Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Vormontierte Gartenmöbel aus unbehandeltem Douglasienholz

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt gartenbruecke-douglasie-2 hochbeet-douglasie komposter pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert hochbeet-stecksystem palisaden-ral-guetezeichen gartenbruecke-douglasie

Konstruktionshölzer in Aachen

Auch in Aachen kommt man an die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Konstruktionshölzer Ihr Thema ist, geben wir Ihnen hier alle von Ihnen erwarteten Fachinformationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konzeption und der Installation eines Fertigzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Altmark, Nordik und Immenhof. Für jedes Zaunsystem findet man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Gartenelemente

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Gartenelemente Auswahl und Preise

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt

Stichwort RAL-Palisaden

Wir bieten Ihnen durchweg RAL-gütegeprüfte Qualitätsprodukte mit einer Qualitätsgarantie von 10 Jahren.


Unsere Händler im Raum Aachen

Sichtschutzelemente, Carports und Zäune aus dem Hause SCHEERER bekommen Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Funktionalität und Optik. Daher arbeiten wir in der Region Aachen mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Aachen befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Simmerath, Düren, Hückelhoven, Mülheim an der Ruhr, Bornheim-Hersel und Siegburg:

Josef Kall GmbH
Eilendorfer Str. 223
52078 Aachen-Brand
Tel: 0241-920380
www.kall-holz.de
info@kall-holz.de

Scherf Holzfachhandel GmbH & Co. KG
In den Bremen 38-44
52152 Simmerath
Tel: 02473-96660

HolzLand Leisten
An der Garnbleiche 12
52349 Düren
Tel: 02421-95340
www.holzland-leisten.de
holzland-leisten@t-online.de

HolzLand Wicht
Wedauer Str. 3
41836 Hückelhoven
Tel: 02462-99099
www.wicht24.de
wicht@holzlandwicht.de

Hilger Holz e. K.
Kaller Str. 36
53937 Schleiden-Broich
Telefon: 02445-5429
Fax: 02445-5629
d.dahmen@hilger-holz.de
www.hilger-holz.de

Mathar u. Wetzel & Co. GmbH
Oststraße 16-18
50189 Elsdorf
Telefon: 02274-81998
Fax: 02274-2150
mail@mathar-wetzel.de
www.mathar-wetzel.de

Carl Finis GmbH
Luisental 61
41199 Mönchengladbach
Telefon: 02166-9154217
Fax: 02166-185702
info@holzfinis.de
www.holzfinis.de


Sichtschutzelemente, Carports und Zäune im Blickpunkt
Untersuchungen zur Folge haben die Bewohner von Aachen mit fast 37 Prozent ein wirklich deutliches Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Gartenzäune, und Sichtschutz. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Aachen viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Sichtschutzzäune und Carports sind daher in Aachen gefragte Artikel.


Konstruktionshölzer bei SCHEERER spiegeln außergewöhnliche Qualitätsanforderungen

KonstruktionshölzerDer Begriff Konstruktionshölzer ist ein Oberbegriff für veredelte Bauschnitthölzer. Sie erfüllen größere Anforderungen als normale Bauhölzer. Konstruktionshölzer gewähren eine geprüfte Robustheit, wenn es um Holzfeuchtigkeit, Dichte, Einschnitt und Oberflächenmerkmale geht. Man differenziert zwischen Holz für den erhaltenen Einsatz und für den nicht sichtbaren Einsatz. Die erste Möglichkeit erfüllt im Bezug auf die Oberflächenbeschaffenheit höhere Qualitätsansprüche. Außerdem haben die Bestimmungen für Bauholz in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Die Abkürzung KVH definiert ebenfalls Konstruktionsvollhölzer, es ist jedoch eine geschützte Bezeichnung. definierte qualitative Eigenschaften, die der DIN 4074 folgen, müssen vorliegen. Unterscheiden muss man zwischen Brettschichthölzern und Konstruktionsvollhölzer. Diese Holzart - auch Leimholz genannt - ist ebenfalls ein besonderes Produkt, das jedoch in den meisten Fällen bei wichtigen statischen Ansprüchen zum Einsatz kommt. Fragen hierzu erläutert Ihnen am optimalsten das Holzfachgeschäft in Ihrer Nachbarschaft.

