Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Profilbretter in Uelzen

Wenn Sie nach Profilbretter gesucht haben, geben wir Ihnen an dieser Stelle gerne alle von Ihnen erwarteten Hintergrundinformationen. Neben einfachen Hinweisen zur Planung und der Installation eines Fertigzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Serien Jägerzaun, Friesenzaun und Rundholzzaun. Für jede Zaun-Variante findet man bei SCHEERER zudem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Terrassenhölzer

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie

Einmal Qualität – immer Qualität

Zur Erhaltung des Holzes ist bei SCHEERER-Produkten keinerlei Nachpflege nötig.


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Gartenelemente? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Themen Zaunsysteme, Sichtschutz, Terrassen, Pergolen und Gartenelemente. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Gartenholzhersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihr neuer Sichtschutzzaun oder Ihr neues Carport entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Zaun-Hersteller Scheerer

SCHEERER – Aus dem Herzen Niedersachsens

Bereits in dritter Generation entsteht jedes einzelne SCHEERER Produkt in unserem Familienunternehmen in Behren. So haben wir unser Produktspektrum über Jahrzehnte Stück für Stück weiterentwickelt und systematisch ergänzt. Auch mit dem Ergebnis, optisch wie konstruktiv ganz neue Akzente im Gartenholzangebot zu setzen. Damit hat sich das Unternehmen SCHEERER über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Wobei sich unser gesamtes Gartenholzprogramm in einem Merkmal gleicht: Jedes einzelne Produkt ist ein Qualitätserlebnis.

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


Profilbretter für solide Holzkonstruktionen

ProfilbretterEin Profilbrett ist ausschließlich ein Holzbrett, das durch die Verarbeitung mithilfe von Hobel- und Fräsgeräten eine spezielle Form oder eine hübsche Verzierung bekommen hat. Von einigen Menschen wird ein Profilbrett auch ab und an als "Profilholz" betitelt.

Profilbretter können also auch bei der Erstellung von aufwendigen und optisch gefallenden Carports verwendet werden. Draußen benutzt man Profilbretter nicht nur beim Erstellen von erstklassigen Carports, sondern u.a. auch der errichtung von Terrassen, Zäunen und Holzhütten.

Der Vorzug von Profilbrettern ist die unglaubliche Angebotsvielfalt an verschiedenen Holzarten und Profilversionen, außerdem sind Profilbretter bei der Konstruktion von einem Carport besonders einfach zu nutzen. Bei Profilbrettern nutzt man so etwas wie ein Steck-Prinzip, mit dem man die jeweiligen Bretter leicht zu einer ganzen Wand oder einem Bodenbelag verbinden kann. Profilbretter sind im Prinzip die übergeordnete Gattung für die insbesondere im Bereich des Carportbaus in den meisten Fällen verarbeiteten Nut- und Federbretter. Profilbretter dieser Art besitzen prinzipiell eine so genannte Nut und über eine Feder, die die kinderleichte Montage und das problemlose Zusammenstecken der Bretter ermöglichen. Zusammengesteckte Nut- und Federbretter können schnell eine ganze Wand oder die Dachfläche des Carports bilden.

Im Außenbereich sollten Profilbretter ziemlich robust sein, damit sie beim Carportbau, für Gartenhäuser oder Sichtschutzwände verwendet werden können. Meistens wird dabei Holz aus Fichte oder Kiefer eingesetzt. Zum Schutz der Bretter werden die von uns genutzten Profilbretter mit einer Kesseldruckimprägnierung versehen. Nach der Installation kann man für gewöhnlich das Holz noch mit einer leichten Holzwachslasur behandeln, die das Material nicht nur schützt, sondern außerdem auch die natürliche Maserung der Bretter betont.


