Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Pergolen

Pergola Elbmarsch mit Douglasien-Terrasse

pergola-elbmarsch-douglasien-terrasse pergola-heidmark-douglasie-wilsede-rankgitter sternpergola-heidmark-sichtschutz-wilsede pergola-heidmark-sichtschutz-goehrde laubengang-exklusiv

Pergola in Hamburg

Selbstverständlich gibt es auch in und um Hamburg die enorme Sichtschutzzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Pergola Ihr Thema ist, erhalten Sie an dieser Stelle gerne alle von Ihnen gewünschten Informationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konzeption und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Friesenzaun, Staketenzaun oder Jägerzaun. Für jede Sichtschutz- oder Zaun-Version findet man bei SCHEERER zusätzlich jede mögliche Erweiterung bis hin zum Sondermodell.

Sie werden viele Bewunderer haben. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Pergolen


Unsere Händler im Raum Hamburg

Carports, Gartenzäune und Sichtschutzelemente aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Optik, Qualität, Haltbarkeit und Funktionalität. Wenn Sie einen Zaun in Hamburg sehen, kommt dieses daher sehr oft aus dem Hause Scheerer. Gerade Hamburger Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in Hamburg und Umgebung mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Dort erhalten Sie eine optimale Beratung in den Bereichen Zaun, Sichtschutz, Holzterrassen und Gartenholz. Für die Region Hamburg befinden sich unsere Fachhändler auch in den Orten Norderstedt, Schenefeld, Seevetal und Glinde:

Andresen & Jochimsen GmbH & Co.
Kronsaalsweg 21
22525 Hamburg
Tel.: 040-54 72 72-500
Fax: 040-54 72 72 87
www.holzzentrum.de
Mail: aj@holzzentrum.de
Google Maps

Schulze Outdoor Living GmbH & Co. KG
Waldweg 95
22393 Hamburg
Telefon: 040/6019012
info@hansschulze.de
www.hansschulze.de
Google Maps

kwp Baufachmarkt
Saseler Chaussee 211
22393 Hamburg - Sasel
Tel: 040-6001960
www.kwp-baumarkt.de
info@kwp-baumarkt.de
Google Maps

Kohbau Holz- und Baustoffhandlung
Kirchwerder Elbdeich 141
21037 Hamburg
Tel.: 040-7 23 03 43
Fax: 040-7 23 87 35
www.kohbau.de
Mail: info@kohbau.de
Google Maps

Delmes & Heitmann
Kirchwerder Hausdeich 406
21037 Hamburg
Telefon: 040-793132-0
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt.eu
Google Maps

Sacher Baustoffhandel
Möllner Landstr. 128
21509 Glinde
Telefon: 040-710940-11
www.sacher-glinde.de/
info@sacher-glinde.de
Google Maps

Hinrich Plambeck GmbH & Co. KG
Niendorfer Str. 85
22848 Norderstedt
Telefon: 040-52300-0
www.plambeck-baustoffcentrum.de/
norderstedt@plambeck-baustoffe.de
Google Maps

Bauzentrum Sandhack GmbH
Osterbrooksweg 50
22869 Schenefeld
Tel: 040-839364-0
www.sandhack.de
info@sandhack.i-m.de
Google Maps

Hass + Hatje Baustoffzentrum
Eichenstr. 30-40
25462 Rellingen
Telefon: 04101/5020
www.hass-hatje.de
info@hass-hatje.de
Google Maps

Delmes & Heitmann GmbH & Co. KG
Maldfeldstr. 22
21218 Seevetal
Tel: 040-769680
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt-online.de
Google Maps

HolzLand Folkmann GmbH
Duvendahl 100
21435 Stelle
Telefon: 04174-7181-0
www.folkmann.de
kontakt@folkmann.de
Google Maps

HolzLand H. Wulf
Bahnhofstr. 19
22926 Ahrensburg
Telefon: 04102/45550
www.holzlandwulf.de
info@holzlandwulf.de
Google Maps


Holzzäune im Raum Hamburg

Das manchmal doch etwas rauhe Klima in Norddeutschland stellt eine besondere Herausforderung für die Qualität von einem Zaun in Hamburg dar. Sie finden daher unsere Zäune aber auch Sichtschutzelemente und Holzterrassen bei vielen Fachhändlern in der Metropolregion Hamburg. Unsere Qualität hat sich in der Hansestadt über die vielen Jahre durchgesetzt. Setzen auch Sie auf Scheerer, wenn es für Sie um ein Carport in Hamburg geht.

