Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Holzterrassen in Potsdam

Auch im Umland von Potsdam gibt es die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Holzterrassen Ihr Thema ist, bekommen Sie an dieser Stelle gerne alle von Ihnen gewünschten Fachinformationen. Neben grundsätzlichen Hinweisen zur Planung und der Installation eines Fertigzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Friesenzaun, Staketenzaun oder Jägerzaun. Für jede Zaun-Variante findet man bei SCHEERER zudem jede denkbare Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Terrassenhölzer

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie

Einmal Qualität – immer Qualität

Zur Erhaltung des Holzes ist bei SCHEERER-Produkten keinerlei Nachpflege nötig.


Unsere Händler im Raum Potsdam

Sichtschutzelemente, Carports und Gartenzäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Potsdam mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Potsdam befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Plessow, Großbeeren, Falkensee und Nahmitz:

Holzbau V. Schmidt
Michendorfer Chaussee 115a
14473 Potsdam
Tel: 0331/293338
www.holzbau-volker-schmidt.de
info@holzbau-volker-schmidt.de

Holzfachzentrum Potsdam
Horstweg 47
14482 Potsdam
Tel: 0331-74322-0
www.holzfachzentrumpotsdam.de
info@holzfachzentrumpotsdam.de

Brun & Böhm GmbH
Oerenstein & Koppel-Str. 11
14482 Potsdam
Tel: 0331-581888-0

Preikschat + Huschke Holzbau
Chausseestr. 17 (an der B1)
14542 Plessow
Tel: 03327/49739
www.preikschat-huschke.de
info@preikschat-huschke.de

Marquardt Bauelemente Holzhandel GmbH
Berliner Straße 3
14979 Großbeeren
Tel: 033701-30060
www.zaun-marquardt.de
info@zaun-marquardt.de

Markt am Rathaus GmbH
Falkenhagener Str. 41
14612 Falkensee
Tel: 03322/22181
Tel: 03322/22181

Holzindustrie Nahmitz GmbH
Bereich HAVEL-HAUS
An der A 2
14797 Kloster Lehnin OT Nahmitz
Tel: 03382 -704-114
www.markpine.de
info@markpine.de

Holzindustrie Nahmitz GmbH
Am Sägewerk
14797 Nahmitz
Tel: 03382/705920
www.markpine.de
info@markpine.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports im Fokus
Umfragen haben ergeben, dass die Einwohner im Raum Potsdam zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Garten und Grundstückseingrenzung haben. Das liegt sicher daran, dass es in Potsdam viele Häusersiedlungen mit jungen Familien gibt. Carports, Sichtschutzzaun und Holzterrassen sind aus diesem Grund in Potsdam äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Holzterrassen von SCHEERER: Der passende Platz für Ihre Entspannung

HolzterrassenWir bei SCHEERER wissen: Man findet zahllose optimale Gründe sich für Holzterrassen zu entscheiden! Für eine Holzterrasse spricht insbesondere die wohlige Optik. Holzterrassen wirken elegant und schaffen eine unvergleichliche Atmosphäre. Holzterrassen glänzen zudem durch eine große Funktionalität: Sie wird sich an heißen Tagen vergleichsweise wenig aufheizen und an kälteren Tagen nicht so unangenehm kühl werden.

Haben wir Sie überzeugt? Sie bekommen alle Informationen über unseren Internetauftritt oder direkt beim Holzfachhandel über die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten, die sich Ihnen bei einer Holzterrasse ergeben.

Detaillierte Hintergrundinfos zum Produkt Terrassenhölzer
Unsere Übersicht der Lieferanten

Unser Pluspunkt: Heimisches Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff WPC

Wer Holzterrassen in Eigenarbeit erstellen möchte, hat bei der Wahl des Materials zumeist am Anfang die Frage: Woraus sollen meine Terrassendielen bestehen - aus Kunststoff oder doch lieber aus dem natürlichen Rohstoff Holz?
Günstiger ist die Montage einer Holzterrasse. Anders als beim Material Kunststoff benötigt man keine besonderen Profiwerkzeuge. Holzterrassen benötigen eine Kreis- oder Stichsäge, Akkuschrauber und einige Zubehörteile, die jeder Gelegenheitshandwerker besitzt. Außerdem begeistert bei einem Holzbelag die naturverbundene Optik. Echtholzterrassen sehen erstklassig aus und verschaffen mit ihrer über Jahre gewachsenen Holzstruktur eine einzigaartig natürliche Wohlfühlatmosphäre. Kunststoffböden wirken dagegen nicht so natürlich, trotz ihres Holzanteils.

