Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrasse aus Douglasie, maximale Haltbarkeit durch zusätzliche Kesseldruckimprägnierung Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Holzterrassen in Lüdenscheid

Auch in Lüdenscheid erhält man die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Holzterrassen Ihr aktuelles Anliegen ist, finden Sie hier alle von Ihnen erwarteten Fachinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konzeption und der Installation eines Fertigzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunanlagen Immenhof, Altmark und Staketenzaun. Für jede Zaun-Variante findet man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Sonderlösung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Terrassenhölzer


Unsere Händler im Raum Lüdenscheid

Zäune, Carports und Sichtschutzelemente aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie nur beim führenden Holzfachhandel. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Lüdenscheid mit den folgenden ausgewählten Fachhändlern zusammen:

Wilhelm Damrosch GmbH&Co. KG
In der Dönne 11
58513 Lüdenscheid
Tel: 02351-378077
www.damrosch.de
info-luedenscheid@damrosch.de

Herbert Woeste Metall- u. Holzvertrieb
Krummenscheider Weg 54
58513 Lüdenscheid
Tel: 02351-951374
meho.woeste@gmx.de

Holz-Kemper
Delsterner Str. 99
58091 Hagen
Tel: 02331-97790
www.holzkemper.de
kontakt@holzkemper.de

Alfred Crone GmbH
Milsper Str. 133 a
58256 Ennepetal
Telefon: 02333-2974
Fax: 02333-4119
crone-baustoffe@t-online.de
www.crone-baustoffe.de

Clemens Dransfeld GmbH & Co. KG
Unterm Gallenlöh 18
57489 Drolshagen
Telefon: 02761-7575
Fax: 02761-73969
www.holz-dransfeld.de
info@holz-dransfeld.de

Holz-Richter GmbH
Schmiedeweg 1
51789 Lindlar
Tel: 02266-47350
www.holz-richter.de
mail@holz-richter.de

Dirk Steinert GmbH
Glinge 51
57413 Finnentrop
Telefon: 02395-755
Fax: 02395-1467
www.holzinform-steinert.de
info@holzinform-steinert.de


Carports, Sichtschutzwände und Zäune im Blickpunkt
Umfragen haben ergeben, dass die Anwohner von Lüdenscheid zu fast 37 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Bauen und Modernisieren haben. Ein Grund dafür ist sicher, dass es in Lüdenscheid viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Gartenzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Lüdenscheid eine große Rolle. Zum Glück haben wir in dieser Region zahlreiche Händler in der Nähe.


Holzterrassen vom Fachmann: Für die schönsten Stunden im Garten

HolzterrassenDer Profi weiß: Es existieren zahllose besondere Gründe auf Holzterrassen zu setzen! Für eine Holzterrasse spricht in der Regel die wohlige Optik. Holzterrassen sehen elegant aus und erzeugen eine unverwechselbare Lebensqualität. Holzterrassen glänzen jedoch auch durch eine hervorragende Funktionalität: Sie wird sich an warmen Sommertagen vergleichsweise wenig erhitzen und in der kalten Jahreszeit nicht unangenehm kalt werden.

Haben wir Sie überzeugt? Holen Sie sich Informationen auf unseren Internetseiten oder beim Holzfachmarkt über die sehr vielen Gestaltungsmöglichkeiten, die sich für eine SCHEERER Holzterrasse bieten.

Detaillierte Daten zum Thema Terrassenhölzer
Unsere hochwertigen Produkte erhalten Sie ausschließlich bei einem dieser Fachhandelspartner

Ihr Vorteil: Europäisches Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff WPC

Wer Holzterrassen in Eigenarbeit erstellen möchte, hat bei der Wahl des Materials zunächst die Frage: Woraus sollen meine Terrassendielen bestehen - aus Kunststoff oder doch eher aus dem natürlichen Rohstoff Holz?
Günstiger ist der Aufbau einer Holzterrasse. Anders als beim Material Kunststoff benutzt man keine speziellen Profiwerkzeuge. Holzterrassen benötigen eine Kreis- oder Stichsäge, Bohrer, Schraubenzieher sowie einige Zubehörteile, die eigentlich jeder Bastlerhandwerker zu Hause hat. Des Weiteren spricht für einen Holzuntergrund die naturverbundene Optik. Echtholzterrassen sehen elegant aus und produzieren mit ihrer über Jahre gewachsenen Holzstruktur eine natürliche Gartenatmosphäre. Kunststoffböden wirken dagegen nicht so natürlich, trotz ihres Holzanteils.

