Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrasse aus Douglasie, maximale Haltbarkeit durch zusätzliche Kesseldruckimprägnierung Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Holzterrassen in Nürnberg

Auch in Nürnberg kommt man an die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Holzterrassen Ihr aktuelles Anliegen ist, bekommen Sie hier gerne alle von Ihnen erwarteten Fachinformationen. Neben allgemeinen Anregungen zur Planung und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunanlagen Immenhof, Altmark und Staketenzaun. Für jedes Zaunsystem bekommt man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Sonderlösung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Terrassenhölzer


Unsere Händler im Raum Nürnberg

Sichtschutzelemente, Carports und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Haltbarkeit, Qualität, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Nürnberg mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Nürnberg befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Walting-Pfünz, Hexenagger und Ingolstadt:

W. & L. Jordan GmbH
Steinacher Str. 101
90427 Nürnberg
Tel: 0911 97 99 67-50
www.joka-stilwelten.de
nuernberg@joka.de

Holzfachzentrum Ziller
Isarstr. 30
90451 Nürnberg
Tel: 0911-64804-0
www.holzziller.de
mail@holzziller.de

Wilhelm Maier
Schwadermühle 1
90556 Cadolzburg
Telefon: 09103-8231
Fax: 09103-5814
info@maier-holz.de
www.maier-holz.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports im Fokus
Umfragen haben ergeben, dass die Einwohner im Raum Nürnberg zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Garten und Sichtschutz haben. Das liegt sicher daran, dass es in Nürnberg viele Häusersiedlungen mit jungen Familien gibt. Gartenzäune, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind aus diesem Grund in Nürnberg äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Holzterrassen von SCHEERER: Für den besten Blick in Ihren Garten

HolzterrassenDas werden Ihnen viele bestätigen: Es existieren zahllose umfangreiche Gründe sich für Holzterrassen zu entscheiden! Für eine Holzterrasse spricht insbesondere die natürliche Ausstrahlung. Holzterrassen versprühen Eleganz und erzeugen eine besondere Ausstrahlung. Holzterrassen punkten allerdings auch durch eine große Funktionalität: Sie wird sich an heißen Sommertagen vergleichsweise wenig aufheizen und bei kühlerem Wetter nicht so unangenehm kühl werden.

Überzeugen Sie diese Vorteile? Holen Sie sich Informationen auf unserer Website oder direkt beim Holzfachmarkt über die etlichen Gestaltungsmöglichkeiten, die sich für eine Holzterrasse bieten.

Zusätzliche Fakten zum Bereich Terrassenhölzer
Besuchen Sie am besten noch heute einen der Fachhändler

Ihr Vorteil: Hiesiges Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff WPC

Wer Holzterrassen in Eigenarbeit erstellen möchte, hat bei der Wahl des Materials häufig die Frage: Woraus Sollte meine Holzterrasse sein - aus Kunststoff oder doch besser aus dem natürlichen Material Holz?
Schneller ist der Bau einer Holzterrasse. Anders als zum Bearbeiten von Kunststoff braucht es keiner spezifischen Profiwerkzeuge. Holzterrassen brauchen eine Kreis- oder Stichsäge, Bohrer, Schraubenzieher sowie ein paar Hilfsmittel, die praktisch jeder Hobbyhandwerker hat. Desweiteren begeistert bei einem Holzboden die naturverbundene Optik. Echtholzterrassen sehen hochwertig aus und bewirken mit ihrer jahrelang gewachsenen Struktur eine einzigaartig natürliche Gartenatmosphäre. Kunststoffmaterialien wirken dagegen eher künstlich und wirken eher kalt.

SCHEERER Befestigungssysteme für Holzterrassen

Um eine Terrassenoberfläche ohne sichtbar störende Schraubenknöpfe zu bekommen, liefert SCHEERER ein Befestigungssystem, mit dem Sie einfach und effektiv die Dielen einer Holzterrasse unsichtbar anbringen können.

Pluspunkte:
  • erkennbar "klare" Anmutung, ohne lästige Schrauben
  • Keine unschöne Risse durch das Aufspalten durch die Schraubenköpfe
  • Keine Verletzungsgefahr wegen herausstehender Schraubenköpfe.
Holzterrassen

Die Bodenhalter werden unterhalb des Brettes mit 3 Holzschrauben befestigt. Die mittlere Schraube wird stark angezogen und fixiert die Halterung an der Diele. Die äußeren Schrauben werden zentriert in den Langlöchern nur ein wenig angezogen (wichtig), damit die Bretter arbeiten kann.