SCHEERER Befestigungslösungen für Holzterrassen

Um eine Holzterrassenoberfläche ohne optisch störende Schraubenknöpfe zu schaffen, liefert SCHEERER ein Befestigungssystem, mit dem Sie unkompliziert und effizient die Dielen einer Holzterrasse unsichtbar befestigen können.

Vorzüge:
  • visuell "perfekte" Anmutung, ohne unschöne Schrauben
  • Keine ungewollte Rissbildung durch die Keilwirkung der Schraubenköpfe
  • Keine Verletzungsgefahr durch herausstehende Schrauben.
Holzterrassen

Die Bodenhalterungen werden an der Unterseite des Brettes mit drei Holzschrauben befestigt. Die Schraube in der Mitte wird stark angezogen und fixiert den Halter am Holzbrett. Die äußeren Schrauben werden zentriert in den Langlöchern nur etwas angezogen (wichtig), damit die Bretter arbeiten kann.

Ihr Vorteil:
  • simples, aber robustes System
  • alterungsbeständig
  • konstruktiver Holzschutz, die Terrassendielen befinden sich nicht mehr ohne Abstand auf der Unterkonstruktion auf, dadurch Hinterlüftung (5 mm Abstand)
  • Dreifachverschraubung, deswegen kann die Terrassendiele in der Breite arbeiten
  • komplett mit Schrauben erhältlich
Die Terrassendiele wird unter die vorhergehende geschoben und angebschraubt. Die Bodenhalter kommen immer wechselseitig auf der Unterkonstruktion zu liegen.

Holzterrassen Befestigung

Am Anfang und am Ende der Terrassenfläche wird die Lasche der Halterung umgeschlagen und an der Stirnseite der Unterkonstruktion festgeschraubt. Alternativ kann man die überstehende Lasche auch absägen und das letzte Brett sichtbar von oben verschrauben.


SCHEERER Hilfe für die Montage

Einbautipps für Terrassendielen
  • Sorgen Sie dafür, dass kein unmittelbarer Kontakt zwischen Terrassenbrett und Unterbau besteht, um Stauwasser zu verhindern. Wir empfehlen immer Abstandshalter oder Distanzbänder, wie die SCHEERER Bodenhalter, zu verwenden.
  • Eliminieren Sie Staunässe durch wasserdurchlässigen Sand als Untergrund. Für umfangreiche Hinterlüftung der kompletten Fläche sollte ebenfalls gesorgt werden.
  • Leichtes Gefälle von ca. ein bis zwei Prozent im Verlauf der Nutung sorgt dafür, dass Regenwasser ablaufen kann.
  • Terrassendielenabstand je nach Trockenheit 5 - 8 mm.
  • Nutzen Sie je Brett und Auflage zumindest zwei Schrauben aus Edelstahl. Die Verschraubung machen Sie circa 2 bis 3 cm vom Rand.
  • Luftabschluss durch geschlossene Stellflächen (z.B. Blumentöpfe) vermeiden.
  • Eine anschließende Flächenbehandlung durch wasserabweisende Öle verringert die unerwünschten Schwung- und Quellvorgänge.
  • Zur turnusmäßigen Reinigung können einfache Haushaltsreiniger (ohne Scheuerzusätze) genutzt werden. Bei Hochdruckreinigern stets zu hohen Druck vermeiden, da dies die Holzfasern verletzen kann.
  • Das Auftreten von Trockenrissen an den Enden der terrassenbretter kann durch eine Behandlung der Hirnholzflächen mit der Hirnholzversiegelung enorm vermindert werden.
  • Obacht bei Mauerwänden und sichtbaren Unterkonstruktionen: Es können Stellen durch "Ausblutungen" von Holzinhaltsstoffen hervortreten.

