Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Vormontierte Gartenmöbel aus unbehandeltem Douglasienholz

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt gartenbruecke-douglasie-2 hochbeet-douglasie komposter pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert hochbeet-stecksystem palisaden-ral-guetezeichen gartenbruecke-douglasie

Nut-und-Federbretter in Rotenburg

Ohne Frage erhält man auch im Umland von Rotenburg die umfangreiche Gartenzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Sie nach Nut-und-Federbretter gesucht haben, finden Sie hier gerne sämtliche von Ihnen benötigten Informationen. Neben allgemeinen Anregungen zur Konzeption und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Altmark, Nordik und Immenhof. Für jedes Zaunsystem findet man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Gartenelemente

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Gartenelemente Auswahl und Preise

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt

Stichwort RAL-Palisaden

Wir bieten Ihnen durchweg RAL-gütegeprüfte Qualitätsprodukte mit einer Qualitätsgarantie von 10 Jahren.


Unsere Händler im Raum Rotenburg (Wümme)

Sichtschutzelemente, Carports und Gartenzäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Rotenburg (Wümme) mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Rotenburg (Wümme) befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Scheeßel, Zeven, Sittensen, Ottersberg und Oyten:

Otto Röhrs
Industriestraße 11
27383 Scheeßel
Tel: 04263/93800
www.roehrs-baustoffe.de
mail@roehrs-baustoffe.de

Gebhard Bauzentrum GmbH & Co
Nord-West-Ring 2-6
27404 Zeven
Tel: 04281-93540
www.gebhard-bau.de
info@gebhard.i-m.de

Holz-Haase
Industriestr. 1
27419 Sittensen
Tel: 04282-942-0
www.holz-haase.de
service@holz-haase.de

Holz Peper
Im Forth 14
28870 Ottersberg
Tel: 04205/3944-0
www.holz-peper.de
info@holz-peper.de

Voss + Sohn
Industriestr. 70-72
28876 Oyten
Tel: 04207/5015
www.holz-voss.de
holz-voss@t-online.de

HolzLand Wrede
Auf dem Lintel 16
27299 Langwedel-Daverden
Tel: 04232-3061-0
www.holzland-wrede.de
info@holzwrede.de


Carports, Zäune und Sichtschutzwände im Fokus
Untersuchungen zur Folge haben die Einwohner von Rotenburg (Wümme) zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Hausbau und Sichtschutz. Das hat sicher seinen Ursprung darin, dass es in Rotenburg (Wümme) zahlreiche Neubausiedlungen gibt. Sichtschutzelemente, Pergola, Zäune und Carports sind aus diesem Grund in Rotenburg (Wümme) äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Nut- und Federbretter schaffen robuste Dächer und Wände aus Holz

Nut-und-FederbretterNut- und Federbretter sind eine spezielle Bauart von Profilbrettern. Diese vor allem beim Carportbau und für etliche Sichtschutzelemente zum Einsatz kommenden Bretter zeigen an einer Längskante über eine Nut und auf der gegenüberliegenden Längskante über eine eingefräste Feder. Das heißt, die Feder - eine dünne Leiste - wird in die Nut - eine viereckige Rille - hineingesteckt. Dadurch verbinden sich ein bestimmte Zahl Bretter zu einer wind- und sichtdichten Fläche. So werden Nut- und Federbretter auch für Bodenflächen, als Wand- und Deckenverkleidungen eingesetzt. Man tituliert ab und an diese Nut- und Federbretter auch als gespundet.
Nut- und Federbretter dienen ausdrücklich der fugenlosen Verbindung von Holzelementen. Bei der Konstruktion der Nut- und Federbretter schiebt man die angefräste Leiste, die so genannte Feder, beim anzusetzenden Bauelement in den ausgesparten Schlitz, die so genannte Nut. Durch das Verbinden der beiden Bauelemente ineinander, verhindern Nut- und Federbretter, dass sich zwei nebeneinander gesetzte Holzteile verschieben können. Das verschachtelte Konstrukt der Nut- und Federbretter macht es möglich, dass sich eine vorkommende Belastung gleichermaßen auf alle anliegenden Holzbretter verteilt. Mit Nut- und Federbretter zu arbeiten ist darum auch die beliebteste Vergehensweise bei Holzfußböden, Decken- und Wandverkleidungen. Nut- und Federbretter werden auch auf einer Lattenkonstruktion unsichtbar, durch Verwendung besonderer Metallklammern festgenagelt werden. Eine Nut- und Federverbindung ist nebenbei erheblich solider als die einfache Überblattung, weil die Feder in einer Nut im nächsten Brett ruht.