SCHEERER Befestigungslösungen für Terrassendielen

Um eine Holzterrassenoberfläche ohne sichtbar störende Schraubenknöpfe zu schaffen, liefert SCHEERER eine Befestigungslösung, mit dem Sie einfach und effizient die Dielen einer Holzterrasse unsichtbar anschrauben können.

Vorteile:
  • erkennbar "saubere" Oberfläche, ohne unschöne Schrauben
  • Keine zusätzliche Rissbildung durch das Aufspalten durch die Schraubenköpfe
  • Keine Verletzungsgefahr durch herausragende Schrauben.
Holzterrassen

Die Bodenhalterungen werden unterhalb des Brettes mit 3 Holzschrauben angebracht. Die mittlere Schraube wird fest angezogen und fixiert die Halterung am Holzbrett. Die äußeren Schrauben werden zentriert in den Langlöchern nur leicht angezogen (wichtig), damit das Holz arbeiten kann.

Vorzüge:
  • minimiertes, aber zuverlässiges System
  • langlebig
  • konstruktiver Witterungsschutz, die Bretter liegen nicht mehr unmittelbar auf der Unterkonstruktion auf, dadurch Hinterlüftung (5 mm Abstand)
  • Dreifachverschraubung, darum kann das Brett in der Breite arbeiten
  • System inkl. Schrauben erhältlich
Das Brett wird unter die davor liegende geschoben und angebschraubt. Die Bodenhalterungen kommen immer wechselseitig auf der Unterkonstruktion zu liegen.

Holzterrassen Befestigung

Zu Beginn und Ende der Holzterrasse wird die Lasche der Halterung umgeschlagen und an der Stirnseite der Unterkonstruktion angeschraubt. Alternativ kann man die überstehende Lasche auch wegschneiden und die erste und letzte Diele sichtbar von oben festschrauben.


SCHEERER Anregungen für die Montage

Einbauempfehlungen für Terrassendielen
  • beachten Sie, dass kein unmittelbarer Kontakt zwischen Terrassendielen und Unterkonstruktion existiert, um Staunässe zu vermeiden. Wir empfehlen immer Abstandshalter oder Distanzbänder, wie die SCHEERER Bodenhalter, zu benutzen.
  • Vermeiden Sie Staunässe durch wasserdurchlässigen Untergrund (Sand/Kiesschüttung). Für genügende Hinterlüftung der kompletten Konstruktion sollte genauso gesorgt werden.
  • Ein wenig Neigung von in etwa 1-2 Prozent im Verlauf der Nutung garantiert, dass Regenwasser ablaufen kann.
  • Terrassendielenzwischenraum je nach Trockenheit 5 - 8 mm.
  • Nutzen Sie je Terrassendiele und Auflage zumindest 2 Edelstahlschrauben. Die Verschraubung kommt in etwas 2 bis 3 Zentimeter vom Rand.
  • Luftabschluss durch geschlossene Stellflächen (Blumentöpfe oder ähbnliches) vermeiden.
  • Eine nachträgliche Holzbehandlung durch wasserabweisende Öle verringert die unerwünschten Schrumpf und Quellvorgänge.
  • Zur nötigen Säuberung können gängige Haushaltsreiniger (ohne Scheuerzusätze) benutzt werden. Bei Hochdruckreinigern stets kräftigen Druck vermeiden, da dieser die Holzfasern verletzen kann.
  • Das Auftauchen von Rissen am Ende der terrassenbretter kann durch einen Auftrag der Hirnholzflächen mit einer speziellen Versiegeluzng weitgehend reduziert werden.
  • Achtung an Mauern und zu sehenden Unterkonstruktionen: Hier können Verfärbungen im Zuge von "Ausblutungen" von Holzinhaltsstoffen erscheinen.