Pluspunkte:
  • simples, aber zuverlässiges System
  • langlebig
  • konstruktiver Holzschutz, die Dielen liegen nicht mehr ohne Abstand auf der Unterkonstruktion auf (5mm Hinterlüftung)
  • Dreifachverschraubung, aus diesem Grunde kann die Diele in der Breite arbeiten
  • komplett mit Schrauben bei Scheerer
Die Diele wird unter die davor befindliche geschoben und angebschraubt. Die Bodenbefestigungen kommen immer wechselseitig auf der Unterkonstruktion zu liegen.

Holzterrassen Befestigung

Am Anfang und am Ende der Terrasse wird die Lasche des Halters umgeschlagen und an der Stirnseite der Unterkonstruktion festgeschraubt. Alternativ kann man die überstehende Lasche auch absägen und das letzte Brett sichtbar von oben festschrauben.


SCHEERER Zubehör

Einbauempfehlungen für Terrassendielen
  • beachten Sie, dass kein direkter Kontakt zwischen Brett und Unterkonstruktion Zustande kommt, um Staunässe zu verhindern. Wir empfehlen grundsätzlich Distanzbänder oder Abstandshalter, wie die SCHEERER Bodenhalter, zu nutzen.
  • Vermeiden Sie Staunässe durch wasserdurchlässigen Sand als Untergrund. Für umfangreiche Hinterlüftung der gesamten Konstruktion sollte genauso gesorgt werden.
  • Leichtes Gefälle von ca. 1-2 Prozent im Verlauf der Nutung garantiert, dass Wasser ablaufen kann.
  • Terrassendielenabstand je nach Trockenheit fünf bis acht Milimeter.
  • Verwenden Sie je Brett und Auflage zumindest 2 Schrauben aus Edelstahl. Die Verschraubung machen Sie ungefähr 2 bis 3 Zentimeter vom Rand.
  • Luftabschluss durch zugestellte Flächen (Blumentöpfe oder ähbnliches) vermeiden.
  • Eine nachträgliche Flächenbehandlung durch wasserabweisende Öle vermindert unschöne Schrumpf und Quellvorgänge.
  • Zur turnusmäßigen Reinigung können normale Haushaltsreiniger (ohne Scheuerzusätze) benutzt werden. Bei Hochdruckreinigern stets hohen Strahldruck vermeiden, weil dies die Holzfasern verletzen kann.
  • Das Auftauchen von Rissen an den Schnittstellen der terrassenbretter kann durch die Behandlung der Hirnholzflächen mit einer speziellen Versiegeluzng weitgehend vermindert werden.
  • Achtung bei Mauerwänden und im Sichtbereich von Unterkonstruktionen: Es können Flecken im Zuge von "Ausbluten" von Holzinhaltsstoffen zu beobachten sein.

Typische Eigenschaften von Holzterrassen

Trockenrisse, ausdrücklich an den Enden, aber auch in der Fläche können bedingt durch Witterung auftreten. Leichte Krümmungen und Verdrehungen sind möglich. Diese können bei der Vrwendung mit Hilfe von Keilen, Zurrgurten und Schraubzwingen ausgeglichen werden. Nach genügender Verschraubung verziehen sich die Bretter nicht mehr. Sichtbare Unsauberkeiten wie Wasserflecken, Farbunterschiede durch Lichteinwirkung, Bläue beim Splintholz usw. beeinträchtigen die Qualität nicht. Aufgrund von Wettereinflüsse und Sonnenlicht bekommt das Holz im Verlauf der Zeit eine gleichmäßige gräuliche Färbung. Sollte dieser Effekt nicht gewünscht sein, ist eine unverzügliche Oberflächenbehandlung, zum Beispiel mit Koralan Terrassenöl, erforderlich. Es kann, in erster Linie in der Anfangszeit, zu Harzaustritten kommen. Diese kann man nach Aushärtung behutsam mechanisch beseitigen. Holz ist und bleibt ein Naturprodukt!