Nut- und Federbretter ist im Prinzip lediglich eine alternative Bezeichnung für die insbesondere auf dem Gebiet des Baus von Carports regelmäßig genutzten Profilbretter. Profilbretter haben prinzipiell eine sogenannte Nut und über eine Feder, die die einfache Installation und das leichte Ineinanderstecken der Bretter gewährleisten. Zusammengesteckte Profilbretter können schnell eine ganze Wand oder die Deckenfläche des Carports bilden.

Draußen müssen Nut- und Federbretter ziemlich robust sein, damit sie beim Carportbau, für Gartenhäuser oder Sichtschutzwände verwendet werden können. Meistens wird dabei Holz aus Fichte oder Kiefer eingesetzt. Zum Schutz des Holzes werden die von SCHEERER genutzten Nut- und Federbretter mit einer Kesseldruckimprägnierung versehen. Nach der Montage darf man i.d.R. die Bretter noch mit einer transparenten Holzwachslasur behandeln, die das Holz nicht nur schützt, sondern zusätzlich auch das natürliche Profil der Bretter hervorhebt.


Gartenzäune, Sichtschutzelemente, Carport oder Terrassenholz bekommen Sie beim Fachhandel in Rotenburg (Wümme) und Scheeßel

Kaum mehr als 10 km von Scheeßel entfernt befindet sich die Mittelstadt Rotenburg (Wümme). Der Ort ist die Kreisstadt des gleichnamigen niedersächsischen Landkreises Rotenburg (Wümme). In der beinahe 100 Kilometer südlich von Hansestadt Hamburg gelegenen Stadt Rotenburg (Wümme) wohnen beinahe 20.000 Anwohner. Der Landkreis Rotenburg (Wümme) kommt auf ziemlich genau 160.000 Anwohner. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 100 km², das gesamte Kreisgebiet umfasst in etwa 2000 Quadratkilometer. Rotenburg (Wümme) ist ein wunderbarer Ort zum Arbeiten und Leben. Nicht wenige Sport- und Freizeitmöglichkeiten als auch eine ausgezeichnete Infrastruktur machen Rotenburg zu einem beliebten Lebensmittelpunkt und zu einem beständigen Zuwachs der Anwohner geführt. Der größte Anteil der Baustruktur im Landkreis ist geprägt von einer schicken Bebauung mit Einzelhäusern. Auch die Erreichbarkeit muss noch einmal hervorgehoben werden: Mit dem Wagen erreicht man Rotenburg (Wümme) über die Bundesstraßen 71, 75, 215 und 440. Die Eisenbahngesellschaft Metronom fährt Rotenburg (Wümme) über die Zugstrecke Hamburg-Bremen an.