Hier finden Sie einen unserer Lieferanten

Die große Festigkeit von Konstruktionshölzern verschafft eine gute Haltbarkeit. Im Vergleich zu andersartigen Bauholztypen weisen sich die Konstruktionshölzer durch eine korrekt abgestimmte Holzfeuchte aus. Die Holzfeuchte beträgt meistens fünfzehn Prozent, wobei bei normalem Bauholz maximal zwanzig % zulässig sind. Auch die Einschnittart zeichnet Konstruktionshölzer aus. Konstruktionshölzer weisen einen herzgetrennten oder herzfreien Einschnitt auf, was die Entstehung von Schwindrissen sehr verringert. Vergleichbar was die Oberflächeneigenschaften anbelangt, haben Konstruktionshölzer (Bauschnitthölzer) einen exzellenten Gebrauchswert. Sie weisen eine große Stabilität auf, indem schon bei der Anfertigung die Gefahren von Nässeeintrag, Rissbildung und Verformung verhindert werden. Dieses exklusiv tragfähige Holz wird in der Regel in größeren Längen geliefert. Es kann mit Keilzinkung verlängert werden. Als Holzarten kommen für die Konstruktionshölzer üblicherweise Nadelhölzer wie: Tanne, Kiefer, Fichte, Douglasie zur Auswahl. Mannigfaltige Einsetzbarkeit garantiert Ihnen viel Freude. Konstruktionshölzer können in zahlreichen sich unterscheidenden Gebieten genutzt werden, vom Dachausbau bis zum Dielenboden und dem Terrassenbau. Das Holz eignet sich sehr gut für die Fertigung einer tragfähigen Unterkonstruktion einer Holzdielen-Terrasse. Mit dem Unterbau können genutzt ausgeglichen werden sowie eine umfangreiche Unterlüftung der Holzterrasse gewährleistet werden. Überall, wo Resistenz und Stabilität wichtig sind, leistet es gute Dienste. Vor allem bei den Holzkonstruktionen unter freiem Himmel, wie um und bei bei Carports, Dielenwegen oder Sandkästen, bietet es sich wegen seiner Resistenz an.

Konstruktionshölzer aus Kiefer und Fichte nicht ohne RAL-Gütezeichen

Zum vorbeugenden, beständigen Schutz werden alle unsere Fichten- und Kiefernhölzer grundsätzlich bei SCHEERER immer in bestmöglicher, gütegeprüfter RAL-Qualität kesseldruckimprägniert. Daher versichern wir Ihnen auf sämtliche unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren. Konstruktionshölzer gehören zu den einfachsten und preisgünstigsten Formen der Kategorie Bauholz. Sie sind vor allem sägerau, das heißt ungehobelt und ungefast. Zudem stehen sie unbehandelt ohne bereits erfolgte Holzschutzmaßnahmen zur Auswahl. Dies hat wichtige Vorteile, denn manche Holzschutzimprägnierungen eignen sich nicht für die Verwendung im Innern. Das bedeutet, dass solches Konstruktionsholz kaum mehr als unter freiem Himmel verwendet werden dürfte. Unbehandeltes Bauholz hingegen ist unisono einsetzbar.

Aber auch bezüglich dieser eigentlich einfachen Konstruktionshölzer finden sich große Qualitätsunterschiede. In Discountmärkten entscheidet ausschließlich der niedrigste Einstandspreis, um die Gewinnspanne tunlichst hoch zu halten. Dies ist nur mit Billigholz machbar und Qualitätsverlust rächt sich hinterher bei der Be- und Verarbeitung. Es spiegelt sich in unzureichender Qualität des fertigen Bauwerkes wieder, und wer möchte schon, dass seine Arbeit in einem schlechten Ergebnis endet. Unser Fachunternehmen erhält seine Konstruktionshölzer von Markenherstellern. Wir garantieren unseren Kunden durch gezielten und effizienten Einkauf dennoch faire Preise bei gleichzeitig großer Beschaffenheit der Bauhölzer.

Wofür können Sie Konstruktionshölzer verwenden?
Konstruktionsbauholz kommt meistens in Unterkonstruktionen zum Einsatz. Diese Hölzer eignen sich bestens, um die Unterkonstruktion für Hlzwände sowie für die Konstruktion einer Deckenverkleidung zu bilden. Konstruktionsholz könnte man aber auch anders mannigfaltig verwenden. Überall, wo die ungehobelte und ungefaste Oberfläche des Holzes keine Rolle spielt, ist dieses Holz die preiswerteste Option. Mit dem Kauf von Konstruktionsholz partizipieren Sie aber auch an einer weiteren Einsparmöglichkeit: Sie brauchen höchstens ein Typ Holz, sofern die Basis Ihres geplanten Bauwerkes auf ungehobelter Ware liegt. Hobelware wäre ungleich teurer. Brauchen Sie trotzdem einzelne gehobelte Hölzer, können Sie Konstruktionshölzer eben hobeln und fasen, wie Sie dies individuell benötigen. Somit verringern Sie Ihre Verschnittmengen.