Holzterrasse Douglasie

Holzterrassen aus heimischer Waldwirtschaft: Douglasien- und Kiefernbretter

Da auf der Terrasse verwendetes Holz dem Sonnenlicht und ständigen Wettereinflüssen ausgesetzt ist, sollten Terrassenbretter aus speziellem Holz gemacht sein. SCHEERER verzichtet aus Überzeugung auf Tropenholz und empfehlen Terrassenbretter aus Douglasie. Dieses ziemlich harte Nadelholz beziehen wir aus ökologischer Forstwirtschaft und verfügt über eine lange grundsätzliche Dauerhaftigkeit. Das heißt, Douglasie erfordert zur Haltbarmachung nicht nachbehandelt zu werden, falls direkter Erdkontakt und stauende Nässe vermieden werden. Kurzer Rat: Bei unbehandeltem Douglasienholz ist die sonnenbedingte silbergraue Verfärbung ein ganz üblicher Prozess, der keinerlei Einfluss auf die Qualität hat. Wem dieser Effekt optisch nicht zusagt, sollte das Holz bestenfalls einmal beim Aufbau und dann regelmäßig alle paar Jahre einölen.


Douglasie Terrassendielen

Natürliche Eleganz: Douglasie Holzterrassen

Alle unbehandelten Bretter, die den natürlichen Wettereinflüssen ausgesetzt sind, verfärben sich im Zeitverlauf grau. Das ist bei Douglasie nicht anders. Wer wärmere Farben mag, sollte sich für Dielen aus Douglasie mit brauner Imprägnierung (KD+) entscheiden. Wegen der natürlichen Rotfärbung der Douglasie ist das Ergebnis ein kräftiger Braunton. Die Farbpigmente in der Imprägnierung sorgen für einen UV-Schutz und beugen dem Vergrauen vor.

Terrassendielen Douglasie

Vorzüge:
  • Doppelter Schutz: Die natürliche Langlebigkeit des Douglasienholzes wird durch die Kesseldruckimprägnierung maximiert – mehr geht nicht!
  • 10 Jahre SCHEERER-Garantie
  • Farbauffrischung für die Optik ist machbar, für die Haltbarkeit aber überflüssig
  • Die natürliche Holzstruktur bleibt erkennbar
  • Imprägniermittel mit braunen Farbpigmenten färbt intensiv braun

    Als Alternative hat sich auch das speziell für den Außenbereich entwickelte resoursa-Systemholz als geeignet erwiesen. Ein besonders veredeltes und durch das Auftragen einer geeigneten Holzlasur aus Wachs ausdrücklich gut zu pflegendes Premium-Kiefernholz. SCHEERER gibt auf dieses Holz eine Mindestgarantie von 15 Jahren.

    Terrassendielen resoursa Systemholz

    Holzprodukte mit wasserabweisendem Schutzfilm.

    Die größte Beinträchtigung im Freien stellt für das Naturmaterial Holz der permanente Wechsel von Nässe und Trockenzeit durch Niederschlag und Sonnenschein dar. SCHEERER bietet ein System zum Schutz der Oberfläche, das diese Beinträchtigung speziell für kesseldruckimprägnierte Dielen erheblich vermindert.

    Holzterrasse resoursa Systemholz

    Die resoursa Hydrophobierung
    Bei diesem System wird das Holz in der ersten Stufe durch eine hochwertige Kesseldruckimprägnierung (KD+) nach RAL-Richtlinien mit einem tief eindringenden, ökologisch sauberen Holzschutz behandelt. im nächsten Schritt wird nach der Errichtung des Terrassenbelages die Holzoberfläche mit einem wasserabweisenden Schutzfilm auf Wachsbasis versehen.