Zäune, Carports und Sichtschutzelemente im Fokus
Untersuchungen zur Folge haben die Menschen im Raum Hamburg mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themengebieten Hausbau, Gartenzäune und Grundstückssichtschutz. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Hamburg einige Neubaugbiete für Ein- und Zweifamilienhäuser gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Hamburg eine große Rolle.


Eine Pergola vermittelt Romantik und südländisches Flair in Ihren Garten

PergolaEinst aus dem Mittelmeergebiet stammend, ist die Pergola schon lange zu einem beliebten Blickfang in hiesigen Gartenanlagen geworden. Eine Pergola zieht durch ihre außergewöhnliche Gestaltungsform Blicke auf sich und sorgt für einen formschönen, aufgeräumten und gleichzeitig idyllischen Eindruck. Insbesondere durch farbenfrohe Rankpflanzen wirkt eine Pergola erfrischend und einladend. Eine Pergola von SCHEERER können Sie überall verwenden, zum Beispiel von der Terrasse in den Garten, als Schattengeber am Haus oder in Verbindung mit einem Sichtschutzelement. Sie gibt besonders viele außergewöhnliche Gestaltungsalternativen auf Ihrem Grundstück.

Zusätzliche Hintergrundinfos zum Bereich Pergolen.
Hier finden Sie einen unserer Spezialisten vor Ort

Mit einer Pergola von SCHEERER wird Ihr Garten zum Blickfang

Eine Pergola aus unserem Haus gibt es beispielsweise aus kesseldruckimprägniertem und somit wettergeschützten, robustem Holz. Die andere Variante wird erstellt aus Douglasie und kann durch eine individuelle Färbung genau Ihren Plänen angepasst werden. Pergolen sind durch ihre Größe und Form ein wichtiges Element der Gartengestaltung. Sie platzieren Akzente und strukturieren gleichzeitig den Gartenbereich. Das Modell "Elbmarsch" von SCHEERER eignet sich z.B. vor allem für die Terrassen- bzw. vollständige Freisitzüberdachung, da die Querbohlen sich insbesondere gut mit Pflanzen versehen lassen. Es geht bei bei dieser robusten Variante um ein Baukastensystem, das bedeutet, Sie suchen sich nach Ihren Ideen einzelnen Teile zusammen. Die Sternpergola "Heidmark" finden Sie dagegen lediglich als Bausatz aus Douglasienholz und kann je nach Vorlieben ölbehandelt, lasiert oder lackiert von uns hergestellt werden. Dieses 4-Pfeiler-System liefert über Eck Schatten und Wohlfühlatmosphäre. Es lassen sich in erster Linie in Kombination mit Sichtschutzwänden idyllische Orte im Garten erstellen, die zum Lesen, Relaxen oder Sonnen besten geeignet sind.

Die Pergola vereint Eleganz mit Nutzen

Eine formschöne Pergola, die man mit Blumen und Pflanzen beranken kann, ist perfekt von Frühjahr bis Winter. Unter Ihrer Pergola geießt man den ersten Sonnenschein im Frühjahr, in den Sommermonaten verschafft sie einen sonnengeschütztes Ort auf der terrasse und im Herbst wird man dort die Freiluft-Zeit immer noch genießen. In der kalten Jahreszeit kann man sie als geschützte Abstellfläche verwenden. Die Pergola erlebt eine Renaissance. Wer sich vor Sonnenstrahlen schützen möchte, den er reizvoll bepflanzen kann, liegt mit der Wahl einer Pergola genau richtig. Denn eine besondere heimelige Atmosphäre unter einer Pergola werden Sie erst mit einer Bepflanzung erzielen. Übrigens: Für Plätze mit viel Sonne sind häufiger blühende Kletterrosen oder Clematis geeignet. Falls die Pergola bei Ihnen einen Schattenplatz bekommt, bieten sich beispielsweise Kletterhortensien an.

