Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Profilbretter in Nürnberg

Auch in Nürnberg kommt man an die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Profilbretter Ihr aktuelles Anliegen ist, vermitteln wir Ihnen an dieser Stelle gerne sämtliche von Ihnen benötigten Fachinformationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Konzeption und dem Bau eines Staketen- oder Palisadenzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Altmark-, Nordik- und Friesenzaun. Für jedes Zaunsystem bekommt man bei SCHEERER außerdem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Terrassenhölzer

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie

Einmal Qualität – immer Qualität

Zur Erhaltung des Holzes ist bei SCHEERER-Produkten keinerlei Nachpflege nötig.


Unsere Händler im Raum Nürnberg

Sichtschutzelemente, Carports und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Haltbarkeit, Qualität, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Nürnberg mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Nürnberg befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Walting-Pfünz, Hexenagger und Ingolstadt:

W. & L. Jordan GmbH
Steinacher Str. 101
90427 Nürnberg
Tel: 0911 97 99 67-50
www.joka-stilwelten.de
nuernberg@joka.de

Holzfachzentrum Ziller
Isarstr. 30
90451 Nürnberg
Tel: 0911-64804-0
www.holzziller.de
mail@holzziller.de

Wilhelm Maier
Schwadermühle 1
90556 Cadolzburg
Telefon: 09103-8231
Fax: 09103-5814
info@maier-holz.de
www.maier-holz.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports im Fokus
Umfragen haben ergeben, dass die Einwohner im Raum Nürnberg zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Garten und Sichtschutz haben. Das liegt sicher daran, dass es in Nürnberg viele Häusersiedlungen mit jungen Familien gibt. Gartenzäune, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind aus diesem Grund in Nürnberg äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Profilbretter für dichte Holzkonstruktionen

ProfilbretterEin Profilbrett ist prinzipiell ein Brett aus Holz, welches durch die Bearbeitung mit der Hilfe von Hobel- und Fräsgeräten eine spezielle Form oder eine schicke Verzierung erhalten hat. Von Experten wird ein Profilbrett auch gelegentlich als "Profilholz" betitelt.

Profilbretter werden also auch beim Bau von hochwertigen und schönen Carports zum Einsatz kommen. Im Außenbereich verwendet man Profilbretter nicht nur beim Bau von teuren Carports, sondern unter anderem auch beim Bau von Holzterrassen, Gerätehütten und Zaunanlagen.

Der Vorzug von Profilbrettern ist die großartige Auswahl an unterschiedlichen Holzarten und Profilarten, zusätzlich sind Profilbretter bei der Erstellung von einem Carport unglaublich einfach zu nutzen. Bei Profilbrettern nutzt man so etwas wie ein Steck-Prinzip, mit dem man die einzelnen Bretter kinderleicht zu einer kompletten Wand oder einem Bodenbelag verbinden kann. Profilbretter sind grundsätzlich die übergeordnete Gattung für die in erster Linie auf dem Gebiet des Baus von Carports in aller Regel verarbeiteten Nut- und Federbretter. Profilbretter dieser Bauart besitzen grundsätzlich eine sogenannte Nut und über eine Feder, die die leichte Installation und das problemlose Zusammenstecken der Bretter ermöglichen. Zusammengesteckte Nut- und Federbretter können schnell eine ganze Wand oder die Decke des Carports bilden.

Im Außenbereich müssen Profilbretter überdurchschnittlich witterungsbeständig sein, damit sie beim Carportbau, für Gartenhäuser oder Sichtschutzwände verwendet werden können. Meistens wird dabei Kiefern- oder Fichtenholz genutzt. Zum Schutz des Holzes werden die von uns verwendeten Profilbretter mit einer Kesseldruckimprägnierung versehen. Nach der Montage sollte man zumeist die Bretter noch mit einer dünnen Holzwachslasur behandeln, die das Material nicht nur schützt, sondern ebenso auch die natürliche Maserung der Bretter hervorhebt.


Carports, Zäune, Sichtschutzelemente oder Gartenholz erhalten Sie vom Fachhändler in Nürnberg

Nürnberg ist eine beliebte Großstadt im Norden des Bundeslandes Bayern. Mit um und bei 500.000 Anwohnern ist Nürnberg nach München die zweitgrößte Stadt in Bayern. Nürnberg bildet gemeinsam mit seinen Nachbarstädten Erlangen, Fürth sowie Schwabach ein Ballungsgebiet mit über 1,2 Millionen Menschen. Die Stadt Nürnberg ist dabei sowohl das ökonomische als auch das geistliche Zentrum der europäischen Wirtschaftsregion Franken.

Die Stadt Nürnberg hat Fläche von ca. 186 qkm. Im Norden der Stadt findet man das ziemlich flache aber ergiebige Knoblauchsland. Ein bedeutsames Gemüseanbaugebiet in der Region, das auch die westliche Anflugschneise für den Nürnberger Flughafen bildet, sowie nach Nordosten hin der Sebalder Reichswald. Im Südwesten ist die Bebauung mit der Stadt Stein und im Westen mit der Nachbarstadt Fürth verbunden.

Das Umland von Nürnberg

Nürnberg grenzt an die Orte Neunhofer Forst, Erlenstegener Forst und Kraftshofer Forst (im Landkreis Erlangen-Höchstadt), Schwaig bei Nürnberg, die kreisfreie Stadt Erlangen, Forsthof, Zerzabelshofer Forst, das gemeindefreie Gebiet Fischbach und Feucht, Laufamholzer Forst (alle im Landkreis Nürnberger Land), Forst Kleinschwarzenlohe und Wendelstein (alle im Landkreis Roth), Rohr und Schwabach (im Landkreis Roth), Oberasbach und Stein (im Landkreis Fürth) sowie Fürth als kreisfreie Stadt.