SCHEERER Sichtschutzelemente, Carports, Gartenholz oder Zäune von unserem Fachhandelspartner in Uelzen und Munster

Die Hansestadt Uelzen ist eine Mittelstadt im nordöstlichen Niedersachsen. Sie rechnet man zur Metropolregion Hamburg und ist die Kreisstadt des Landkreises Uelzen. Als drittgrößte Stadt der Lüneburger Heide wurde Uelzen weithin bekannt, nachdem der Künstler Friedensreich Hundertwasser für die Neugestaltung des Bahnhofs engagiert werden konnte. Das neueste Werk des Wiener Künstlers und Architekten wurde zum Beginn der Expo 2000 in Hannover als Hundertwasserbahnhof Uelzen eingeweiht und ist von diesem Tage an ein begehrtes Touristenziel. Im Jahre 1971 wurden die Ortschaften Halligdorf und Hambrock eingegliedert. Ein Jahr später kamen die Orte Klein Süstedt, Kirchweyhe, Groß Liedern, Holdenstedt, Masendorf, Hanstedt II, Mehre, Hansen, Oldenstadt, Molzen, Tatern, Riestedt, Veerßen, Ripdorf, Westerweyhe und Woltersburg hinzu. Die Kreisstadt Uelzen hat in etwa 33.500 Einwohner ist Zentrum eines Umlandes mit annähernd 93.000 Menschen. Im Jahr 1270 wurde Uelzen zur Stadt. Als Mitglied der Hanse kam die an der Ilmenau gelegene Stadt durch internationalen Handel zu einem beachtlichen Vermögen, was man bis in die Neuzeit sieht. das alte Zentrum mit ihren zahlreichen historischen Gebäuden ist von Fachwerkarchitektur dominiert und zeigt außerdem zahlreiche imposante Häuser der norddeutschen Backsteingotik.

Uelzen findet man am Rande der Lüneburger Heide. Wegen der Lage an der Nord-Süd-Achse Hamburg-Hannover als auch der West-Ost-Achse Bremen-Berlin ist Uelzen ein bedeutender Eisenbahnknotenpunkt. Von wirtschaftlicher Relevanz ist zudem die Nähe zum Elbe-Seitenkanal. Attraktiv ist die Lage des Ortes am Flüsschen Ilmenau mit begrünten Ufern, idyllischen Auen und Parks. In der Region wurden weite Flächen als Naturparks mit Mooren, Wäldern, Seen und Heideflächen gestaltet: Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue, Naturpark Elbhöhen-Wendland, Naturpark Südheide und Naturpark Lüneburger Heide.

Zur Kreisstadt Uelzen zählen die Ortsteile Hanstedt II, Halligdorf, Holdenstedt, Masendorf, Klein Süstedt, Hambrock, Hansen, Groß Liedern, Kirchweyhe, Woltersburg, Ripdorf, Oldenstadt, Molzen, Tatern, Westerweyhe, Mehre, Riestedt und Veerßen. Desweiteren existieren noch 3 Areale im Stadtgebiet, die den Titel "Sonstige Stadtteile" haben: Pieperhöfen, Borne, Klein Liedern. Als Zentrum eines Anbaugebietes agrarischer Güter hat Uelzen eine wichtige Position im Bereich der Lebensmittelproduktion und des Dienstleistungsbereichs. Um diesen Mittelpunkt haben sich weitere Branchen angesiedelt. In Summe wird die Wirtschaftsstruktur von mittelständischen und kleinen Unternehmen dominiert und von Groß- und Zweigbetrieben großer Konzerne erweitert.

Von den zirka 16.000 Arbeitenden (Zahlen aus dem Jahre 2014) arbeiten circa 8.300 im Dienstleistungssektor, über 3.360 im produzierenden Gewerbe und Handwerk, um und bei 4.000 in der Gastronomie und Verkehrsgewerbe und außerdem 185 in der Land- und Forstwirtschaft aktiv. Der Landkreis Uelzen ist von der Europäischen Union zur Ziel-1-Region erklärt worden, um die Entwicklung und Ansiedlung von Firmen zu begünstigen. Stadt und Kreis Uelzen sind Teil der Metropolregion Hamburg. Im Verlauf der Wirtschaftsförderung arbeiten der ländliche Raum und Ballungsraum intensiv zusammen, um Informationsfluss und Infrastruktur zu steigern, Gewerbeansiedlungen zu steigern und gemeinschaftlich neue Märkte zu erschließen.

