Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Holzterrassen in Potsdam

Auch im Umland von Potsdam gibt es die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Holzterrassen Ihr Thema ist, bekommen Sie an dieser Stelle gerne alle von Ihnen gewünschten Fachinformationen. Neben grundsätzlichen Hinweisen zur Planung und der Installation eines Fertigzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Friesenzaun, Staketenzaun oder Jägerzaun. Für jede Zaun-Variante findet man bei SCHEERER zudem jede denkbare Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Terrassenhölzer

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie

Einmal Qualität – immer Qualität

Zur Erhaltung des Holzes ist bei SCHEERER-Produkten keinerlei Nachpflege nötig.


Unsere Händler im Raum Potsdam

Sichtschutzelemente, Carports und Gartenzäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Potsdam mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Potsdam befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Plessow, Großbeeren, Falkensee und Nahmitz:

Holzbau V. Schmidt
Michendorfer Chaussee 115a
14473 Potsdam
Tel: 0331/293338
www.holzbau-volker-schmidt.de
info@holzbau-volker-schmidt.de

Holzfachzentrum Potsdam
Horstweg 47
14482 Potsdam
Tel: 0331-74322-0
www.holzfachzentrumpotsdam.de
info@holzfachzentrumpotsdam.de

Brun & Böhm GmbH
Oerenstein & Koppel-Str. 11
14482 Potsdam
Tel: 0331-581888-0

Preikschat + Huschke Holzbau
Chausseestr. 17 (an der B1)
14542 Plessow
Tel: 03327/49739
www.preikschat-huschke.de
info@preikschat-huschke.de

Marquardt Bauelemente Holzhandel GmbH
Berliner Straße 3
14979 Großbeeren
Tel: 033701-30060
www.zaun-marquardt.de
info@zaun-marquardt.de

Markt am Rathaus GmbH
Falkenhagener Str. 41
14612 Falkensee
Tel: 03322/22181
Tel: 03322/22181

Holzindustrie Nahmitz GmbH
Bereich HAVEL-HAUS
An der A 2
14797 Kloster Lehnin OT Nahmitz
Tel: 03382 -704-114
www.markpine.de
info@markpine.de

Holzindustrie Nahmitz GmbH
Am Sägewerk
14797 Nahmitz
Tel: 03382/705920
www.markpine.de
info@markpine.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports im Fokus
Umfragen haben ergeben, dass die Einwohner im Raum Potsdam zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Garten und Grundstückseingrenzung haben. Das liegt sicher daran, dass es in Potsdam viele Häusersiedlungen mit jungen Familien gibt. Carports, Sichtschutzzaun und Holzterrassen sind aus diesem Grund in Potsdam äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Holzterrassen vom Spezialisten: Ihr neuer Lieblingsort an warmen Tagen

HolzterrassenDas werden Ihnen viele bestätigen: Es finden sich zahllose günstige Gründe auf Holzterrassen zu setzen! Ein besonderer Vorteil einer Holzterrasse ist besonders die angenehme Ausstrahlung. Holzterrassen wirken elegant und vermitteln eine spezielle Lebensqualität. Holzterrassen glänzen ferner durch eine gute Funktionalität: Sie wird sich an heißen Sonnentagen im Vergleich wenig erhitzen und in der kalten Jahreszeit nicht so eiskalt werden.

Überzeugen Sie diese Vorteile? Sie bekommen alle Informationen auf unseren Internetseiten oder direkt beim Holzfachhandel von SCHEERER über die etlichen Designmöglichkeiten, die sich Ihnen bei einer Holzterrasse ergeben.

Ergänzende Erklärungen zum Angebot Terrassenhölzer
Unsere Liste der Fachhandelspartner

Testergebnis: Hiesiges Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff WPC

Wer Holzterrassen selbst aufbauen möchte, hat bei der Wahl des Materials zunächst die Frage: Woraus sollen meine Terrassendielen bestehen - aus Kunststoff oder doch besser aus dem natürlichen Material Holz?
Günstiger ist der Bau einer Holzterrasse. Anders als zum Bearbeiten von Kunststoff benötigt man keine kostspieligen Profiwerkzeuge. Holzterrassen brauchen eine Kreis- oder Stichsäge, Akkuschrauber und ein paar Zubehörteile, die eigentlich jeder Gelegenheitshandwerker besitzt. Außerdem begeistert bei einem Holzbelag die natürliche Optik. Holzterrassen sehen erstklassig aus und produzieren mit ihrer jahrelang gewachsenen Holzstruktur eine einzigaartig natürliche Wohlfühlatmosphäre. Kunststoffmaterialien wirken dagegen eher künstlich, trotz ihres Holzanteils.

