Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Vormontierte Gartenmöbel aus unbehandeltem Douglasienholz

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt gartenbruecke-douglasie-2 hochbeet-douglasie komposter pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert hochbeet-stecksystem palisaden-ral-guetezeichen gartenbruecke-douglasie

Leimholz in Nürnberg

Selbstverständlich gibt es auch in und um Nürnberg die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie nach Leimholz gesucht haben, bekommen Sie hier gerne sämtliche von Ihnen gewünschten Fachinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konzeption und der Errichtung von Zaunanlagen und Sichtschutzelementen, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Friesenzaun, Staketenzaun oder Jägerzaun. Für jede Zaun-Variante erhält man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Gartenelemente

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Gartenelemente Auswahl und Preise

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt

Stichwort RAL-Palisaden

Wir bieten Ihnen durchweg RAL-gütegeprüfte Qualitätsprodukte mit einer Qualitätsgarantie von 10 Jahren.


Unsere Händler im Raum Nürnberg

Sichtschutzelemente, Carports und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Haltbarkeit, Qualität, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Nürnberg mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Nürnberg befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Walting-Pfünz, Hexenagger und Ingolstadt:

W. & L. Jordan GmbH
Steinacher Str. 101
90427 Nürnberg
Tel: 0911 97 99 67-50
www.joka-stilwelten.de
nuernberg@joka.de

Holzfachzentrum Ziller
Isarstr. 30
90451 Nürnberg
Tel: 0911-64804-0
www.holzziller.de
mail@holzziller.de

Wilhelm Maier
Schwadermühle 1
90556 Cadolzburg
Telefon: 09103-8231
Fax: 09103-5814
info@maier-holz.de
www.maier-holz.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports im Fokus
Umfragen haben ergeben, dass die Einwohner im Raum Nürnberg zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Garten und Sichtschutz haben. Das liegt sicher daran, dass es in Nürnberg viele Häusersiedlungen mit jungen Familien gibt. Gartenzäune, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind aus diesem Grund in Nürnberg äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Leimholz oder Brettschichtholz: Merkmale und Vorteile

LeimholzAls Leimholz bzw. Brettschichtholz kategorisiert man aus wenigstens drei Holzlagen und in der gleichen Faserrichtung verleimte Bretter. Die Ebenen sind mit einer speziellen Leimbindung miteinander verklebt. Brettschichtholz und Leimholz wird meistens im Ingenieurholzbau, also bei hoher statischer Belastung, verwendet. Binder aus Brettschichtholz werden als Brettschichtbinder oder Leimbinder benannt. Brettschichtholz wird kurz auch BSH bzw. BS-Holz genannt. Leimholz wird ab und zu auch Leimbalken genannt.

Für die Fertigung von Brettschichtholz bzw. Leimholz wird Massivholz verwendet. In aller Regel wird ein Leimholz oder Brettschichtholz nur aus einer Holzart hergestellt. Dafür werden i.d.R. Lärchen-, Douglasien-, Fichten- oder Kieferhölzer zum Ensatz gebracht.

» Unsere hochwertigen Produkte erhalten Sie ausschließlich bei einem dieser Lieferanten.

Durch Leimholz bzw. Brettschichtholz reduziert Rissbildung beim Carportbau

Weil Brettschichtholz und Leimholz aus trockenem Holz produziert wird und mehrschichtig aufgebaut ist, findet sich Rissbildung in beträchtlich geringerem Umfang als bei Massivholz. Massivholz oder auch Vollholz besteht nur aus einem einzigen Stück Holz und kann deshalb häufiger zur Entstehung von Rissen neigen. Daher eignet sich z.B. Leimholz bzw. Brettschichtholz ideal beim Carportbau für die tragenden Elemente, wo eine Rissbildung schädlich wäre. SCHEERER nutzt für farbbehandelte Carports bei Holmen, Auflagen und Pfosten prinzipiell Leimholz ein.