Typische Eigenschaften von Terrassenhölzern

Risse, besonders an den Enden, aber auch in der Fläche können bedingt durch Witterung zu beobachten sein. Minimale Krümmungen und Verdrehen sind nicht auszuschließen. Diese können bei der Anbringung mit Hilfe von Schraubzwingen, Zurrgurten sowie Keilen ausgeglichen werden. Nach korrekter Verschraubung verziehen sich die Dielen nicht weiter. Optische Makel wie Bläue beim Splintholz, Wasserflecken, Farbunterschiede durch Lichteinwirkung oder Vergleichbares beeinträchtigen nicht die Holzqualität. Aufgrund von Wetter und Sonnenlicht bekommt das Holz mit der Zeit eine durchgehend silbergraue Verfärbung. Sollte dieser Effekt nicht gewünscht sein, ist eine schnelle Oberflächenpflege, z.B. mit Koralan Terrassenöl, vorzunehmen. Es kann, vor allem zu Beginn, zu Harzaustritten kommen. Diese kann man nach Aushärtung behutsam mechanisch entfernen. Holz ist und bleibt ein Naturprodukt!


Holzterrasse Douglasie

Holzterrassen aus deutscher Forstwirtschaft: Kiefern- und Douglasienbretter

Da im Garten verbautes Holz dem Sonnenlicht und dauerhaften Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, sollten Terrassenbretter aus starkem Holz bestehen. Wir verzichten bewusst auf Tropenholz und empfehlen Bretter aus Douglasie. Dieses extrem harte Nadelholz beziehen wir aus nachhaltiger Forstwirtschaft und verzeichnet eine große grundsätzliche Dauerhaftigkeit. Das bedeutet, Douglasie erfordert zur Haltbarmachung keine Nachbehandlung, falls direkter Erdkontakt und Staunässe verhindert werden. Kurzer Ratschlag: Bei nicht behandeltem Douglasienholz ist die sonnenbedingte silbergraue Verfärbung ein ganz üblicher Vorgang, der überhaupt keinen Einfluss auf die Güte hat. Wem diese optische Veränderung nicht zusagt, kann das Holz nur einmal am Anfang und dann alle paar Jahre einölen.


Douglasie Terrassendielen

Schön auf Schritt und Tritt: Douglasie Holzdielen für den Außenbereich

Alle unbehandelten Dielen, die den normalen Wettereinflüssen überlassen werden, verfärben sich im Laufe der Zeit grau. Das ist bei Douglasie nicht anders. Wer wärmere Farben haben möchte, muss sich für Dielen aus Douglasie mit brauner Imprägnierung (KD+) entscheiden. Aufgrund der natürlichen Rotfärbung der Douglasie ist das Ergebnis ein deutlicher Braunton. Die Farbpigmente in der Imprägnierung sorgen für einen UV-Schutz und beugen dem Vergrauen vor.

Terrassendielen Douglasie

Vorzüge:
  • 10 Jahre SCHEERER-Garantie
  • Farbauffrischung für die Optik ist möglich, für die Haltbarkeit aber überflüssig
  • Imprägniermittel mit braunen Farbpigmenten färbt intensiv braun
  • Die natürliche Holzstruktur bleibt sichtbar
  • Doppelter Schutz: Die natürliche Langlebigkeit des Douglasienholzes wird durch die Kesseldruckimprägnierung maximiert – mehr geht nicht!

    Ersatzweise hat sich auch das speziell für draußen entwickelte resoursa-Systemholz als sinnvoll erwiesen. Ein speziell veredeltes und durch das Aufpinseln einer geeigneten Wachslasur in der Regel gut zu pflegendes Premium-Kiefernholz. Wir versichern auf dieses Holz eine Garantiezeit von fünfzehn Jahren.

    Terrassendielen resoursa Systemholz

    Holzdielen mit wasserabweisendem Schutzfilm.

    Die größte Beanspruchung im Außenbereich stellt für das Naturprodukt Holz der dauerhafte Wechsel von Durchnässung und Trocknung durch Niederschlag und Sonnenstrahlen dar. SCHEERER offeriert ein System zum Schutz der Oberfläche, das diese Beinträchtigung speziell für kesseldruckimprägnierte Dielen enorm verringert.