    Vorteile aufgelistet:
    • Wasserabstoßende Oberfläche: Geringe und ausgeglichene Feuchtigkeit im Holz
    • Schonung der Ressource Holz durch längere Lebensdauer: aufgrund geringer Holzfeuchten, Verschlechterung der Lebensbedingungen für Holzschädlinge (Fäulnispilze)
    So funktioniert es: Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+) plus resoursa-Wachslasur ergibt resoursa-Systemholz

    Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+)
    • Vorselektiertes Kiefernholz, nordisches Rotholz, astarm, kleine fest verwachsene Äste
    • intensive, tief einwirkende bräunliche Färbung
    • Aus PEFC-zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft
    • RAL-Kesseldruckimprägnierung für Gebrauchsklasse 3 (frei bewitterter Außenbereich, ohne Erdkontakt) inkl. Terrassendielen und deren Unterkonstruktion
    Resoursa – Wachslasur
    • Braunes Holzwachs zur Erstbehandlung von kesseldruckimprägnierten Terrassendielen
    • Hydrophobierende Wirkung
    • Verbessert und reaktiviert die braune Färbung



    SCHEERER Carport, Gartenzäune, Sichtschutzelemente oder Terrassenholz in Nürnberg

    Nürnberg ist eine geschichtsträchtige Großstadt im Regierungsbezirk Mittelfranken des Freistaats Bayern. Mit rund 500.000 Bewohnern ist Nürnberg nach München die zweitgrößte Stadt in Bayern. Nürnberg bildet gemeinsam mit seinen Nachbarstädten Fürth, Schwabach und Erlangen ein Ballungsgebiet mit über 1,2 Millionen Menschen. Die Stadt Nürnberg verkörpert dabei sowohl das wirtschaftliche als auch das kulturelle Zentrum der europäischen Metropolregion Franken.

    Die Stadt Nürnberg hat Fläche von annähernd 186 qkm. Nördlich der Stadt befindet sich das einigermaßen flache aber ergiebige Knoblauchsland. Ein besonderes Gemüseanbaugebiet in dieser Gegend, das zudem auch die westliche Anflugschneise für den Nürnberger Flughafen bildet, sowie nach Nordosten hin der Sebalder Reichswald. Im Südwesten ist die Bebauung mit der Stadt Stein und im Westen mit der Nachbarstadt Fürth verschmolzen.

    Der Ballungsraum von Nürnberg

    Die Stadt Nürnberg grenzt an die Orte Erlangen, Schwaig bei Nürnberg, Neunhofer Forst, Kraftshofer Forst und Erlenstegener Forst (im Landkreis Erlangen-Höchstadt), das gemeindefreie Gebiet Fischbach und Feucht, Laufamholzer Forst, Forsthof, Zerzabelshofer Forst (alle im Landkreis Nürnberger Land), Rohr und Schwabach (im Landkreis Roth), Forst Kleinschwarzenlohe und Wendelstein (alle im Landkreis Roth), Oberasbach und Stein (im Landkreis Fürth) sowie Fürth als kreisfreie Stadt.

    Mit Beginn der Industrialisierung um 1850 stieg auch die Nürnberger Einwohnerzahl an. Lebten 1812 in der Stadt erst rd. 26.000 Bewohner, so überschritt die Anwohnerzahl schon 1880 die Grenze von 100.000 Bewohnern und machte Nürnberg damit zur Großstadt. 1900 hatte die Stadt dann mittlerweile knapp 250.000 Anwohner. Diese Bevölkerungszahl steigerte sich bis 1972 auf den zwischenzeitlichen Höchststand von in etwa 515.000. Am 31. Dezember 2008 war die amtliche Anwohnerzahl in Nürnberg noch beinahe 503.000 Bewohner.

    Wohnen und Leben in Nürnberg

    Nürnberg wurde in der international anerkannten Studie "Worldwide Quality of Living Survey" erneut als eine der 25 Städte mit der besten Lebensqualität weltweit aufgeführt. Bewertet wurden dabei unter anderem soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Kriterien sowie Infrastruktur, Kultur, Bildungsangebot und Gesundheitsversorgung. Beim Umweltranking war Nürnberg zumindest die beste deutsche Stadt auf Rang 13.

    Die Nürnberger Wirtschaft

    Über besondere Kompetenzen verfügt Nürnberg besonders in den Wirtschaftsbereichen Verkehr und Logistik, Druck, Kommunikationstechnik, Marktforschung, Energie sowie Leistungselektronik. Zur Bruttowertschöpfung der Stadt Nürnberg trägt der Dienstleistungsbereich ungefähr zu 75 Prozent bei. Der Einzelhandelsumsatz betrug Ende 2008 ungefähr 3,5 Mrd. EUR, was in Deutschland pro Kopf der dritthöchste Wert nach München und Düsseldorf ist. Einbußen an Arbeitsplätzen musste Nürnberg in den letzten 25 Jahren vor allem durch Produktionsverlagerungen bzw. Werkschließungen hinnehmen. Darunter bei so namhaften Unternehmen wie MAN, der Grundig AG und beim AEG-Werk.