SCHEERER Befestigungslösungen für Terrassendielen

Um eine Holzterrassenoberfläche ohne optisch störende Schraubenknöpfe zu erhalten, liefert SCHEERER ein Befestigungssystem, mit dem Sie simmple und ohne großen Aufwand die Dielen einer Holzterrasse unsichtbar befestigen können.

Ihr Vorteil:
  • visuell "perfekte" Terrassenfläche, ohne lästige Schrauben
  • Keine ungewollte Rissbildung durch das Aufspalten durch die Schraubenköpfe
  • Keine Verletzungsgefahr durch herausstehende Schraubenköpfe.
Holzterrassen

Die Bodenhalterungen werden unterhalb des Brettes mit 3 Holzschrauben angebracht. Die mittlere Schraube wird fest angezogen und fixiert die Halterung am Brett. Die äußeren Schrauben werden zentriert in den Langlöchern nur ein wenig angezogen (wichtig), damit die Bretter arbeiten kann.

Ihr Vorteil:
  • einfaches, aber zuverlässiges System
  • langlebig
  • konstruktiondbedingter Witterungsschutz, die Terrassendielen liegen nicht mehr direkt auf der Unterkonstruktion auf (5mm Hinterlüftung)
  • 3-Punkt Schraubsystem, aus diesem Grunde kann die Terrassendiele in der Breite arbeiten
  • als Komplettset erhältlich
Das Brett wird unter die davor befindliche geschoben und festgeschraubt. Die Bodenhalter kommen immer wechselseitig auf der Unterkonstruktion zu liegen.

Holzterrassen Befestigung

Am Anfang und am Ende der Terrasse wird die Lasche der Halterung umgeschlagen und an der Stirnseite der Unterkonstruktion festgeschraubt. Alternativ kann man die überstehende Lasche auch absägen und die Terrassendiele sichtbar von oben verschrauben.


SCHEERER Montagetipps

Einbauempfehlungen für Terrassendielen
  • Sorgen Sie dafür, dass kein direkter Kontakt zwischen Brett und Unterkonstruktion Zustande kommt, um Stauwasser zu verhindern. Wir empfehlen stets Distanzbänder oder Abstandshalter, wie die SCHEERER Bodenhalter, zu verwenden.
  • Eliminieren Sie Staunässe durch wasserdurchlässigen Kies als Untergrund. Für genügende Hinterlüftung der kompletten Fläche sollte auch gesorgt werden.
  • Leichtes Neigung von ca. 1 - 2 % im Verlauf der Nutung sorgt dafür, dass Regenwasser ablaufen kann.
  • Bretterabstand je nach Trockenheit fünf bis acht Milimeter.
  • Nehmen Sie je Diele und Auflage zumindest 2 Schrauben aus Edelstahl. Die Verschraubung erfolgt um und bei 2 bis 3 Zentimeter vom Rand.
  • Luftabschluss durch geschlossene Stellflächen (z.B. Blumentöpfe) vermeiden.
  • Eine im Anschluss erfolgende Holzbehandlung durch wasserabweisende Öle minimiert unschöne Schwung- und Quellvorgänge.
  • Zur nötigen Reinigung können einfache Haushaltsreiniger (ohne Scheuerzusätze) verwendet werden. Bei Hochdruckreinigern immer zu hohen Strahldruck vermeiden, da dieser die Holzfasern angreifen kann.
  • Das Auftauchen von Trockenrissen an den Enden der terrassenbretter kann durch die Behandlung der Hirnholzflächen mit einer speziellen Versiegeluzng weitgehend reduziert werden.
  • Achtung an Mauerwänden und im Sichtbereich von Unterkonstruktionen: Hier können Flecken durch das "Ausbluten" von Holzinhaltsstoffen erscheinen.

