Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Vormontierte Gartenmöbel aus unbehandeltem Douglasienholz

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt gartenbruecke-douglasie-2 hochbeet-douglasie komposter pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert hochbeet-stecksystem palisaden-ral-guetezeichen gartenbruecke-douglasie

Konstruktionshölzer in Tübingen

Ganz sicher erhält man auch in und um Tübingen die besondere Holzzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Sie sich für das Thema Konstruktionshölzer interessieren, finden Sie hier alle von Ihnen gewünschten Hintergrundinformationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Konzeption und der Installation eines Fertigzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Altmark, Nordik und Immenhof. Für jede Zaun-Variante erhält man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Sonderanfertigung.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Gartenelemente


Unsere Händler im Raum Tübingen

Zäune, Carports und Sichtschutzelemente von SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Haltbarkeit, Qualität, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Tübingen mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Tübingen befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Balingen, Filderstadt und Plochingen:

HolzLand Tübingen
Handwerkerpark 17
72070 Tübingen
Tel: 07071-407720
www.holzland-tuebingen.de
info@holzland-tuebingen.de

HolzLand Filderstadt GmbH
Reichenbachstr. 8
70794 Filderstadt-Plattenhardt
Tel: 07157-8824-0
www.holzland-filderstadt.de
mail@holzland.com

Konz Baustoffe GmbH & Co.KG
Schüttelgrabenring 14
71332 Waiblingen
Telefon: 07151-149121
Fax: 07151-149129
info@konz-baustoffe.de

Gebr. Schweizerhof GmbH & Co. KG
Rieterstr. 63-69
71665 Vaihingen a. d. Enz
Telefon: 07042-9729-0
Fax: 07042-972929
f.schweizerhof@holzlandinfo.de
www.holzland.de

Meitza Holzfachmarkt & Montage
Schömberger Straße 63
72336 Balingen-Endingen
Tel: 07433-276044
www.meitza.com
info@meitza.com

Hermann Metzger GmbH & Co.
Fabrikstr. 36
73207 Plochingen
Tel: 07153-83300
www.holzland-metzger.de
info@holzland-metzger.de

HolzLand Woll
Wohnlichtstraße 10
75179 Pforzheim
Telefon: 07231-441122
Fax: 07231-466809
holzland.woll@t-online.de
www.holzland-woll.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports empirisch betrachtet
Untersuchungen zur Folge haben die Einwohner von Tübingen zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Hausbau und Sichtschutz. Das hat sicher seinen Ursprung darin, dass es in Tübingen zahlreiche Neubausiedlungen gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports sind aus diesem Grund in Tübingen äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Konstruktionshölzer bei SCHEERER spiegeln äußerste Qualitätsanforderungen

KonstruktionshölzerDas Wort Konstruktionshölzer ist ein Sammelbegriff für veredelte Bauschnitthölzer. Sie entsprechen höheren Anforderungen als einfache Bauhölzer. Konstruktionshölzer stehen für eine zugesicherte Widerstandsfähigkeit, wenn es um Holzfeuchtigkeit, Dichtigkeit, Einschnitt und Oberflächenbeschaffenheit geht. Man trennt zwischen Gartenholz für den sichtbaren Einsatz und für den nicht deutlichen Einsatz. Die erste Möglichkeit erfüllt im Bezug auf die Oberflächenbeschaffenheit höhere Qualitätsansprüche. Ferner haben die Anforderungen für Bauholz in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen. Die Abkürzung KVH meint ebenfalls Konstruktionsvollhölzer, es ist jedoch ein geschützter Name. Bestimmte qualitative Eigenschaften, die der DIN 4074 folgen, müssen stattgegeben sein. Differenzieren sollten Sie dabei zwischen Brettschichthölzern und Konstruktionsvollhölzer. Dieser Holztyp - häufig auch als Leimholz bezeichnet - ist ebenfalls ein besonderes Produkt, das jedoch in den meisten Fällen bei wichtigen statischen Vorgaben verwendet wird. Fragen hierzu erklärt Ihnen am optimalsten der Holzfachhandel in Ihrer Nachbarschaft.