    Diese Informationen dürften für Sie ebenfalls nützlich sein:
    Holzterrassen Nürnberg

    terrassendielen-douglasie

    Terrassendielen aus Douglasie

    terrassendiele-resoursa

    resoursa Terrasse vor Auftrag der wasserabweisenden Wachslasur

    terrassenhoelzer-kiefer-KDG-grau

    Terrasse aus Kiefer, kesseldruckimprägniert KDG grau

    terrasse-douglasie-kesseldruckimpraegniert

    Terrasse aus Douglasie, dauerhaft kesseldruckimprägniert

    original-scheerer-schnittkantenschutz

    Original SCHEERER Schnittkantenschutz – zur Behandlung von Schnittkanten, Trockenrissen und Bohrstellen

  • Unsere Experten-Empfehlung

    Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








    Hintergrund-Informationen

    Douglasie

    Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien umfasst nur etwa 6 Arten, von denen 4 in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und 2 im westlichen Nordamerika vorkommen. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vertreten, im Zuge der Eiszeit ist sie hier allerdings ausgestorben. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der westliche Teil Nordamerikas.

    Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach England. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie mittlerweile in vielen Ländern eingewachsen. In Deutschland kommt sie in den meisten Fällen in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Typische Maserung, stärkere Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und hohe naturgegebene Beständigkeit.



    Kiefer

    Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis zwei zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

    Zwischen Bestäubung und Befruchtung verstreicht bei zahllosen Kiefer-Sorten ein ganzes Jahr, in der Regel ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore herausgebildet. Bei der Fichte dagegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

    Systematik
    Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
    Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
    Abteilung: Pinophyta
    Klasse: Pinopsida
    Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
    Familie: Kieferngewächse



    Nadelholz

    Aus historischer Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben deswegen einen einfacheren anatomischen Zellaufbau als diese und besitzen nur zwei Zellarten.

    Tracheiden sind langgestreckte an den Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie kombinieren Festigungs- und Leitungsfunktion und haben einen Anteil von etwa 90-100 Prozent der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt regelmäßig rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen sowie die Speicherung von Stärke und Fetten übernehmen. Die die Harzkanäle umzingelnde Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und fertigen das Harz, das sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle finden sich z.B. in den Gattungen Douglasie, Lärche, Fichte und Kiefer.


    Ähnliche Kategorien:



    Beliebte Anfragen unserer Kunden:


    Rundholzzaun Husum    Rundholzzaun Kiel    Profilbretter Dortmund    Kreuzzaun Wittingen    Sichtschutzzaun Neumünster    Holzzaun Mönchengladbach    Holzzäune Potsdam    Leimholz Hannover    Gartenzaun Bremerhaven    Gartenholz Berlin    Holzzäune Düsseldorf    Sichtschutzelemente Karlsruhe    Kesseldruck Imprägnierung Heide    Standard-Zäune Augsburg    Sichtschutzelemente Wolfsburg    Holzzäune Duisburg    Fertigzäune Uelzen    Lärmschutzzaun Potsdam    Kesseldruckimprägnierung in Grau Bochum    Holzterrassen Ludwigshafen    Bohlenzaun Kiel    Holzzäune Gelsenkirchen    Staketzaun Husum    Bohlenzaun Frankfurt    Nut-und-Federbretter Karlsruhe    Rundholzzaun Köln    Zaunbeschläge Aachen    Lärmschutzzaun Wittingen    Zaun    Zaun Frankfurt    Leimholz Kassel    Kreuzzaun    Leimholz Potsdam    Holzterrassen    Profilbretter Wittingen    Friesenzaun Flensburg    Steckzaun Mainz    Zaunhersteller Erfurt    Holzzaun Tübingen    Zaunhersteller Darmstadt    Sichtschutz Essen    Altmarkzaun Delmenhorst    Staketzaun Tübingen    Sichtschutzzaun Bremen    Zaun Düsseldorf    Staketenzaun Würzburg