Sehr gute Belastbarkeit - selbst im Brandfall

Weil die Robustheit von Holz im Gegensatz zu Stahl nicht von der Temperatur abhängt und das Holz bei Feuer langsam von außen her abbrennt, kann die Stabilität u.U. länger bestehen bleiben als beispielsweise bei Eisen. Brettschichtholz wird aus ausgewählten und von Makelstellen entsorgten Hölzern hergestellt. Deswegen kann man Tragfähigkeiten erzielen, die mit Massiv- bzw. Vollholz des selben Durchmessers nicht möglich sind.


Carport, Gartenzäune, Sichtschutzelemente oder Terrassenholz vom Fachhändler in Nürnberg

Nürnberg ist eine beliebte Großstadt im Regierungsbezirk Mittelfranken des Freistaats Bayern. Mit gut 500.000 Menschen ist Nürnberg nach München die zweitgrößte Stadt in Bayern. Nürnberg bildet zusammen mit seinen angrenzenden Städten Fürth, Schwabach und Erlangen ein Ballungsgebiet mit über 1,2 Millionen Einwohnern. Die Stadt Nürnberg verkörpert dabei sowohl das wirtschaftliche als auch das geistliche Zentrum der europäischen Metropolregion Franken.

Das Stadtgebiet von Nürnberg umfasst eine Fläche von circa 186 qkm. Im Norden der Stadt findet man das ziemlich ebene aber fruchtbare Knoblauchsland. Ein wichtiges Gemüseanbaugebiet in dieser Gegend, das zugleich auch die Anflugschneise für den westlichen Nürnberger Flughafen bildet, sowie nach Nordosten hin der Sebalder Reichswald. Im Südwesten ist die Bebauung mit der Stadt Stein und im Westen mit der Nachbarstadt Fürth verbunden.

Der Ballungsraum von Nürnberg

Die Stadt Nürnberg grenzt an die Städte Erlangen, Kraftshofer Forst, Neunhofer Forst und Erlenstegener Forst (im Landkreis Erlangen-Höchstadt), Schwaig bei Nürnberg, Forsthof, Zerzabelshofer Forst, das gemeindefreie Gebiet Fischbach und Feucht, Laufamholzer Forst (alle im Landkreis Nürnberger Land), Rohr und Schwabach (im Landkreis Roth), Forst Kleinschwarzenlohe und Wendelstein (alle im Landkreis Roth), Oberasbach und Stein (im Landkreis Fürth) sowie Fürth als kreisfreie Stadt.

Durch die Industrialisierung im 19. Jahrhundert setzte auch in Nürnberg ein starkes Bevölkerungswachstum ein. Waren es 1812 in der Stadt erst circa 26.000 Menschen, so überschritt die Anwohnerzahl bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts die Grenze von 100.000 Bewohnern und machte Nürnberg demzufolge zur Großstadt. 1900 hatte die Stadt dann bereits ungefähr 250.000 Bewohner. Diese Bevölkerungszahl steigerte sich bis 1972 auf den historischen Höchststand von circa 515.000. Am 31. Dezember 2008 betrug die amtliche Bevölkerungszahl in Nürnberg noch ca. 503.000 Menschen.

Wohnen in Nürnberg

Nürnberg wurde in der international anerkannten Studie "Worldwide Quality of Living Survey" erneut als eine der 25 Städte mit der besten Lebensqualität weltweit ausgezeichnet. Bewertet wurden dabei vor allem soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Kriterien sowie Infrastruktur, Gesundheitsversorgung, Kultur sowie Bildungsangebot. Im Umweltranking schnitt Nürnberg als beste deutsche Stadt auf Position 13 ab.

Die Nürnberger Wirtschaft

Besonders stark ist Nürnberg vor allem in den Branchen Druck, Marktforschung, Kommunikationstechnik, Verkehr und Logistik sowie Energie und Leistungselektronik. Zur Bruttowertschöpfung der Stadt Nürnberg trägt der Dienstleistungsbereich zu gut 75 Prozent bei. Der Einzelhandelsumsatz betrug im Jahre 2008 über 3,5 Mrd. EUR, was in Deutschland pro Kopf der dritthöchste Wert nach München und Düsseldorf ist. Einbußen an Arbeitsplätzen musste Nürnberg in den letzten 25 Jahren vor allem durch Produktionsverlagerungen bzw. Werkschließungen hinnehmen. Darunter bei so namhaften Unternehmen wie MAN, der Grundig AG und beim AEG-Werk.