Beratung erhalten Sie auch bei einem unserer Spezialisten vor Ort

Die große Stabilität von Konstruktionshölzern sorgt für ausgezeichnete Haltbarkeit. Im Vergleich zu andersartigen Bauholzvarianten weisen sich die Konstruktionshölzer durch eine optimal abgestimmte Holzfeuchte aus. Die Holzfeuchte beträgt in den meisten Fällen 15 Prozent, wobei bei normalem Bauholz max. 20 % zulässig sind. Auch die Einschnittart zeichnet Konstruktionshölzer aus. Konstruktionshölzer weisen einen herzgetrennten oder herzfreien Einschnitt auf, was das Erscheinen von Schwindrissen ungemein verringert. Vergleichbar was die Oberflächenbeschaffenheit anbelangt, haben Konstruktionshölzer (Bauschnitthölzer) einen exzellenten Gebrauchswert. Sie weisen eine hohe Festigkeit auf, indem bereits bei der Anfertigung die Gefahren von Feuchteeintrag, Rissbildung und Verformung verhindert werden. Dieses exklusiv tragfähige Holz wird in der Regel in größeren Längen geliefert. Es kann mit Keilzinkung verlängert werden. Als Holzarten kommen für die Konstruktionshölzer üblicherweise Nadelhölzer wie: Tanne, Kiefer, Fichte, Douglasie in die Auswahl. Vielseitige Nutzbarkeit garantiert Ihnen viel Spass. Konstruktionshölzer können in zahlreichen voneinander abweichenden Bauabschnitten eingesetzt werden, vom Dachausbau bis zum Dielenboden und dem Terrassenbau. Das Holz eignet sich hervorragend für die Herstellung einer tragfähigen Unterkonstruktion einer Holzdielen-Terrasse. Mit dem Unterbau können Bodenungleichheiten eliminiert werden sowie eine sehr gute Unterlüftung der Holzterrasse gewährleistet werden. Überall dort, wo Widerstandsfähigkeit und Stabilität die Anforderungen sind, leistet es sehr gute Dienste. Im Besonderen bei Holzkonstruktionen unter freiem Himmel, wie in etwa bei Carports, Dielenwegen oder Sandkästen, bietet es sich wegen seiner Widerstandsfähigkeit an.

Konstruktionshölzer aus Fichte und Kiefer nicht ohne RAL-Gütezeichen

Zum präventiven, beständigen Schutz werden alle unsere Fichten- und Kiefernhölzer prinzipiell bei SCHEERER immer in idealtypischer, qualitätsgeprüfter RAL-Qualität kesseldruckimprägniert. Daher versprechen wir Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Garantie von zehn Jahren. Konstruktionshölzer zählen zu den einfachsten und preiswertesten Formen der Kategorie Bauholz. Sie sind vor allem sägerau, also ungehobelt und ungefast. Des Weiteren stehen sie unbehandelt ohne bereits erfolgte Holzschutzmaßnahmen zur Auswahl. Dies hat entscheidende Vorteile, denn manche Holzschutzimprägnierungen eignen sich nicht für die Nutzung im Innenbereich. Das heißt, dass derartiges Konstruktionsholz lediglich im Außenbereich verwendet werden dürfte. Unbehandeltes Bauholz hingegen ist universell verwendbar.

Aber auch bezüglich dieser eigentlich schlichten Konstruktionshölzer existieren große Qualitätsunterschiede. In Discountmärkten entscheidet ausschließlich der günstigeste Einstandspreis, um die Gewinnspanne tunlichst hoch zu halten. Dies ist höchstens mit Billigholz machbar und Qualitätsverlust rächt sich hinterher bei der Be- und Verarbeitung. Es spiegelt sich in unzureichender Qualität des fertigen Bauwerkes wieder, und wer möchte schon, dass seine Mühe in einem schlechten Ergebnis endet. Unsere Firma erhält seine Konstruktionshölzer von Markenproduzenten. Wir garantieren unseren Kunden durch gezielten und effizienten Einkauf trotzdem faire Preise bei gleichzeitig hoher Beschaffenheit der Bauhölzer.