    Holzterrasse resoursa Systemholz

    Die resoursa Hydrophobierung
    Bei diesem Verfahren wird das Holz in der ersten Stufe durch eine hochwertige Kesseldruckimprägnierung (KD+) nach RAL-Richtlinien mit einem tief eindringenden, ökologisch unbedenklichen Holzschutz versehen. In Stufe 2 wird nach der Errichtung des Terrassenbelages die Holzoberfläche mit einem wasserabweisenden Schutzfilm aus Wachs geschützt.

    Ihr Vorteil im Überblick:
    • Wasserabstoßende Oberfläche: Niedrige und ausgeglichene Feuchtigkeit im Holz
    • Schonung der Ressource Holz durch längere Lebensdauer: wegen geringer Holzfeuchten, Verschlechterung der Lebensbedingungen für Holzschädlinge (Fäulnispilze)
    So funktioniert es: Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+) plus resoursa-Wachslasur ergibt resoursa-Systemholz

    Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+)
    • Ausgewähltes Kiefernholz, nordisches Rotholz, astarm, kleine fest verwachsene Äste
    • intensive, tief einwirkende bräunliche Färbung
    • Aus PEFC-zertifizierter ökologischer Forstwirtschaft
    • RAL-Kesseldruckimprägnierung für Gebrauchsklasse 3 (frei bewitterter Außenbereich, ohne Erdkontakt) inkl. Terrassendielen und deren Unterkonstruktion
    Resoursa – Wachslasur
    • Braunes Holzwachs zur Erstbehandlung von kesseldruckimprägnierten Terrassendielen
    • Hydrophobierende Wirkung
    • Verstärkt und erneuert die bräunliche Färbung



    Carport, Gartenzäune, Sichtschutzelemente oder Terrassenholz in Lüdenscheid

    Lüdenscheid ist die Kreisstadt und eine "Große kreisangehörige Stadt" des Märkischen Landkreises und liegt im Nordwesten des Sauerlandes im Regierungsbezirk Arnsberg im Bundesland NRW. Die Stadt hat rd. 73.000 Bürger. Lüdenscheid bildet das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des südlichen Märkischen Kreises mit weit größerem Einzugsgebit. Funktional ist es ein Mittelzentrum mit Teilfunktionen eines Oberzentrums. Vor den Gebietsreformen der 1970er Jahre war die Stadt die einwohnerstärkste des Sauerlandes und Südwestfalens. Erst durch die Industrialisierung im 19. Jahrhundert steigerte sich das Bevölkerungswachstum. Wohnten 1800 erst zirka 1.500 Bewohner in Lüdenscheid, so waren es im Jahre 1900 schon etwa 26.000. Bis zum Jahr 1950 verdoppelte sich die Einwohnerzahl auf um und bei 52.000 Bewohner. Durch die am 1. Januar 1969 vollzogene Eingliederung der Gemeinde Lüdenscheid-Land kletterte die Zahl der Anwohner auf circa 80.000. Seit 1995 reduziert sich die Zahl der Anwohner Jahr für Jahr um einige Hundert.

    Zu den Nachbarn von Lüdenscheid zählen westlich Halver, nordöstlich Werdohl, südlich Meinerzhagen, südöstlich Herscheid, südwestlich Kierspe, nördlich Altena, und im Nordwesten Schalksmühle. Alle Nachbarortschaften liegen im Märkischen Kreis.

    Hier wohnt man in der Stadt Lüdenscheid

    Besonders in den mitteleren Orten im direkten Umland von Lüdenscheid gibt es oftmals besonders viele Einfamilienhäuser, Doppelhäuser aber auch Reihenhäuser mit schönen Gartenanlagen. Hier sind die Bereiche, wo Sie sicher etliche SCHEERER-Produkte wie Carports, Zäune, Gartenholz und Sichtschutzwände begutachten können.

