Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Gartenbrücke aus unbehandelter Douglasie

Vormontierte Gartenm� aus unbehandeltem Douglasienholz Gartenbrücke aus unbehandelter Douglasie Rückenschonendes Hochbeet aus Douglasie, naturbelassen Kompostsilo: schnell aufgebaut dank einfachem Stecksystem Pflanzkasten Nordmark Kiefer, RAL kesseldruckimprägniert Hochbeet im Stecksystem, natürlich dauerhafte Douglasie Auf Palisaden mit RAL-Gütezeichen gewährt SCHEERER 10 Jahre Garantie Gartenbrücke als Grundbausatz oder Sonderanfertigung

Konstruktionshölzer in Gifhorn

Natürlich kommt man an auch in Ihrer Region die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Konstruktionshölzer Ihr Thema ist, geben wir Ihnen hier alle von Ihnen gewünschten Hintergrundinformationen. Neben grundsätzlichen Hinweisen zur Konzeption und dem Bau eines Staketen- oder Palisadenzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Kreuzzaun, Friesenzaun und Koppelzaun. Für jede Zaun-Variante bekommt man bei SCHEERER zudem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Sonderanfertigung.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Gartenelemente


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Gartenelemente? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Themen Zaunsysteme, Sichtschutz, Terrassen, Pergolen und Gartenelemente. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Gartenholzhersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihr neuer Sichtschutzzaun oder Ihr neues Carport entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Zaun-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Made in Germany - SCHEERER bietet Ihnen als Hersteller in Ihrer Nähe die größte Auswahl an Gartenelementen aus Massivholz an. Freuen Sie sich auf ansprechende Produkte, die wir komplett inmitten einer besonders waldreichen Region der Lüneburger Heide für Sie fertigen. Unsere Umwelt ist uns wichtig – wir verarbeiten ausschließlich echte, massive Nadelhölzer (kein Tropenholz) aus nachhaltiger Waldwirtschaft, die durch unsere werkseigene Veredelung optimal geschützt werden. So entstehen formschöne, besonders pflegeleichte und sogar pflegefreie Produkte, die Ihr Zuhause in eine Wohlfühloase verwandeln.

>> Video Pflegefreies Gartenholz

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


Konstruktionshölzer erfüllen bei SCHEERER hohe Qualitätsanforderungen

KonstruktionshölzerDer Begriff Konstruktionshölzer ist ein Sammelbegriff für veredelte Bauschnitthölzer. Sie erfüllen größere Ansprüchen als einfache Bauhölzer. Konstruktionshölzer bieten eine zugesicherte Beständigkeit, wenn es um Holzfeuchtigkeit, Dichte, Einschnitt und Oberflächeneigenschaften geht. Man differenziert zwischen Holz für den sichtbaren Einsatz und für den nicht sichtbaren Einsatz. Die erste Variante erfüllt im Bezug auf die Oberflächenbeschaffenheit höhere Qualitätsansprüche. Außerdem haben die Bestimmungen für Bauholz in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen. Das Kürzel KVH beschreibt auch Konstruktionsvollhölzer, es ist allerdings eine geschützte Bezeichnung. definierte qualitative Voraussetzungen, die der DIN 4074 folgen, müssen stattgegeben sein. Trennen sollte man zwischen Konstruktionsvollhölzer und Brettschichthölzern. Diese Holzart - häufig auch Leimholz genannt - ist auch ein besonderes Produkt, das jedoch meist bei großen statischen Ansprüchen eingesetzt wird. Fragen dazu beantwortet Ihnen am besten der Holzfachhändler in Ihrer Umgebung.

Besuchen Sie am besten noch heute einen der Lieferanten

Die hohe Stabilität von Konstruktionshölzern steht für eine gute Lebensdauer. Im Unterschied zu anderen Bauholztypen zeichnen sich die Konstruktionshölzer durch eine einwandfrei abgestimmte Holzfeuchte aus. Die Holzfeuchtigkeit beträgt meistens 15 Prozent, obwohl bei gewöhnlichem Bauholz höchstens 20 % zulässig sind. Auch die Einschnittart ist speziell bei Konstruktionshölzern. Konstruktionshölzer weisen einen herzgetrennten oder herzfreien Einschnitt auf, was das Erscheinen von Schwindrissen ungemein verringert. Ebenso was die Oberflächenmerkmale anbelangt, haben Konstruktionshölzer (Bauschnitthölzer) einen großen Gebrauchswert. Sie weisen eine große Festigkeit auf, indem schon bei der Herstellung die Risiken von Feuchtigkeitseintrag, Rissbildung und Verformung verhindert werden. Dieses exklusiv tragfähige Holz wird in der Regel in größeren Längen geliefert. Es kann mit Hilfe von Keilzinkung verlängert werden. Als Holzarten kommen für die Konstruktionshölzer üblicherweise Nadelhölzer wie: Tanne, Kiefer, Fichte, Douglasie zur Auswahl. Mannigfaltige Nutzbarkeit garantiert Ihnen viel Spass. Konstruktionshölzer können in zahlreichen unterschiedllichen Gebieten eingesetzt werden, vom Dachausbau bis zum Dielenboden und dem Terrassenbau. Das Holz eignet sich optimal für die Fertigung einer tragfähigen Unterkonstruktion einer Holzdielen-Terrasse. Mit dem Unterbau können Bodenunebenheiten entfernt werden sowie eine sehr gute Unterlüftung der Holzterrasse garantiert werden. Überall, wo Robustheit und Tragfähigkeit gefragt sind, leistet es besondere Dienste. Besonders bei den Holzkonstruktionen im Außenbereich, wie annähernd bei Carports, Dielenwegen oder Sandkästen, bietet es sich wegen seiner Resistenz an.