Typische Eigenschaften von Terrassenhölzern

Trockenrisse, ausdrücklich an den Enden, aber auch in der Fläche können in Abhängigkeit von der Witterung zu beobachten sein. Leichte Krümmungen und Verdrehungen können vorkommen. Diese können bei der Anbringung mittels Schraubzwingen, Zurrgurten sowie Keilen begradigt werden. Nach gelungener Verschraubung verziehen sich die Bretter nicht mehr. Optische Unsauberkeiten wie Wasserflecken, Bläue beim Splintholz, Farbunterschiede durch Lichteinwirkung etc. haben keinen Einfluss auf die Qualität. Durch Wetter und Sonnenlicht bekommt das Holz im Laufen einiger Monate eine gleichmäßige gräuliche Verfärbung. Sollte dies nicht akzeptabel sein, ist eine regelmäßige Oberflächenpflege, z.B. mit Koralan Terrassenöl, anzuraten. Es kann, insbesondere in der Anfangszeit, zu Harzaustritten kommen. Diese können Sie nach Aushärtung sorgsam mechanisch beseitigen. Holz ist ein Naturprodukt!


Holzterrasse Douglasie

Holzterrassen aus hiesiger Forstwirtschaft: Kiefern- und Douglasienbretter

Da draußen verwendetes Holz Sonnenstrahlen und ständigen Wettereinflüssen ausgesetzt ist, sollten Terrassenbretter aus hochwertigem Holz bestehen. SCHEERER verzichtet bewusst auf Tropenhölzer und empfehlen Bretter aus Douglasie. Dieses ziemlich harte Nadelholz beziehen wir aus ökologischer Forstwirtschaft und besitzt eine große grundsätzliche Robustheit. Das bedeutet, Douglasie benötigt zur Haltbarmachung keine nachträgliche Behandlung, falls direkter Bodenkontakt und Staunässe vermieden werden. Kurzer Hinweis: Bei nicht behandeltem Douglasienholz ist die durch Sonnenstrahlen bedingte silbergraue Einfärbung ein ganz natürlicher Vorgang, der keinerlei Einfluss auf die Holzqualität hat. Wem dieser Prozess nicht gefällt, kann das Holz lediglich einmal beim Aufbau und dann alle paar Jahre ölen.


Douglasie Terrassendielen

Perfekte Anmutung: Douglasie Holzterrassen

Alle unbehandelten Dielen, die den örtlichen Wettereinflüssen ausgesetzt sind, färben sich mit der Zeit grau. Das verhält sich auch bei Douglasie so. Wer warme Farben mag, sollte sich für Dielen aus Douglasie mit brauner Imprägnierung (KD+) entscheiden. Dank der natürlichen Rotfärbung der Douglasie ist das Ergebnis ein kräftiger Braunton. Die Farbpigmente in der Imprägnierung erzeugen einen UV-Schutz und beugen dem Vergrauen vor.

Terrassendielen Douglasie

Ihr Vorteil:
  • Farbauffrischung für die Optik ist möglich, für die Haltbarkeit aber nicht nötig
  • Die natürliche Holzstruktur bleibt sichtbar
  • Imprägniermittel mit braunen Farbpigmenten färbt intensiv braun
  • Doppelter Schutz: Die natürliche Langlebigkeit des Douglasienholzes wird durch die Kesseldruckimprägnierung maximiert – mehr geht nicht!
  • 10 Jahre SCHEERER-Garantie

    Alternativ hat sich auch das eigens für den Outdoorbereich produzierte resoursa-Systemholz als geeignet erwiesen. Ein speziell veredeltes und durch das Auftragen einer geeigneten Holzlasur aus Wachs insbesondere gut zu pflegendes Premium-Kiefernholz. SCHEERER gibt auf dieses Kiefernholz eine Garantiezeit von 15 Jahren.

    Terrassendielen resoursa Systemholz

    Holzdielen mit wasserabweisendem Schutzfilm.

    Die größte Belastung draußen stellt für das Naturmaterial Holz der immer wieder kehrende Wechsel von Feuchigkeit und Trockenzeit durch Regenschauer und Sonnenschein dar. SCHEERER bietet ein Verfahren zum Schutz der Oberfläche, das diese Belastung insbesondere für kesseldruckimprägnierte Bretter enorm verringert.