Auf was sollten Sie beim Kauf von Konstruktionsholz immer aufpassen?
Falls Sie einen Baumarkt besuchen, finden Sie immer ein Durcheinander vor, weil die Kunden vor Ihnen haben bereits den Verschnitt aussortiert und auf jeden Fall dort liegen lassen, wo er ihnen entnervt aus den Händen gefallen ist. Das restliche Holz ist nicht sonderlich besser. Es ist eben Angebotsware vom Billiganbieter, welches wie bereits gesagt in mäßiger Qualität bei Ihrer fertigen Arbeit endet. Die meisten Qualitätsmängel bestehen in Drehwüchsigkeit, Bläue durch kontaminierte Feuchtigkeit sowie Absplitterungen. Im Besonderen Drehwuchs macht dieses Holz unbrauchbar, denn derartige Kanthölzer sind krumm und in sich verdreht. Ferner stehen Ihnen meist nicht mehr als 2 Zuschnittlängen zur Auswahl, weshalb sich Ihre Fehlschnitte vergrößert und der Einsparung ist schließlich dahin. Bei einem unserer Holzfachmärkte findet man gesichert vom Drehwuchs freies Konstruktionsholz vor. Das Holz wurde zuvor trocken und ohne aufkommende Blaufäule gelagert. Desweiteren bieten wir Ihnen zahlreiche zahlreiche Schnittlängen an, weshalb sich Ihr Verschnitt gravierend verringert. Wählen Sie Ihre Konstruktionshölzer aus unserem Angebot, denn nicht mehr als Markenqualität garantiert Ihnen ein perfektes Ergebnis Ihres fertigen Bauwerkes.


Gartenholz, Zäune, Sichtschutzelemente oder Carports vom Fachhändler in Aachen

Aachen ist eine Metropole in Nordrhein-Westfalen mit etwa 300.000 Bewohnern, davon etwa 40.000 Studenten. Aachen, das ursprünglich Bad Aachen genannt wurde, leitet seinen Stadtnamen vom altgermanischen "ahwo" ab. Aachen ist eine kreisfreie Metropole und gehört zum Verwaltungsbezirk Köln. Aachen gliedert sich in 7 Stadtviertel mit jeweils einer selbständigen Bezirksvertretung und einem eigenständigen Bezirksamt. Diese Stadtviertel sind zum Beispiel Aachen-Mitte (mit dem Markt, dem Lindenplatz, Soers, Hörn, Ponttor, Jülicher Straße, Hanbruch, Westpark, St. Jakob, Hansemannplatz, Burtscheid Kurgarten, Kaiserplatz, Burtscheid Steinebrück, Kalkofen, Hangeweiher, Rothe Erde, Marschiertor, Frankenberg, Adalbertsteinweg, Panneschopp und der Bezirk Richterich.

Aus einer bewegten Geschichte, in der Aachen nicht nur durch Frankreich besetzt, sondern sogar auch ab 1801 formell zu Frankreich gehörte und erst im Jahre 1815 lt. Beschluss des Wiener Kongress an Preußen fiel, hat sich zu einer echten Wissenschaftsstadt entwickelt. Aachen beherrbergt nicht nur die Fachhochschule Aachen und die Rheinisch-Westfälische-Technische Hochschule, sondern ebenfalls zahlreiche Forschungseinrichtungen. Durch eine vortreffliche Infrastruktur ist Aachen mit vielen europäischen Großstädten unmittelbar verbunden.

In Aachen entdeckt man noch immer viele Areale mit attraktiven Häuser. Auf zahlreichen Grundstücken wird man Produkte von SCHEERER bewundern können.

Hier wohnt man in Aachen

Begehrte Wohnviertel in Aachen sind zum Beispiel die Stadtteile Aachen-Laurensberg, Aachen-Verlautenheide, Aachen-Haaren, Aachen-Brand und Aachen-Eilendorf.