    Diese Informationsseiten dürften für Sie ebenfalls weiterführend sein:
    Holzterrassen Lüdenscheid

    terrassendielen-douglasie

    Terrassendielen aus Douglasie

    terrassendiele-resoursa

    resoursa Terrasse vor Auftrag der wasserabweisenden Wachslasur

    terrassenhoelzer-kiefer-KDG-grau

    Terrasse aus Kiefer, kesseldruckimprägniert KDG grau

    terrasse-douglasie-kesseldruckimpraegniert

    Terrasse aus Douglasie, dauerhaft kesseldruckimprägniert

    original-scheerer-schnittkantenschutz

    Original SCHEERER Schnittkantenschutz – zur Behandlung von Schnittkanten, Trockenrissen und Bohrstellen

  • Unsere Experten-Empfehlung

    Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








    Hintergrund-Informationen

    Douglasie

    Die Douglasie ist ein dauergrüner Baum, der in seiner in Europa vorkommenden Art zirka 60m hoch wird. Im Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser sogar rund 120 Meter hoch werden. Die höchste Douglasie, die jemals registriert wurde, war genau 133m hoch. Die kräftigsten Douglasie-Bäume verfügen über einen Stamm von in etwa 4 Metern Durchmesser. Die Douglasie zeigt eine relativ schlanke, kegelförmige Krone.

    Die Douglasie wächst recht schnell und kann je nach Unterart ein Maximalalter von zirka 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind rund 3 bis 4 Zentimeter lang und verströmen, wenn man sie zerreibt, einen aromatisch angenehmen Duft. Im Unterschied zur Fichte sitzen die Douglasie-Nadeln unmittelbar auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von gut 4 bis 9 cm und einen Durchmesser von 3 bis 3,5 Zentimetern auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel für gewöhnlich in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



    Kiefern

    Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Föhren oder Forlen genannt, bilden eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Der Begriff Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert dokumentiert.

    Die meisten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und riechen stark. Kiefern werden durchschnittlich beinahe 45 m hoch und können bis zu um und bei 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Verhältnis zu anderen Nadelbäumen besonders lang.



    Holz: Verkernung

    Eine sogenannte Verkernung von Holz besteht, wenn die internen Wasserleitbahnen des Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu identifizieren, redet man von Kernholzbäumen (beispielsweise Robinie, Kiefer, Eiche, Douglasie, Lärche). Wenn kein Farbunterschied zu identifizieren ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil überlegt werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, redet man von Reifholzbäumen (z.B. Linde, Birnbaum, Tanne, Fichten). Reifholz ist wirkliches Kernholz.

    Sehr viele Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (beispielsweise Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man spricht allerdings von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und regelmäßig stattfindet, sondern durch exogene Einflüsse ausgelöst wird. Der Falschkern hat keine höhere Haltbarkeit.


    Ähnliche Kategorien:



    Beliebte Anfragen unserer Kunden:


    Kesseldruck Imprägnierung Tübingen    Nut-und-Federbretter Bremerhaven    Holzzäune Wittingen    Gartenzaun Bremen    Palisadenzaun Tübingen    Koppelzaun Wolfsburg    Zaunbeschläge Augsburg    Koppelzaun Husum    Palisadenzaun Kiel    Altmarkzaun Dortmund    Zaun-Klassiker Mainz    Holzzaun Lüdenscheid    Kesseldruck Imprägnierung Heide    Zaunbeschläge Wittingen    Steckzaun Mönchengladbach    Zaunbau Bremerhaven    Standard-Zäune Braunschweig    Fertigzäune Uelzen    Nut-und-Federbretter Potsdam    Holzzaun Wolfsburg    Sichtschutzzaun Erfurt    Fertigzäune Delmenhorst    Schiebetor Hannover    Sichtschutzzäune Lübeck    Nut-und-Federbretter Karlsruhe    Konstruktionshölzer Rotenburg    Steckzaun    Zaunbeschläge Kiel    Standard-Zäune Ludwigshafen    Konstruktionshölzer Wittingen    Gartenzäune Kiel    Holzterrassen Düsseldorf    Zaunbau Braunschweig    Holzzäune Flensburg    Kreuzzaun Delmenhorst    Nordik-Zaun Duisburg    Kesseldruckimprägnierung Heilbronn    Pergola Dortmund    Pergola Oldenburg    Holzzäune Dortmund    Altmarkzaun Darmstadt    Palisadenzaun Lübeck    Pergola München    Kesseldruckimprägnierung Oldenburg    Sichtschutzelemente Magdeburg    Kreuzzaun Kassel