allem in den mitteleren Städten im direkten Umland von Hamburg gibt es vorrangig zahlreiche Einfamilienhäuser, Doppelhausbebauung sowie Reihenhäuser mit reizvollen Gärten. Das sind dann die Bereiche, wo Sie mit ziemlicher Sicherheit zahllose SCHEERER-Artikel wie Terrassenholz, Sichtschutzelemente, Carports und Gartenzäune finden können. Schauen Sie einfach beim nächsten Marsch durch die am Rand liegenden Neubaugebiete der Stadt Hamburg, ob Ihnen ein Carport oder Zaun besonders gut gefällt. Wahrscheinlich stammt das von SCHEERER.

Diese Themenseiten sollten auch für Sie nützlich sein:
Gartenholz Hamburg


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur etwa 6 Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und zwei im westlichen Teil von Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie vor langer Zeit im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande jedoch ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen von Nordamerika.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie inzwischen in vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie meistens in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Auffällige Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und hohe natürliche Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die spiralig oder büschelig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung liegt bei etlichen Kiefer-Arten ein ganzes Jahr, zumeist ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte hingegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer einzigen Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist biologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biotischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von zirka 20 % Holz angreifen. Resistente Kernhölzer werden nur besonders langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie unter Umsatänden der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Da, wo das nicht genügt (zum Beispiel bei unmittelbar verwitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein fachgerechter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.




Rosenbogen Lüdenscheid    Fertigzäune Heilbronn    Konstruktionshölzer Stuttgart    Sichtschutzzaun Hamburg    Steckzaun Hannover    Palisaden Stuttgart    Holzzäune Kiel    Leimholz    Zaun Ludwigshafen    Fertigzaun Köln    Rosenbogen Uelzen    Zaunhersteller Neumünster    Sichtschutzzäune Bielefeld    Holzterrassen Freiburg    Standard-Zäune Augsburg    Kreuzzaun Lübeck    Nut-und-Federbretter Trier    Kesseldruck Imprägnierung Stuttgart    Gartenholz Stuttgart    Kreuzzaun Aschaffenburg    Holzterrassen Darmstadt    Holzzaun Berlin    Friesenzaun Darmstadt    Rosenbogen Koblenz    Kesseldruck Imprägnierung Bochum    Staketzaun Nürnberg    Kesseldruck Imprägnierung Delmenhorst    Koppelzaun München    Nordik-Zaun Augsburg    Friesenzaun Wolfsburg    Steckzaun Wiesbaden    Bohlenzaun Bochum    Sichtschutzzäune Chemnitz    Kesseldruckimprägnierung in Grau Bonn    Kesseldruckimprägnierung in Grau Göttingen    Sichtschutzelemente München    Rosenbogen Berlin    Zäune Köln    Kreuzzaun Hamburg    Sichtschutzzäune Ingolstadt    Sichtschutzzaun Hannover    Schiebetor Bonn    Palisadenzaun Aschaffenburg    Sichtschutzzäune Gifhorn    Gartenzaun Bremerhaven    Rundholzzaun Potsdam