Diese Informationsseiten dürften auch für Sie nützlich sein:
Leimholz Nürnberg


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter irrtümlich auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien umfasst nur zirka 6 Arten, von denen 4 in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und 2 im westlichen Teil von Nordamerika zu finden sind. In Europa war die Douglasie ehemals im Tertiär vorzufinden, im Zuge der Eiszeit ist sie auf unserem Kontinent jedoch ausgestorben. Das traditionelle Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Nordamerika-Reise mit nach Europa. Als eingeführte Spezies hat sich die Douglasie mittlerweile in zahllosen Ländern etabliert. In Deutschland kommt sie meistens in Rheinland Pfalz vor. Besondere Eigenschaften der Douglasie sind: Spezielle Maserung, breite Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und hohe naturgegebene Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Gewächse bilden Zapfen, in denen auch die Samen reifen. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung vergeht bei zahlreichen Kiefer-Bäumen ein komplettes Jahr, für gewöhnlich ist zu Beginn noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte dagegen befinden sich im Gegensatz dazu Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz als Baustoff

Holz findet im Bauwesen zumeist als sog. Bauholz umfangreiche Nutzung. Holz wird im Bau z.B. als Brettschichtholz, Vollholz oder in Form von Holzwerkstoffen eingesetzt werden. Es wird sowohl für isolierende, konstruktive als auch für ästhetische Anwendungen in Form von Verkleidungen verwendet. Auf tragfähigen Holzkonstruktionen basiert der Holzrahmenbau, der Holzskelettbau sowie der normale Fachwerkbau.

Holz überzeugt durch eine große Stabilität bei minimalen Gewicht aus. Von allen Festigkeiten des Holzes hat seine Zugfestigkeit die besten Werte, während die Druckfestigkeit des Holzes rd. 50 % und die Schubfestigkeit nur rd. 10 Prozent der Zugfestigkeitswerte erreichen. Die Zugfestigkeit von Stahl ist zwar 5-6 mal besser als die Zugfestigkeit von Bauholz, letzteres ist dagegen 16-mal leichter.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Staketenzaun Augsburg    Palisaden Mainz    Nut-und-Federbretter Kassel    Palisadenzaun Nürnberg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Augsburg    Konstruktionshölzer Ludwigshafen    Leimholz Hamburg    Lattenzaun Wolfsburg    Nordik-Zaun Tübingen    Leimholz Gelsenkirchen    Sichtschutzelemente Kiel    Sichtschutzzäune Rotenburg    Sichtschutz Bremen    Profilbretter Hannover    Kreuzzaun Lüdenscheid    Steckzaun Dresden    Jägerzaun Hannover    Zaun Lübeck    Palisaden Gifhorn    Kesseldruckimprägnierung Oldenburg    Fertigzaun Ingolstadt    Holzzaun Würzburg    Holzzäune Göttingen    Holzterrassen Rotenburg    Rundholzzaun Rotenburg    Sichtschutzzaun Wuppertal    Zaun Braunschweig    Nut-und-Federbretter Flensburg    Fertigzaun Freiburg    Palisadenzaun Lübeck    Rundholzzaun Mainz    Leimholz Erfurt    Zaunhersteller München    Schiebetor Lübeck    Fertigzaun Gelsenkirchen    Staketzaun Köln    Sichtschutzzaun Wiesbaden    Konstruktionshölzer Hannover    Gartenbrücke Bochum    Palisaden Münster    Holz im Garten Trier    Staketzaun Mönchengladbach    Rundholzzaun Mannheim    Bohlenzaun Braunschweig    Zaunanlage Berlin    Holzterrassen Aschaffenburg