Scheeßel gehört formell zum niedersächsischen Kreis Rotenburg (Wümme). In Scheeßel wohnen momentan in etwa 13.000 Bewohner auf einem Areal von in etwa 150 Quadratkilometern. Auch Scheeßel überzeugt durch eine reizvolle Lage: Geografisch findet man Scheeßel zwischen Stader Geest und Lüneburger Heide. Als Gesamtgemeinde unterteilt sich Scheeßel in zusammen zwölf Orte. Scheeßel selbst ist mit über 7.000 Bürgern die größte dieser Orte. Die Bebauungsstruktur der Gemeinde ist wie im nahen Rotenburg von einer allgemein doinierenden Eigenheimbebauung geprägt. Überregional bekannt wurde Scheeßel als Veranstaltungsort des Open-Air-Festivals "Hurricane". Knapp 75.000 Musik-Fans reisen jährlich zum berühmten Musikspektakel. Vor einigen Jahren wurden auch Sandbahn-Motorradrennen hier durchgeführt. Aber nicht nur das Musikfestival macht die Gesamtgemeinde so anziehend. Die Architektur von Scheeßel begeistert besonders durch einige reizvolle Fachwerkhäuser. Der 1973 von der Gemeinde erworbene Meyerhof, die Amtsvogtei sowie die St.-Lucas-Kirche sind grundsätzlich einen Besuch wert.

Diese Themenseiten dürften für Sie auch weiterführend sein:
Nut-und-Federbretter Rotenburg


Hintergrund-Informationen

Nadelholz

Aus historischer Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben aus diesem Grund einen einfacheren anatomischen Zellaufbau als diese und besitzen nur zwei Zellarten.

Tracheiden sind langgezogene an beiden Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie vereinigen Leitungs- und Festigungsfunktion und haben einen Anteil von knapp 90-100 % der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt zumeist rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen sowie die Speicherung von Fetten und Stärke übernehmen. Die die Harzkanäle umgebenden Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und produzieren das Harz, welches sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle gibt es zum Beispiel in den Gattungen Kiefer, Lärche, Douglasie und Fichte.



Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur in etwa 6 Arten, von denen 4 in begrenzten Verbreitungsgebieten in Ostasien und zwei im westlichen Nordamerika zu entdecken sind. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande leider ausgestorben. Das übliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der westliche Teil Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Hause. Als eingeführte Spezies hat sich die Douglasie mittlerweile in besonders vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie vor allem in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Besondere Maserung, breiere Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und große natürliche Beständigkeit.



Kiefern

Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Föhren oder Forlen betitelt, gehören zu einer Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Das Wort Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert bestätigt.

Die häufigsten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und duften kräftig. Kiefern werden durchschnittlich um und bei 45 m hoch und können bis zu ca. 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Verhältnis zu anderen Nadelbäumen sehr lang.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Leimholz Ingolstadt    Leimholz Koblenz    Staketenzaun Karlsruhe    Altmarkzaun Landshut    Steckzaun Potsdam    Sichtschutzzäune Landshut    Kesseldruck Imprägnierung Aschaffenburg    Leimholz Göttingen    Gartenzäune Braunschweig    Fertigzäune Hof    Zaunanlage Heilbronn    Sichtschutzzäune Lüneburg    Zaunanlage Flensburg    Holzterrassen    Altmarkzaun Kiel    Holz im Garten Düsseldorf    Bohlenzaun Potsdam    Holzterrassen Stuttgart    Kesseldruckimprägnierung Bochum    Holzzaun Wittingen    Kesseldruck Imprägnierung Gifhorn    Friesenzaun Wiesbaden    Kesseldruckimprägnierung in Grau Hof    Holzterrassen Oldenburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Bremerhaven    Fertigzaun Lübeck    Gartenbrücke Flensburg    Nordik-Zaun Wuppertal    Zaun-Klassiker Erfurt    Rosenbogen Essen    Sichtschutzelemente München    Fertigzaun Wiesbaden    Staketzaun Mannheim    Sichtschutzzaun Trier    Rosenbogen Tübingen    Rosenbogen Dortmund    Sichtschutzelemente Delmenhorst    Zaunhersteller Dortmund    Nordik-Zaun Rotenburg    Zaunbeschläge Nürnberg    Gartenbrücke Frankfurt    Jägerzaun Darmstadt    Standard-Zäune Stuttgart    Altmarkzaun Gifhorn    Kreuzzaun München    Pergola Wiesbaden