Bedeutung von Pergola

Die Bezeichnung "Pergola" stammt ursprünglich aus den Zeiten der Römer und bedeutet in etwa raumbildender Säulen- oder auch Pfeilergang. Eine Pergola arbeitet meist im Übergangsbereich zwischen einer Terrasse und dem Wohnhaus als natürlicher Lichtschutz. Ihre Ursprünge werden als Hilfe für Rankpflanzen und Anlehnkonstruktion angesehen, und auch wenn eine Art Dach zwischen Wohnhaus und der frei stehenden Garage zu schaffen ist, wird gerne eine Pergola eingesetzt. Dieser Tage findet sie eher Verwendung, wenn es um die Verschönerung und Aufteilung von Gartenflächen geht. Dennoch macht sie sich besonders wertvoll und ist dabei sogar vor allem schmückend, wenn sie primär als Rank-Hilfe für diverse Kletterpflanzen verwendet wird. Eine Pergola hat sich als freistehendes Gestaltungselement sowie als an einem Gebäude anschließender Pergolengang einen guten Ruf erarbeitet und wird aber auch häufig als Terrassenabgrenzung eingesetzt. Wie schon angegeben, ist die Pergola ehemals in Südeuropa heimisch, sie erstürmt aber immer mehr die heimischen Gärten. Das hat seinen Grund sicher darin begründet, dass sie aus erstklassigem Holz produziert die Nähe zur Natur symbolisiert, und desweiteren auch noch ein Weltmeister im Schattenspenden ist. Mit ihr hat man einen besonders idyllischen Ort, um seine Freizeit im heimischen Garten zu verbringen.

Apropos Pergola und Qualität: Die Robustheit einer Pergola steht heute vor allem im Fokus, denn es hat sich bereits wie auch bei anderen Gartenbauteilen oft bewahrheitet, dass Billigangebote keine gute Alternative zum exzellenten qualitativen Produkt aus dem Holzfachmarkt sind. Die Weisheit "Wer billig kauft, kauft zweimal" findet auch hier Anwendung und ein erfahrener Markenhersteller wie SCHEERER ist auch in diesem Fall die beste Adresse.

Welche Bauformen von Pergolen sind verfügbar?

Die Pergola wird in unterschiedlichen Modellen landesweit angeboten, die sich in puncto Form, Material und Größe unterscheiden lassen. Der immer wieder geschätzte Rosenbogen kann zunächst als die kleinste Ausprägung aufgezählt werden. Außerdem können Pergolen eine offene, runde, rechteckige, geschlossene sowie vieleckige Form zeigen, die frei in einem Garten installiert wird oder an einer Hauswand befestigt wird.


SCHEERER Carports, Zäune, Gartenholz oder Sichtschutzwände in Hamburg

Die große Norddeutsche Metropole Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit in etwa 1,8 Millionen Bewohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hamburg ist damit auch die siebtgrößte Stadt innerhalb der EU und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die Stadt Hamburg unterteilt sich in sieben Verwaltungsbezirke. Diese Verwaltungsbezirke sind Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Harburg, der Bezirk Nord, der Bezirk Mitte und Wandsbek.

Schon im 7. Jh. wurde Hamburg erstmalig schriftlich erwähnt und hat sich in seiner bunten Geschichte zur aktuellen Großstadt entwickelt. Die namensgebende "Hammaburg" im jetzigen Stadtteil Hamburg-Altstadt existiert nicht mehr, da sie bereits im 9. Jh. von den Wikingern total zerstört wurde.

Zu den wichtigsten der insgesamt 104 Stadtteilen Hamburgs gehören Poppenbüttel, Othmarschen, Pöseldorf, Nienstedten, Bergstedt, Rahlstedt, Sasel, Farmsen, Ohlstedt, Bramfeld und Volksdorf. Damit die Einwohner nicht ins Umland abwandert, schaffte der Hamburger Senat in geringer Entfernung zur City Baugebiete für den Wohnungsbau. Für den Bau von Reihen- und Doppelhäusern als auch Ein- und Zweifamilienhäusern stehen nur Bauflächen in den äußeren Bezirken zur Verfügung, dies gilt besonders für die Stadtteilen Volksdorf, Rahlstedt, Harburg, Bergstedt, Meiendorf aber auch in den benachbarten Randgemeinden wie zum Beispiel Duvenstedt, Norderstedt, Großhansdorf, Ahrensburg, Bargteheide, Aumühle, Trittau, Glinde, Schwarzenbek, Reinbek und Wentorf.

Da die Preise für Bauland in Hamburg und den Randgemeinden zwangsläufig immer teurer werden, muss man inzwischen selbst weiter abseits gelegene Ansiedlungen wie Buxtehude, Neuwulmstorf, Buchholz, Jesteburg und Stade zum Einzugsbereich der Großstadt Hamburg rechnen. Besonders für junge Bauherren liegt in dem dort preiswerteren Wohnraum der Reiz, zumal diese Städtchen über den ÖPNV gut mit der Hamburger Innenstadt verbunden sind.