Für was können Sie Konstruktionshölzer verwenden?
Konstruktionsbauholz kommt meistens in Unterkonstruktionen zum Einsatz. Solche Hölzer eignen sich hervorragend, um die Montagegrundlage für Hlzwände aber auch für die Konstruktion einer Deckenverkleidung zu bilden. Konstruktionsholz kann man aber auch anders vielfältig nutzen. Überall, wo die ungehobelte und ungefaste Oberfläche des Holzes keine Rolle spielt, ist dieses Holz die preisgünstigste Option. Mit dem Kauf von Konstruktionsholz partizipieren Sie aber auch an einer weiteren Einsparmöglichkeit: Sie benötigen lediglich eine Sorte Holz, wenn der Schwerpunkt Ihres geplanten Bauwerkes auf ungehobelter Ware liegt. Hobelware wäre unmäßig teurer. Benötigen Sie dennoch individuelle bearbeitete Hölzer, können Sie Konstruktionshölzer eben hobeln und fasen, wie Sie dies individuell brauchen. Damit verringern Sie Ihre Fehlschnitte.

Worauf sollten Sie beim Kauf von Konstruktionsholz immer aufpassen?
Sofern Sie einen Baumarkt besuchen, finden Sie immer ein Durcheinander vor, weil die Kunden vor Ihnen haben schon den Verschnitt aussortiert und meist da liegen lassen, wo er ihnen entnervt aus den Händen gefallen ist. Das verbleibende Holz ist nicht sonderlich besser. Es ist halt Aktionsware vom Discounter, das wie schon gesagt in schlechter Qualität bei Ihrer fertigen Arbeit endet. Die größten Qualitätsmängel bestehen in Drehwüchsigkeit, Bläue durch eingedrungene Feuchtigkeit sowie Absplitterungen. Vor allem Drehwuchs macht dieses Holz unbrauchbar, denn solche Kanthölzer sind krumm und in sich verdreht. Des Weiteren stehen Ihnen meist lediglich 2 Zuschnittmaße zur Auswahl, wodurch sich Ihr Ausschuss erhöht und der Einspareffekt ist endgültig weg. Bei einem unserer Holzfachmärkte finden Sie genau vom Drehwuchs freies Konstruktionsholz vor. Das Holz wurde zuvor trocken und ohne aufkommende Blaufäule gelagert. Zudem bieten wir Ihnen sehr viele unterschiedliche Maße an, warum sich Ihr Fehlschnitt gravierend verringert. Wählen Sie Ihre Konstruktionshölzer aus unserem Angebot, denn nicht mehr als Markenqualität gibt Ihnen ein tolles Ergebnis Ihres fertig gestellten Bauteils.


Carport, Gartenzäune, Terrassenholz oder Sichtschutzwände erhalten Sie vom Fachhändler in Tübingen

Tübingen ist eine beliebte Universitätsstadt im Bundeslnd Baden-Württemberg ca. 40 Kilometer südlich von Stuttgart. Gemeinsam mit der im Osten befindlichen Nachbarstadt Reutlingen bildet sie eines der 14 Oberzentren der region. Das städtische Leben wird bestimmt von gut 25.000 Studierenden. Tübingen hat das geringste Durchschnittsalter aller Städte in Deutschland. Die genaue Anwohnerzahl steht bei zirka 85.000.
Im Raum Tübingen liegen die Orte Bad Urach, Gomaringen, Balingen, Bondorf, Dettingen an der Erms, Eningen unter Achalm, Hechingen, Horb am Neckar, Metzingen, Kirchentellinsfurt, Mössingen, Herrenberg, Engstingen, Neckartailfingen, Nehren, Ofterdingen, Münsingen, Nagold, Nürtingen, Pfullingen, Reutlingen, Rottweil, Rottenburg und Waldenbuch.