    Holzterrasse resoursa Systemholz

    Die resoursa Hydrophobierung
    Bei diesem System wird das Holz anfänglich durch eine hochwertige Kesseldruckimprägnierung (KD+) nach RAL-Richtlinien mit einem tief eindringenden, ökologisch sauberen Holzschutz behandelt. Danach wird nach der Errichtung des Terrassenbelages die Holzoberfläche mit einem wasserabweisenden Schutzfilm aus Wachs geschützt.

    Vorzüge aufgelistet:
    • Wasserabstoßende Oberfläche: Minimale und ausgeglichene Feuchtigkeit im Holz
    • Schonung der Ressource Holz durch längere Lebensdauer: wegen geringer Holzfeuchten, Verschlechterung der Lebensbedingungen für Holzschädlinge (Fäulnispilze)
    So funktioniert es: Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+) plus resoursa-Wachslasur ergibt resoursa-Systemholz

    Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+)
    • Ausgesuchtes Kiefernholz, nordisches Rotholz, astarm, kleine fest verwachsene Äste
    • kräftige, tief eindringende bräunliche Färbung
    • Aus PEFC-zertifizierter ökologischer Forstwirtschaft
    • RAL-Kesseldruckimprägnierung für Gebrauchsklasse 3 (frei bewitterter Außenbereich, ohne Erdkontakt) inkl. Terrassendielen und deren Unterkonstruktion
    Resoursa – Wachslasur
    • Braunes Holzwachs zur Erstbehandlung von kesseldruckimprägnierten Terrassendielen
    • Hydrophobierende Wirkung
    • Steigert und erneuert die bräunliche Färbung



    Zäune, Sichtschutzelemente, Carports oder Gartenholz von unserem Fachhandelspartner in Potsdam

    Potsdam ist eine wunderbare Stadt zum Arbeiten und Leben. In Summe wohnen in Potsdam beinahe 162.000 Bürger auf einer Gesamtfläche von annähernd 188 qkm. Potsdam ist Landeshauptstadt des Landes Brandenburg. Sie liegt im Südwesten am Rande von Berlin und gehört zur europäischen Metropolregion Berlin/Brandenburg. Potsdam befindet sich im Südwesten von Berlin am Mittellauf der Havel in einer seit der Eiszeit bestehenden Wald- und Seenlandschaft. Das Stadtareal von Potsdam besteht zu ungefähr 75 Prozent aus Wasser-, Grün- und Landwirtschaftsfläche, nur ein Viertel der Fläche wurden mit Häusern bebaut.

    Als bedeutender Wissenschaftsstandort mit drei Hochschulen und mehr als dreißig Forschungseinrichtungen ist Potsdam eine Stadt von hohem weltweiten Ansehen. Zwei überlegungen sind es, die einem primär in den Sinn kommen, wenn man an Potsdam denkt: Einmal sind es die pompösen Parkanlagen und Schlösser der preußischen Könige, die Potsdam zu einem richtigen Touristenmagneten machen, zum anderen wären die Babelsberger Filmstudios zu nennen.

    Was die meisten nicht wissen: Potsdam ist einer der wichtigsten Regionen für Biotechnologie in Europa. Cirka 160 Betriebe der Sparte mit ungefähr 3.000 Arbeitnehmern haben sich in Potsdam niedergelassen. Potsdam gehört zum "Speckgürtel" von Berlin. Die Metropole direkt vor der Tür, ist die brandenburgische Stadt als Wohnquartier und Lebensmittelpunkt für eine große Anzahl Menschen von immensen Interesse. In Potsdam gibt es noch immer zahlreiche alte Häuser, die einen durchaus erkennbaren Sanierungsbedarf haben. Speziell die Energieeffizienz lässt sich verbessern.

    Potsdam und seine Nachbargemeinden

    Folgende Gemeinden und Orte kann man neben Berlin zu den Nachbarn von Potsdam zählen: Wustermark, Nuthetal, Schwielowsee, Ketzin, Werder an der Havel, Stahnsdorf, Michendorf, Stahnsdorf, Dallgow-Döberitz im Landkreis Havelland, Michendorf und Werder an der Havel. Von zahlreichen Wohngebäudeeigentümern in Potsdam werden in letzter Zeit vermehrt Zäune, Sichtschutzelemente, Carports und Gartenholz in Top-Qualität aus dem Hause SCHEERER erworben.