Die Stadt Aachen vertreibt Baugrund für Einfamilienhäuser oder vergibt Erbbaurechte an Grundstücke. In einigen Bauarealen hängt der aufzubringende Kaufpreis für die Baugrundparzellen von dem jeweiligen Bruttofamilieneinkommen po Jahr und der Anzal der Kinder ab. In diesen Wohngebieten werden Abschläge von annähernd 10 Prozent des Bodenwertes pro Kind für bis zu 3 Kinder gegeben, sofern das Jahreseinkommen der Familie weniger als 85.000 Euro beträgt.

Insbesondere im Bereich Aachen-West, in der Nähe zur niederländischen Landesgrenze, wird auf circa 280.000 m² am Westbahnhof der zweite Teilabschnitt des RWTH Aachen Campus geplant. Dort entsteht ein zusätzliches zukunftsweisendes Stadtviertel.

Diese Informationsseiten dürften auch für Sie interessant sein:
Konstruktionshölzer Aachen


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie ist ein dauergrüner Baum, der in seiner in Europa vorkommenden Art zirka 60m hoch wird. Im Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser sogar rund 120 Meter hoch werden. Die höchste Douglasie, die jemals registriert wurde, war genau 133m hoch. Die kräftigsten Douglasie-Bäume verfügen über einen Stamm von in etwa 4 Metern Durchmesser. Die Douglasie zeigt eine relativ schlanke, kegelförmige Krone.

Die Douglasie wächst recht schnell und kann je nach Unterart ein Maximalalter von zirka 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind rund 3 bis 4 Zentimeter lang und verströmen, wenn man sie zerreibt, einen aromatisch angenehmen Duft. Im Unterschied zur Fichte sitzen die Douglasie-Nadeln unmittelbar auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von gut 4 bis 9 cm und einen Durchmesser von 3 bis 3,5 Zentimetern auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel für gewöhnlich in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



Kiefern

Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Föhren oder Forlen genannt, bilden eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Der Begriff Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert dokumentiert.

Die meisten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und riechen stark. Kiefern werden durchschnittlich beinahe 45 m hoch und können bis zu um und bei 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Verhältnis zu anderen Nadelbäumen besonders lang.



Holz: Verkernung

Eine sogenannte Verkernung von Holz besteht, wenn die internen Wasserleitbahnen des Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu identifizieren, redet man von Kernholzbäumen (beispielsweise Robinie, Kiefer, Eiche, Douglasie, Lärche). Wenn kein Farbunterschied zu identifizieren ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil überlegt werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, redet man von Reifholzbäumen (z.B. Linde, Birnbaum, Tanne, Fichten). Reifholz ist wirkliches Kernholz.

Sehr viele Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (beispielsweise Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man spricht allerdings von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und regelmäßig stattfindet, sondern durch exogene Einflüsse ausgelöst wird. Der Falschkern hat keine höhere Haltbarkeit.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Schiebetor Wuppertal    Kesseldruckimprägnierung in Grau Stuttgart    Gartenzäune Aschaffenburg    Altmarkzaun Tübingen    Gartenbrücke Wittingen    Gartenzaun Bonn    Koppelzaun Lüneburg    Altmarkzaun Erfurt    Kreuzzaun Neumünster    Holzterrassen Mannheim    Nordik-Zaun Uelzen    Holz im Garten Gelsenkirchen    Kesseldruckimprägnierung Heide    Zaunbeschläge Heide    Gartenzaun Hamburg    Fertigzäune Münster    Pergola Heide    Staketenzaun Kiel    Nut-und-Federbretter Karlsruhe    Palisadenzaun Heide    Fertigzäune Göttingen    Nut-und-Federbretter Bremen    Zaunhersteller Heide    Palisaden Osnabrück    Staketenzaun Erfurt    Sichtschutz Koblenz    Kesseldruck Imprägnierung Dortmund    Nordik-Zaun Münster    Lärmschutzzaun München    Sichtschutzzaun Landshut    Staketzaun Erfurt    Koppelzaun Leipzig    Zaunhersteller Wiesbaden    Profilbretter Leipzig    Lärmschutzzaun Augsburg    Schiebetor Frankfurt    Kesseldruckimprägnierung Aachen    Leimholz Ingolstadt    Nut-und-Federbretter Wolfsburg    Schiebetor Lüneburg    Staketenzaun Offenburg    Zäune Gelsenkirchen    Zäune Offenburg    Gartenzäune    Kreuzzaun Gelsenkirchen    Gartenzäune Osnabrück