Typische Eigenschaften von Terrassendielen

Risse, ausdrücklich an den Schnittenden, aber auch in der Fläche können bedingt durch Wettereinflüsse zu beobachten sein. Geringe Krümmungen und Verdrehen sind möglich. Diese können bei der Anbringung mit Hilfe von Keilen, Schraubzwingen und Zurrgurten begradigt werden. Nach gelungener Verschraubung verziehen sich die Dielen nicht weiter. Sichtbare Beeinträchtigungen wie Wasserflecken, Farbunterschiede durch Lichteinwirkung, Bläue beim Splintholz oder Vergleichbares haben keinen Einfluss auf die Qualität. Wegen Wetter und Lichtstrahlen bekommt das Holz im Verlauf der Zeit eine durchgehend silbergraue Färbung. Sollte dies nicht akzeptabel sein, ist eine sofortige Oberflächenpflege, zum Beispiel mit Koralan Terrassenöl, vorzunehmen. Es kann, vor allem in der ersten Zeit, zu Harzaustritten kommen. Diese kann man nach Aushärtung behutsam mechanisch entfernen. Holz bleibt ein Naturprodukt!


Holzterrasse Douglasie

Holzterrassen aus heimischer Forstwirtschaft: Douglasien- und Kiefernholz

Da draußen genutztes Holz Sonnenstrahlen und wechselnden Witterungen ausgesetzt ist, sollten Terrassendielen aus hochwertigem Holz gemacht sein. Wir verzichten aus gutem Grund auf Tropenhölzer und empfehlen Dielenbretter aus Douglasie. Dieses extrem harte Nadelholz kommt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und besitzt eine hohe grundsätzliche Haltbarkeit. Das bedeutet, Douglasie braucht zur Haltbarmachung keine Nachbehandlung, solange unmittelbarer Erdkontakt und Staunässe vermieden werden. Kleiner Rat: Bei nicht behandeltem Douglasienholz ist die sonnenbedingte silbergraue Färbung ein ganz natürlicher Prozess, der überhaupt keinen Einfluss auf die Güte hat. Wem dieser Effekt optisch nicht zusagt, muss das Holz bestenfalls einmal vor der Montage und dann erst in einigen Jahren wieder ölen.


Douglasie Terrassendielen

Natürliche Optik: Douglasie Holzdielen für Ihren Garten

Alle unbehandelten Hölzer, die den örtlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, verfärben sich allmählich grau. Das kommt auch bei Douglasie vor. Wer wärmere Farben bevorzugt, sollte sich für Dielen aus Douglasie mit brauner Imprägnierung (KD+) entscheiden. Aufgrund der natürlichen Rotfärbung der Douglasie ist das Ergebnis ein kräftiger Braunton. Die Farbpigmente in der Imprägnierung sorgen für einen UV-Schutz und schützen vor dem Ergrauen.

Terrassendielen Douglasie

Vorzüge:
  • Die natürliche Holzstruktur bleibt sichtbar
  • Imprägniermittel mit braunen Farbpigmenten färbt intensiv braun
  • Farbauffrischung für die Optik ist möglich, für die Haltbarkeit aber nicht nötig
  • 10 Jahre SCHEERER-Garantie
  • Doppelter Schutz: Die natürliche Langlebigkeit des Douglasienholzes wird durch die Kesseldruckimprägnierung maximiert – mehr geht nicht!

    Alternativ hat sich auch das speziell für den Outdoorbereich produzierte resoursa-Systemholz als geeignet erwiesen. Ein besonders veredeltes und durch das Auftragen einer flüssigen Wachslasur insbesondere leicht zu pflegendes Premium-Kiefernholz. Wir versichern auf dieses Kiefernholz eine Garantiezeit von fünfzehn Jahren.

    Terrassendielen resoursa Systemholz

    Holzbretter mit wasserabweisendem Schutzfilm.