Die Wohnsituation in Tübingen

In Tübingen konnten in letzter Zeit gut 690 Baulücken mit knapp 1.800 Wohnungen verwendet werden. Dazu kommen besonders viele Brachflächen mit zusätzlichen Baugelegenheiten. So findet man heute ebenfalls besonders viele Siedlungen mit überwiegend Eigenheimen.

Weil die Stadt Tübingen auch weiter zulegen will, hat man etliche zusätzliche Wohnareale für Wohnbebauung ausgewiesen. Von zahllosen Einfamilienhauseigentümern der Region Tübingen werden aktuell vermehrt Gartenholz, Zäune, Sichtschutzelemente und Carports in bester Qualität von SCHEERER bestellt.

Diese Themenseiten dürften für Sie ebenfalls weiterführend sein:
Konstruktionshölzer Tübingen

gartenbruecke-douglasie-2

Gartenbrücke aus unbehandelter Douglasie

muelltonnenbox-klappbehaelter

Mülltonnenbox mit Klappenhalter

hochbeet-douglasie

Rückenschonendes Hochbeet aus Douglasie, naturbelassen

komposter

Kompostsilo: schnell aufgebaut dank einfachem Stecksystem

pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert

Pflanzkasten Nordmark Kiefer, RAL kesseldruckimprägniert

hochbeet-stecksystem

Hochbeet im Stecksystem, natürlich dauerhafte Douglasie

palisaden-ral-guetezeichen

Auf Palisaden mit RAL-Gütezeichen gewährt SCHEERER 10 Jahre Garantie

gartenbruecke-douglasie

Gartenbrücke als Grundbausatz oder Sonderanfertigung

Unsere Experten-Empfehlung

Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur etwa 6 Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und zwei im westlichen Teil von Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie vor langer Zeit im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande jedoch ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen von Nordamerika.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie inzwischen in vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie meistens in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Auffällige Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und hohe natürliche Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die spiralig oder büschelig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung liegt bei etlichen Kiefer-Arten ein ganzes Jahr, zumeist ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte hingegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer einzigen Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist biologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biotischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von zirka 20 % Holz angreifen. Resistente Kernhölzer werden nur besonders langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie unter Umsatänden der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Da, wo das nicht genügt (zum Beispiel bei unmittelbar verwitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein fachgerechter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.




Holzterrassen Neumünster    Sichtschutzzaun Köln    Schiebetor Frankfurt    Sichtschutzzaun Kiel    Kesseldruckimprägnierung in Grau Düsseldorf    Profilbretter Dortmund    Nordik-Zaun Bremen    Holzzäune Rotenburg    Friesenzaun Würzburg    Fertigzäune Duisburg    Leimholz Heide    Zaunanlage Bremen    Sichtschutzelemente Hannover    Schiebetor München    Sichtschutzzaun Gelsenkirchen    Koppelzaun Braunschweig    Gartenzäune Darmstadt    Lattenzaun Augsburg    Staketenzaun Mainz    Nordik-Zaun Wolfsburg    Lattenzaun Gelsenkirchen    Lattenzaun Heilbronn    Zaunhersteller Frankfurt    Fertigzäune Flensburg    Koppelzaun Magdeburg    Sichtschutzelemente Essen    Zaunanlage München    Sichtschutzelemente Bonn    Fertigzaun Hamburg    Nordik-Zaun Potsdam    Rosenbogen Augsburg    Jägerzaun Mainz    Zaunbeschläge Bochum    Friesenzaun Wiesbaden    Profilbretter Wittingen    Zaunbau Braunschweig    Kesseldruckimprägnierung Bochum    Rosenbogen München    Leimholz Delmenhorst    Zaunbau Mönchengladbach    Zaunbeschläge Lüneburg    Staketzaun Nürnberg    Rundholzzaun Karlsruhe    Koppelzaun Wittingen    Pergola Erfurt    Nut-und-Federbretter Augsburg