Angesiedelte Unternehmen vor Ort in Uelzen

Uelzen ist Sitz der zweitgrößten Zuckerfabrik Europas. Es ist ein Werk der Nordzucker AG, dem zweitgrößten deutschen Hersteller dieser Art. Die Uelzena eG ist ein landesweit beachtenswerter Produzent von Getränke- und Milchpulvern, Butter, Butterfetten als auch speziellen Erzeugnissen wie beispielsweise Kondensmilch. Zudem unterhält Nestlé Schöller in Uelzen ein Werk mit gut 500 Beschäftigten zur Herstellung von Stiel- und Bechereiscreme sowie Tiefkühlbackwaren.

Uelzen liegt im Kern eines der umfangreichsten nicht von Autobahnen erschlossenen Gebiete in Deutschland. Die A 39 wird seit etlichen Jahren geplant; mit einer realisierung vor 2020 ist nicht zu rechnen. Befahrendster Verkehrsweg von Uelzen ist die Bundesstraße 4, die über Gifhorn und Braunschweig nach Bad Harzburg führt und Kraftverkehr weiter nach Süden über den Harz nach Nordhausen bringt. In der Gegenrichtung führt die B 4 über Lüneburg und Bad Bevensen Richtung Norden nach Hamburg.


Diese Informationsseiten sollten auch für Sie von Interesse sein:
Profilbretter Uelzen


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien verkörpern eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der britische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm bezeichneten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Expedition mit nach Hause. Die Gattung umfasst sieben Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in China und in Japan. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso auf dem europäischen Kontinent zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Alle Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jungen Bäumen glatt und wird mit den Jahren rötlich-braun und dicker. Die Zweige hängen für gewöhnlich. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig angeordnet. Die Nadeln haben im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie überdauern regelmäßig 6-8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind global die meistverwendeten Baumgattungen der Forstwirtschaft. Kiefern duften äußerst speziell. Das Holz der Kiefern ist meist harzreich und leicht. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Zäune, Tore, Türen, sowie Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte verwendet.

Kiefern werden desweiteren zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen einiger Kiefernsorten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel dienen (Pinienkerne). Die Kiefer hat ab und zu grünes Holz.



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist biologisch entsorgbar, ist aus diesem Grund aber auch anfällig in Hinblick auf biologischen Schädlingen. Es kann also zum Beispiel von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von etwa 20 Prozent Holz angreifen. Stabile Kernhölzer werden nur äußerst langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast komplett durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie möglicherweise der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Dort, wo dies nicht genügt (beispielsweise bei direkt bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein versierter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Palisaden Würzburg    Schiebetor Koblenz    Sichtschutz Hannover    Staketenzaun Tübingen    Staketzaun Flensburg    Palisadenzaun Uelzen    Fertigzaun Hof    Zaun Berlin    Zaun Chemnitz    Jägerzaun Gifhorn    Kreuzzaun Bremerhaven    Leimholz Lüneburg    Gartenbrücke Aschaffenburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Ludwigshafen    Standard-Zäune Stuttgart    Sichtschutzelemente Aschaffenburg    Nordik-Zaun Tübingen    Lärmschutzzaun Hannover    Koppelzaun Gifhorn    Nordik-Zaun Mannheim    Friesenzaun Rotenburg    Steckzaun Karlsruhe    Schiebetor Offenburg    Palisadenzaun Mainz    Altmarkzaun Bonn    Palisaden Tübingen    Holzterrassen    Kesseldruckimprägnierung    Kesseldruckimprägnierung in Grau Heide    Palisadenzaun Bielefeld    Rundholzzaun Dortmund    Gartenholz Mannheim    Sichtschutzzäune Mannheim    Zaun-Klassiker Dortmund    Rundholzzaun Lüdenscheid    Holzterrassen Augsburg    Rosenbogen Hannover    Zaun Duisburg    Palisadenzaun Aachen    Kesseldruck Imprägnierung Lübeck    Nordik-Zaun    Staketenzaun Osnabrück    Konstruktionshölzer Hof    Kesseldruckimprägnierung in Grau Würzburg    Gartenbrücke Darmstadt    Palisaden Berlin