Konstruktionshölzer aus Fichte und Kiefer nicht ohne RAL-Gütesiegel

Zum vorbeugenden, permanenten Schutz werden alle unsere Kiefern- und Fichtenhölzer normalerweise bei SCHEERER stets in bestmöglicher, gütegeprüfter RAL-Qualität kesseldruckimprägniert. Daher versichern wir Ihnen auf sämtliche unsere RAL-Produkte eine Garantie von zehn Jahren. Konstruktionshölzer gehören zu den einfachsten und preiswertesten Arten der Kategorie Bauholz. Sie sind meist sägerau, das heißt ungehobelt und ungefast. Des Weiteren stehen sie unbehandelt ohne bereits erfolgte Holzschutzmaßnahmen zur Auswahl. Dies hat entscheidende Vorteile, denn manche Holzschutzimprägnierungen eignen sich nicht für die Nutzung im Innern. D.h., dass solches Konstruktionsholz lediglich im Außenbereich verwendet werden dürfte. Unbehandeltes Bauholz hingegen ist breit nutzbar.

Aber auch hinsichtlich dieser eigentlich schlichten Konstruktionshölzer gibt es starke Qualitätsunterschiede. In Discountmärkten entscheidet generell der günstigeste Einkaufspreis, um die Gewinmarge tunlichst hoch zu halten. Dies ist kaum mehr als mit Billigholz machbar und Qualitätsverlust rächt sich hinterher bei der Be- und Verarbeitung. Es spiegelt sich in unzureichender Qualität des fertigen Bauwerkes wieder, und wer möchte schon, dass seine Mühe in einem schlechten Ergebnis endet. Unser Unternehmen erhält seine Konstruktionshölzer von Markenherstellern. Wir sichern unseren Kunden durch gezielten und effizienten Einkauf trotzdem attraktive Preise bei gleichzeitig hervorragender Beschaffenheit der Bauhölzer.

Wofür können Sie Konstruktionshölzer verwenden?
Konstruktionsbauholz kommt meistens in Unterkonstruktionen zum Einsatz. Dieses Holz eignet sich erstklassig, um die Montagegrundlage für Hlzwände sowie für Deckenkonstruktionen zu bilden. Konstruktionsholz können Sie aber auch anders vielseitig einsetzen. Überall dort, wo die ungehobelte und ungefaste Oberfläche des Holzes keine Rolle spielt, ist dieses Holz die preiswerteste Variante. Mit dem Erwerb von Konstruktionsholz profitieren Sie aber auch von einem weiteren Einsparpotenzial: Sie brauchen nicht mehr als ein Typ Holz, falls die Basis Ihres geplanten Bauwerkes auf ungehobelter Ware liegt. Hobelware wäre ungleich teurer. Benötigen Sie trotzdem individuelle bearbeitete Hölzer, können Sie Konstruktionshölzer glatt hobeln und fasen, wie Sie dies individuell brauchen. Somit verringern Sie Ihre Fehlschnitte.