Mit Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert stieg auch in Nürnberg die Bevölkerungszahl an. Wohnten 1812 in der Stadt erst circa 26.000 Einwohner, so überstieg die Anwohnerzahl schon 1880 die Grenze von 100.000 Anwohnern und machte Nürnberg damit zur Großstadt. 1900 hatte Nürnberg dann schon um und bei 250.000 Menschen. Diese Zahl verdoppelte sich bis 1972 auf den zwischenzeitlichen Höchststand von zirka 515.000. Am 31. Dezember 2008 betrug die amtliche Einwohnerzahl in Nürnberg noch rund 503.000 Menschen.

Wohnen und Leben in Nürnberg

Nürnberg wurde in der international anerkannten Studie "Worldwide Quality of Living Survey" zum wiederholten Mal als eine der 25 Städte mit der besten Lebensqualität weltweit ausgezeichnet. Bewertet wurden dabei vor allem umweltorientierte, soziale und wirtschaftliche Kriterien sowie Bildungsangebot, Infrastruktur, Kultur und Gesundheitsversorgung. Beim Umweltranking war Nürnberg zumindest die beste deutsche Stadt auf Rang 13.

Wirtschaft in Nürnberg

Über besondere Kompetenzen verfügt Nürnberg vor allem in den Branchen Verkehr und Logistik, Druck, Kommunikationstechnik, Marktforschung, Energie sowie Leistungselektronik. Zur Bruttowertschöpfung der Stadt Nürnberg trägt der Dienstleistungsbereich zu knapp 75 Prozent bei. Der Einzelhandelsumsatz betrug Ende 2008 knapp 3,5 Mrd. EUR, was in Deutschland pro Kopf gerechnet der dritthöchste Wert nach München und Düsseldorf ist. Einbußen an Arbeitsplätzen musste Nürnberg in den letzten 25 Jahren vor allem durch Produktionsverlagerungen bzw. Werkschließungen hinnehmen. Darunter bei so namhaften Unternehmen wie MAN, der Grundig AG und beim AEG-Werk.

Diese Informationsseiten sollten auch für Sie hilfreich sein:
Profilbretter Nürnberg


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie ist ein dauergrüner Baum, der in seiner in Europa vorkommenden Art zirka 60m hoch wird. Im Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser sogar rund 120 Meter hoch werden. Die höchste Douglasie, die jemals registriert wurde, war genau 133m hoch. Die kräftigsten Douglasie-Bäume verfügen über einen Stamm von in etwa 4 Metern Durchmesser. Die Douglasie zeigt eine relativ schlanke, kegelförmige Krone.

Die Douglasie wächst recht schnell und kann je nach Unterart ein Maximalalter von zirka 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind rund 3 bis 4 Zentimeter lang und verströmen, wenn man sie zerreibt, einen aromatisch angenehmen Duft. Im Unterschied zur Fichte sitzen die Douglasie-Nadeln unmittelbar auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von gut 4 bis 9 cm und einen Durchmesser von 3 bis 3,5 Zentimetern auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel für gewöhnlich in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



Kiefern

Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Föhren oder Forlen genannt, bilden eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Der Begriff Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert dokumentiert.

Die meisten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und riechen stark. Kiefern werden durchschnittlich beinahe 45 m hoch und können bis zu um und bei 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Verhältnis zu anderen Nadelbäumen besonders lang.



Holz: Verkernung

Eine sogenannte Verkernung von Holz besteht, wenn die internen Wasserleitbahnen des Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu identifizieren, redet man von Kernholzbäumen (beispielsweise Robinie, Kiefer, Eiche, Douglasie, Lärche). Wenn kein Farbunterschied zu identifizieren ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil überlegt werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, redet man von Reifholzbäumen (z.B. Linde, Birnbaum, Tanne, Fichten). Reifholz ist wirkliches Kernholz.

Sehr viele Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (beispielsweise Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man spricht allerdings von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und regelmäßig stattfindet, sondern durch exogene Einflüsse ausgelöst wird. Der Falschkern hat keine höhere Haltbarkeit.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Gartenbrücke Mainz    Staketenzaun Tübingen    Sichtschutzzaun Hamburg    Rosenbogen Dresden    Holzzaun Braunschweig    Holzterrassen Karlsruhe    Kesseldruckimprägnierung in Grau Bremen    Altmarkzaun Karlsruhe    Staketenzaun Lübeck    Palisadenzaun Flensburg    Holzzaun Duisburg    Zaunbau Bremen    Standard-Zäune Chemnitz    Sichtschutzzäune Darmstadt    Fertigzäune Lübeck    Gartenzaun Gelsenkirchen    Schiebetor Osnabrück    Gartenzäune Mönchengladbach    Sichtschutzelemente Flensburg    Holzzaun Aachen    Sichtschutzzaun Gifhorn    Palisadenzaun Offenburg    Zaun-Klassiker Karlsruhe    Sichtschutzelemente Erfurt    Koppelzaun Dresden    Kreuzzaun Hannover    Nut-und-Federbretter Lübeck    Zaun-Klassiker Essen    Profilbretter Lüdenscheid    Koppelzaun München    Zäune Bremen    Kesseldruck Imprägnierung Mainz    Zaunhersteller Ingolstadt    Zaunanlage Bremerhaven    Koppelzaun Münster    Pergola Frankfurt    Nut-und-Federbretter Tübingen    Palisaden Husum    Palisadenzaun Aschaffenburg    Zaun Kassel    Kesseldruck Imprägnierung Gelsenkirchen    Sichtschutzzäune Berlin    Kesseldruckimprägnierung in Grau Offenburg    Sichtschutzzäune Wiesbaden    Leimholz Wiesbaden    Kesseldruck Imprägnierung Kiel