    Die größte Belastung draußen stellt für das Naturprodukt Holz der dauerhafte Wechsel von Durchfeuchtung und Trockenzeit durch Regen und Sonne dar. SCHEERER liefert ein System zum Schutz der Oberfläche, das diese Belastung besonder für kesseldruckimprägnierte Dielen enorm verringert.

    Holzterrasse resoursa Systemholz

    Die resoursa Hydrophobierung
    Bei diesem Verfahren wird das Holz anfangs durch eine hochwertige Kesseldruckimprägnierung (KD+) nach RAL-Richtlinien mit einem tief einziehenden, ökologisch einwandfreien Holzschutz versehen. Danach wird nach der Montage des Terrassenbelages die Holzoberfläche mit einem wasserabweisenden Schutzfilm aus Wachs geschützt.

    Pluspunkte im Überblick:
    • Wasserabstoßende Oberfläche: Geringe und ausgeglichene Feuchtigkeit im Holz
    • Schonung der Ressource Holz durch längere Lebensdauer: wegen geringer Holzfeuchten, Verschlechterung der Lebensbedingungen für Holzschädlinge (Fäulnispilze)
    So funktioniert es: Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+) plus resoursa-Wachslasur ergibt resoursa-Systemholz

    Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+)
    • Ausgewähltes Kiefernholz, nordisches Rotholz, astarm, kleine fest verwachsene Äste
    • intensive, tief einwirkende braune Färbung
    • Aus PEFC-zertifizierter ökologischer Forstwirtschaft
    • RAL-Kesseldruckimprägnierung für Gebrauchsklasse 3 (frei bewitterter Außenbereich, ohne Erdkontakt) inkl. Terrassendielen und deren Unterkonstruktion
    Resoursa – Wachslasur
    • Braunes Holzwachs zur Erstbehandlung von kesseldruckimprägnierten Terrassendielen
    • Hydrophobierende Wirkung
    • Steigert und reaktiviert die bräunliche Färbung



    SCHEERER Carport, Gartenzäune, Terrassenholz oder Sichtschutzwände erhalten Sie vom Fachhändler in Potsdam

    Potsdam ist eine schöne Stadt zum Arbeiten und Leben. Insgesamt wohnen in Potsdam annähernd 162.000 Einwohner auf einem Territorium von annähernd 188 qkm. Potsdam ist Landeshauptstadt des Landes Brandenburg. Sie liegt unmittelbar südwestlich von Berlin und gehört zur europäischen Metropolregion Berlin/Brandenburg. Potsdam befindet sich im Südwesten von Berlin am Mittellauf der Havel in einer seit der Eiszeit bestehenden Wald- und Seenlandschaft. Das Stadtareal von Potsdam besteht zu zirka 75 Prozent aus Wasser-, Grün- und Landwirtschaftsfläche, nur 25 Prozent der Fläche wurden mit Häusern bebaut.

    Als bedeutender Hochschulstandort mit 3 Hochschulen und über dreißig Forschungseinrichtungen ist Potsdam eine Stadt von enormen internationalen Renommee. Zwei Gedanken sind es, die einem zuerst einfallen, wenn man an Potsdam denkt: Einmal sind es die herrlichen Parkanlagen und Schlösser der preußischen Könige, die Potsdam zu einem echten Anziehungspunkt machen, zum anderen wären die Babelsberger Filmstudios zu nennen.

    Was die meisten nicht wissen: Potsdam ist einer der bedeutensten Regionen für Biotechnologie in Europa. Cirka 160 Betriebe der Branche mit circa 3.000 Beschäftigten haben sich in Potsdam angesiedelt. Potsdam gehört zum "Speckgürtel" von Berlin. Die Metropole direkt vor der Haustür, ist die brandenburgische Metropole als Wohnquartier und Lebenszentrum für eine große Anzahl Menschen von besonderem Interesse. In Potsdam gibt es noch immer viele alte Häuser, die einen augenfälligen Sanierungsbedarf haben. Insbesondere die Energieeffizienz ist zu verbessern.