Worauf sollten Sie beim Erwerb von Konstruktionsholz immer achten?
Sofern Sie einen Baumarkt aufsuchen, finden Sie auf jeden Fall ein Durcheinander vor, denn die Kunden vor Ihnen haben bereits die Fehlschnitte aussortiert und meist da liegen lassen, wo er ihnen entnervt aus den Händen gefallen ist. Das verbleibende Holz ist nicht sonderlich besser. Es ist halt Angebotsware vom Billiganbieter, das wie schon bemerkt in mäßiger Beschaffenheit bei Ihrer fertigen Arbeit endet. Die meisten Qualitätsmängel bestehen in Drehwüchsigkeit, Bläue durch eingedrungene Nässe sowie Absplitterungen. Besonders Drehwuchs macht dieses Holz unbrauchbar, denn derartige Kanthölzer sind krumm und in sich verdreht. Zudem stehen Ihnen meist nur 2 Schnittlängen zur Auswahl, wodurch sich Ihre Fehlschnitte erhöht und der Einspareffekt ist am Ende dahin. Bei einem unserer Holzfachgeschäfte finden Sie gerade vom Drehwuchs freies Konstruktionsholz vor. Das Holz wurde dabei trocken und ohne aufkommende Blaufäule verwahrt. Des Weiteren bieten wir Ihnen zahlreiche etliche Abmessungen an, warum sich Ihr Ausschuss gravierend verringert. Wählen Sie Ihre Konstruktionshölzer aus unserem Angebot, denn höchstens Markenqualität gibt Ihnen ein perfektes Ergebnis Ihres fertig gestellten Bauwerkes.


Doppelcarports, Sichtschutzwände, Geräteräume oder Flachdach-Carports in Gifhorn


Gifhorn ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Osten des Landes Niedersachsen. Mit zirka 42.000 Anwohnern bildet Gifhorn eines der Mittelzentren des Landes, geprägt durch die geringe Entfernung zu den Industrie- und Handelszentren Braunschweig und Wolfsburg. Außerdem ist Gifhorn Teil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Die Stadt befindet sich zwischen Hannover, Braunschweig und Wolfsburg, annähernd 20 km nördlich von Braunschweig und dem Autobahnkreuz Braunschweig-Nord (A2/A391) und beinahe 15 Kilometer westlich von Wolfsburg. Die Stadt befindet sich am Kreuzungspunkt der B4 (Nord-Süd Richtung, auch Salz-Straße) und B188 (Ost-West Richtung, auch Korn-Straße) sowie der Bahnlinien Braunschweig-Uelzen und Hannover-Wolfsburg am Rande der Lüneburger Heide. Die Ise mündet im Stadtgebiet in die Aller.

Viele Ortschaften liegen neben der Stadt Gifhorn: Sassenburg, Wagenhoff, Calberlah, Isenbüttel, Wahrenholz, Ummern, Leiferde, Müden (Aller), Ribbesbüttel sowie Wesendorf. Die Stadt Gifhorn besteht aus der Kernstadt mit ihrer historischen Altstadt sowie den Stadtteilen Wilsche, Winkel, Neubokel, Kästorf und Gamsen. Gifhorn hat zwei Bahnhöfe: den Bahnhof Gifhorn, in dem sich die Hauptverkehrsstrecke Wolfsburg-Hannover mit der Bahnstrecke Braunschweig-Uelzen trifft, sowie den Bahnhof Gifhorn-Stadt an der zuletzt genannten Bahnstrecke.

Wohngegebenheiten in Gifhorn

Der spezielle Flair der Stadt Gifhorn und die reizvollen Aussichten am südlichen Rand der Lüneburger Heide tragen deutlich zur hohen Lebensqualität in Gifhorn bei. So lädt der Stadtkern mit dem Schloss, dem historischem Marktplatz und vielen Fachwerkhäusern zum Lustwandeln oder zum ruhigen Einkaufsbummel ein. Großflächige Wald- und Heidegebiete in der nahen Umgebung bieten vorzügliche Bedingungen für Ausflüge und Radtouren. Weitere Pluspunkte - in erster Linie auch für mehrköpfige Familien - sind die unlängst geschaffenen Neubaugebiete und das große Angebot an Schulen und Bildungseinrichtungen.

Die örtlichen Vereine bieten viele Gelegenheiten zur aktiven Freizeitgestaltung. Moderne Sportstätten liegen in unmittelbarer Nachbarschaft zu wichtigen Wohngebieten, an der Stadtgrenze gibt es ein Golfplatz, ein Segelflugplatz und mehrere Reitsportbetriebe. Nur um und bei 10 Kilometer östlich von Gifhorn befindet sich das Freizeitgebiet am Tankumsee mit Badesee, Segel- oder Surfmöglichkeiten und einem Ballonzentrum. Kulturelle Veranstaltungen (Konzerte, Theater, Kleinkunst) finden in der neuen Stadthalle oder im restaurierten Rittersaal des Schlosses statt.

Die Bausituation in Gifhorn

Das Baugebiet "Hesegarten" in Gifhorn-Kästorf ist landschaftlich reizvoll gelegen. Es grenzt nördlich an die existierende Bausubstanz des Waldweges, östlich an die Bausubstanz Richtung Hauptstraße und im Süden an den Hesegarten. Das Neubaugebiet "Zur Laage" in Gamsen liegt sehr günstig gelegen, die City von Gifhorn mit etlichen Einkaufsmöglichkeiten sind zu Fuß zu erreichen. Alle Schulformen gibt es auch in der Nähe. Entsprechend der derzeitigen Nachfrage ist die Bebauung primär mit Ein- und Zweifamilienhäusern vorgesehen, die jeweilige Größe der Baugrundstücke liegt zwischen in etwa 600 qm und 900 qm.