Für den privaten Baubereich in Form von Ein- und Zweifamilienhäusern, Reihen- und Doppelhäusern stehen wie naheliegend für Millionenstädte lediglich Bauflächen in den Randbereichen zur Verfügung, vor allem in den Hamburger Stadtteilen Volksdorf, Duvenstedt, Bergstedt, Ohlstedt, Rahlstedt, Bergedorf, Bramfeld und Poppenbüttel. Auch in den anderen Stadtbezirken der Hansestadt Hamburg wie Schnelsen, Eidelstedt, Niendorf, Harburg und Ohlsdorf werden Voraussetzungen geschaffen, dass vorhandene Grundstücke geteilt und für eine Wohnhausbebauung verwendet werden können.

Da die Bauplatzaufwendungen in Hamburg selbstverständlich teurer sind als im Speckgürtel mit den Ortschaften Bargteheide, Ahrensburg, Großhansdorf, Norderstedt, Reinbek, Aumühle, Trittau, Glinde, Schwarzenbek und Wentorf wandern nichtsdestotrotz etliche junge Familien in diese Gemeinden ab, um dort ihre Wohnhäuser zu erstellen.

Besonders in den mittelgroßen Städten in Hamburgs direkter Nachbarschaft findet man zumeist zahlreiche Einfamilienhäuser, Doppelhausbebauung und Reihenhäuser mit reizvollen Grundstücken. Das sind dann die Orte, wo Sie mit ziemlicher Sicherheit zahlreiche SCHEERER-Produkte wie Sichtschutzwände, Terrassenholz, Gartenzäune und Carports begutachten können. Achten Sie einfach beim nächsten Spaziergang durch die äußeren Neubaugebiete der Stadt Hamburg, ob Ihnen ein Zaun oder ein Carport besonders gut gefällt. Mit großer Sicherheit stammt das von uns.

Diese Informationsseiten könnten für Sie ebenfalls interessant sein:
Pergola Hamburg

pergola-elbmarsch-douglasien-terrasse

Pergola Elbmarsch mit Douglasien-Terrasse

pergola-heidmark-douglasie-wilsede-rankgitter

Pergola Heidmark aus Douglasie mit Wilsede Rankgittern

sternpergola-heidmark-sichtschutz-wilsede

Eine perfekte Kombination: Sternpergola „Heidmark“ mit Sichtschutz „Wilsede“

pergola-heidmark-sichtschutz-goehrde

Pergola Heidmark mit Sichtschutz Göhrde kombiniert

laubengang-exklusiv

Laubengang Exklusiv mit Zaun Immenhof aus unbehandelter Douglasie

Unsere Experten-Empfehlung

Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur etwa 6 Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und zwei im westlichen Teil von Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie vor langer Zeit im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande jedoch ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen von Nordamerika.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie inzwischen in vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie meistens in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Auffällige Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und hohe natürliche Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die spiralig oder büschelig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung liegt bei etlichen Kiefer-Arten ein ganzes Jahr, zumeist ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte hingegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer einzigen Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist biologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biotischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von zirka 20 % Holz angreifen. Resistente Kernhölzer werden nur besonders langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie unter Umsatänden der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Da, wo das nicht genügt (zum Beispiel bei unmittelbar verwitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein fachgerechter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.




Kreuzzaun Kiel    Zaunhersteller Hannover    Sichtschutzzäune Bremen    Schiebetor Oldenburg    Kesseldruck Imprägnierung Uelzen    Nut-und-Federbretter Oldenburg    Leimholz Erfurt    Leimholz Gifhorn    Gartenzäune Potsdam    Zäune Heilbronn    Altmarkzaun Leipzig    Standard-Zäune Uelzen    Koppelzaun Mainz    Pergola Heilbronn    Standard-Zäune Braunschweig    Kesseldruck Imprägnierung Nürnberg    Lattenzaun Uelzen    Standard-Zäune Lübeck    Friesenzaun Lüdenscheid    Gartenzaun Stuttgart    Gartenzäune Tübingen    Standard-Zäune Augsburg    Nordik-Zaun Berlin    Standard-Zäune Leipzig    Steckzaun Tübingen    Koppelzaun Tübingen    Holzzäune Gelsenkirchen    Gartenzäune Kiel    Zäune Kassel    Lattenzaun Duisburg    Pergola Mainz    Fertigzaun Heilbronn    Holzzäune Stuttgart    Staketenzaun Mönchengladbach    Zaun-Klassiker Duisburg    Staketenzaun Bremen    Koppelzaun Erfurt    Kesseldruck Imprägnierung Darmstadt    Palisadenzaun Gifhorn    Holz im Garten Stuttgart    Rosenbogen Stuttgart    Nordik-Zaun Kiel    Pergola Karlsruhe    Koppelzaun Wittingen    Sichtschutzelemente Augsburg    Zaunbau Essen