    Potsdam und sein Umland

    Folgende Orte und Gemeinden muss man neben Berlin zu den Nachbarn von Potsdam zählen: Stahnsdorf, Nuthetal, Michendorf, Schwielowsee, Werder an der Havel, Ketzin, Wustermark, Stahnsdorf, Werder an der Havel, Michendorf und Dallgow-Döberitz im Landkreis Havelland. Von vielen Immobilieneigentümern in Potsdam werden gegenwärtig zunehmend Carports, Gartenzäune, Terrassenholz und Sichtschutzwände in der gewohnt hervorragenden Qualität von SCHEERER nachgefragt.

    Diese Informationen sollten für Sie auch weiterführend sein:
    Holzterrassen Potsdam


    Hintergrund-Informationen

    Douglasie

    Die Douglasie ist ein dauergrüner Baum, der in seiner in Europa wachsenden Form circa 60m hoch wird. Im eigentlichen Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser Baum sogar circa 120m hoch werden. Die mächtigste Douglasie, die jemals gefunden wurde, war genau 133m hoch. Die stärksten Douglasie-Arten haben einen Baumstamm von knapp 4m Durchmesser. Die Douglasie verzeichnet eine auffällig schlanke, kegelförmige Krone.

    Die Douglasie wächst recht rasch und kann je nach Unterart ein Alter von circa 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind beinahe 3-4 cm lang und verströmen, wenn man sie zerreibt, einen aromatisch angenehmen Geruch. Im Gegensatz zu Fichten sitzen die Douglasie-Nadeln direkt auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von über 4-10 cm und einen Durchmesser von 3-3,5 cm auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel in der Regel in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



    Kiefern

    Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Forlen oder Föhren betitelt, sind eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Das Wort Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert dokumentiert.

    Die meisten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und duften aromatisch. Kiefern werden im Schnitt annähernd 45 m hoch und können bis zu um und bei 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Vergleich zu anderen Nadelbäumen äußerst lang.



    Holz: Biologische Eigenschaften

    Holz ist ökologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biologischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Bakterien, Insekten oder Pilzen angegriffen und in seiner Substanz nachhaltig zerstört werden. Pilze würden ab einer Holzfeuchte von rund 20 Prozent Holz angreifen. Stabile Kernhölzer werden nur sehr langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 unterteilt.

    Den biotischen Holzabbau kann man fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermeiden oder vermindern. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung und ggf. der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Dort, wo das nicht ausreichend ist (z.B. bei direkt bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein sachgerechter chemischer Holzschutz besser und für tragende Konstruktionen nach DIN 68 800 vorgeschrieben.


    Ähnliche Kategorien:



    Beliebte Anfragen unserer Kunden:


    Zaunanlage Flensburg    Gartenholz Augsburg    Staketenzaun Magdeburg    Profilbretter Lüneburg    Holz im Garten Kiel    Schiebetor Nürnberg    Sichtschutzelemente Wolfsburg    Holzzäune    Kesseldruckimprägnierung Gelsenkirchen    Zaunhersteller Lübeck    Nut-und-Federbretter Darmstadt    Holzzäune Osnabrück    Sichtschutz Lüneburg    Nut-und-Federbretter Osnabrück    Palisadenzaun Landshut    Bohlenzaun Nürnberg    Kesseldruck Imprägnierung Erfurt    Zaunhersteller Gelsenkirchen    Fertigzäune Neumünster    Steckzaun Mannheim    Friesenzaun Osnabrück    Gartenzäune Hof    Leimholz Bremen    Nut-und-Federbretter Dortmund    Friesenzaun Trier    Holzterrassen Rotenburg    Zaunanlage Stuttgart    Sichtschutzzaun Lüdenscheid    Steckzaun Erfurt    Kesseldruck Imprägnierung Bremen    Sichtschutzzäune Oldenburg    Leimholz Stuttgart    Holzterrassen Neumünster    Holzzaun Hamburg    Fertigzaun Duisburg    Zaunbeschläge Delmenhorst    Leimholz Freiburg    Zäune Osnabrück    Steckzaun Karlsruhe    Gartenzäune Berlin    Zaun-Klassiker Potsdam    Zaun-Klassiker Münster    Konstruktionshölzer Heide    Konstruktionshölzer Ludwigshafen    Kesseldruck Imprägnierung Husum    Gartenholz Wiesbaden