Diese Themenseiten könnten auch für Sie nützlich sein:
Konstruktionshölzer Gifhorn

gartenbruecke-douglasie-2

Gartenbrücke aus unbehandelter Douglasie

muelltonnenbox-klappbehaelter

Mülltonnenbox mit Klappenhalter

hochbeet-douglasie

Rückenschonendes Hochbeet aus Douglasie, naturbelassen

komposter

Kompostsilo: schnell aufgebaut dank einfachem Stecksystem

pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert

Pflanzkasten Nordmark Kiefer, RAL kesseldruckimprägniert

hochbeet-stecksystem

Hochbeet im Stecksystem, natürlich dauerhafte Douglasie

palisaden-ral-guetezeichen

Auf Palisaden mit RAL-Gütezeichen gewährt SCHEERER 10 Jahre Garantie

gartenbruecke-douglasie

Gartenbrücke als Grundbausatz oder Sonderanfertigung

Unsere Experten-Empfehlung

Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie ist ein dauergrüner Baum, der in seiner in Europa wachsenden Form circa 60m hoch wird. Im eigentlichen Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser Baum sogar circa 120m hoch werden. Die mächtigste Douglasie, die jemals gefunden wurde, war genau 133m hoch. Die stärksten Douglasie-Arten haben einen Baumstamm von knapp 4m Durchmesser. Die Douglasie verzeichnet eine auffällig schlanke, kegelförmige Krone.

Die Douglasie wächst recht rasch und kann je nach Unterart ein Alter von circa 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind beinahe 3-4 cm lang und verströmen, wenn man sie zerreibt, einen aromatisch angenehmen Geruch. Im Gegensatz zu Fichten sitzen die Douglasie-Nadeln direkt auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von über 4-10 cm und einen Durchmesser von 3-3,5 cm auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel in der Regel in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



Kiefern

Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Forlen oder Föhren betitelt, sind eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Das Wort Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert dokumentiert.

Die meisten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und duften aromatisch. Kiefern werden im Schnitt annähernd 45 m hoch und können bis zu um und bei 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Vergleich zu anderen Nadelbäumen äußerst lang.



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist ökologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biologischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Bakterien, Insekten oder Pilzen angegriffen und in seiner Substanz nachhaltig zerstört werden. Pilze würden ab einer Holzfeuchte von rund 20 Prozent Holz angreifen. Stabile Kernhölzer werden nur sehr langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 unterteilt.

Den biotischen Holzabbau kann man fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermeiden oder vermindern. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung und ggf. der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Dort, wo das nicht ausreichend ist (z.B. bei direkt bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein sachgerechter chemischer Holzschutz besser und für tragende Konstruktionen nach DIN 68 800 vorgeschrieben.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Konstruktionshölzer Neumünster    Gartenholz Gifhorn    Konstruktionshölzer Heilbronn    Zaun Bonn    Standard-Zäune Wiesbaden    Sichtschutzzaun Leipzig    Zaunanlage Leipzig    Friesenzaun Heilbronn    Zaunanlage Hamburg    Lattenzaun Lüneburg    Fertigzäune Düsseldorf    Holzterrassen Gelsenkirchen    Sichtschutz Uelzen    Leimholz Tübingen    Lattenzaun Karlsruhe    Friesenzaun Hamburg    Gartenzaun Lübeck    Zäune Dortmund    Kesseldruck Imprägnierung Oldenburg    Lärmschutzzaun Bonn    Fertigzäune Hamburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Kassel    Koppelzaun Darmstadt    Konstruktionshölzer Essen    Leimholz Potsdam    Holz im Garten Rotenburg    Sichtschutzzäune Tübingen    Holz im Garten Essen    Zaunhersteller Rotenburg    Palisaden Essen    Zaunbeschläge Mainz    Rundholzzaun Oldenburg    Kesseldruckimprägnierung Braunschweig    Kesseldruckimprägnierung Hannover    Kesseldruck Imprägnierung Nürnberg    Konstruktionshölzer Erfurt    Holzzaun Berlin    Lärmschutzzaun Düsseldorf    Gartenzaun Mannheim    Konstruktionshölzer Bonn    Zaunbeschläge Wiesbaden    Lärmschutzzaun Frankfurt    Staketzaun Nürnberg    Gartenzaun Bochum    Jägerzaun Heide    Sichtschutzzäune Bremerhaven