    Diese Themenseiten könnten auch für Sie von Interesse sein:
    Holzterrassen Potsdam


    Hintergrund-Informationen

    Douglasie

    Die Douglasien gelten als eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm bezeichneten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Expedition mit nach England. Die Gattung beinhaltet 7 Arten von Douglasien im westlichen Nordamerika, in China und in Japan. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso auf dem europäischen Kontinent zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

    Sämtliche Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, dauerhaft mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Baumrinde ist bei jungen Exemplaren glatt und wird mit der Zeit rötlich-braun und dick. Die Äste hängen oftmals. Die Blätter in Nadelform sind wechselständig und vereinzelt am Zweig angeordnet. Die Nadeln zeigen im Querschnitt 2 Harzgänge. Sie leben sehr oft 6-8 Jahre.
    Systematik
    Abteilung: Pinophyta
    Klasse: Pinopsida
    Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
    Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
    Unterfamilie: Laricoideae



    Kiefern

    Kiefern sind weltweit die bedeutendsten Baumarten der Forstwirtschaft. Kiefern duften sehr aromatisch. Das Holz der Kiefern ist zumeist leicht und harzreich. Die Kiefer wird draußen für Carports, Zäune, Tore, Türen, als auch Spielgeräte, Gartenelemente, Pergolen und Sichtschutz eingesetzt.

    Kiefern werden zusätzlich zur Pech- und Harzgewinnung verwendet. Die Samen mancher Kiefernsorten sind so gewätig, dass diese als Nahrungsmittel genutzt werden (Pinienkerne). Die Kiefer hat hin und wieder grünes Holz.



    Holz: Biologische Eigenschaften

    Holz ist ökologisch abbaubar, ist dadurchdeswegen aber auch anfällig gegenüber biotischen Schädlingen. Es kann also zum Beispiel von Pilzen, Insekten oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz permanent zerstört werden. Pilze würden ab einer Holzfeuchte von in etwa 20 Prozent Holz angreifen. Widerstandfähige Kernhölzer werden nur sehr langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

    Der biotische Holzabbau lässt sich fast komplett durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie unter Umsatänden der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Da, wo das nicht ausreicht (beispielsweise bei unmittelbar bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein fachkundiger chemischer Holzschutz angeraten und für tragende Element nach DIN 68 800 zwingend.


    Ähnliche Kategorien:



    Beliebte Anfragen unserer Kunden:


    Lärmschutzzaun Kassel    Holzterrassen Gifhorn    Zaunbeschläge Braunschweig    Gartenholz Frankfurt    Altmarkzaun Karlsruhe    Zäune Bochum    Nordik-Zaun Bonn    Lärmschutzzaun Lübeck    Zäune Stuttgart    Zaun Trier    Holz im Garten Erfurt    Staketenzaun Dresden    Zaunhersteller Bremerhaven    Kesseldruckimprägnierung in Grau Duisburg    Palisaden Gifhorn    Gartenholz Köln    Steckzaun Trier    Gartenzaun Karlsruhe    Koppelzaun Darmstadt    Kesseldruck Imprägnierung Heide    Altmarkzaun Münster    Staketenzaun Heilbronn    Staketenzaun Chemnitz    Holz im Garten Stuttgart    Schiebetor Mainz    Fertigzaun Freiburg    Fertigzäune Neumünster    Holzzäune Wolfsburg    Leimholz Heilbronn    Palisadenzaun Bielefeld    Schiebetor Freiburg    Lärmschutzzaun Münster    Rosenbogen Göttingen    Bohlenzaun Wittingen    Sichtschutz Magdeburg    Fertigzaun Mönchengladbach    Zaunhersteller Flensburg    Altmarkzaun Husum    Kreuzzaun Hof    Rosenbogen Gifhorn    Kesseldruck Imprägnierung Landshut    Palisadenzaun Heide    Pergola Mannheim    Staketzaun Offenburg    Holz im Garten Aschaffenburg    Zäune Berlin