Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau

Holzterrassen in Uelzen

Wenn Sie sich für Holzterrassen interessieren, geben wir Ihnen hier gerne sämtliche von Ihnen gewünschten Fachinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konzeption und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Serien Jägerzaun, Friesenzaun und Rundholzzaun. Für jede Sichtschutz- oder Zaun-Version findet man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Sonderanfertigung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Terrassenhölzer


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Gartenelemente? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Themen Zaunsysteme, Sichtschutz, Terrassen, Pergolen und Gartenelemente. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Gartenholzhersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihr neuer Sichtschutzzaun oder Ihr neues Carport entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Zaun-Hersteller Scheerer

SCHEERER – Aus dem Herzen Niedersachsens

Bereits in dritter Generation entsteht jedes einzelne SCHEERER Produkt in unserem Familienunternehmen in Behren. So haben wir unser Produktspektrum über Jahrzehnte Stück für Stück weiterentwickelt und systematisch ergänzt. Auch mit dem Ergebnis, optisch wie konstruktiv ganz neue Akzente im Gartenholzangebot zu setzen. Damit hat sich das Unternehmen SCHEERER über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Wobei sich unser gesamtes Gartenholzprogramm in einem Merkmal gleicht: Jedes einzelne Produkt ist ein Qualitätserlebnis.

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


Holzterrassen: Der passende Platz für Ihre Entspannung

HolzterrassenDas werden Ihnen viele bestätigen: Es finden sich etliche günstige Gründe auf Holzterrassen zu stehen! Für eine Holzterrasse spricht insbesondere die reizvolle Ausstrahlung. Holzterrassen wirken hochwertig und vermitteln eine unvergleichliche Ausstrahlung. Holzterrassen glänzen jedoch auch durch eine gute Funktionalität: Sie wird sich an warmen Sommertagen relativ wenig erhitzen und in der kalten Jahreszeit nicht so unangenehm kühl werden. Daher sind Holzterrassen großartig zum Barfußlaufen, Hinsetzen und Spielen.

Die für eine Holzterrasse zu nutzenden Terrassenhölzer werden an anderen Orten ebenso Riffelbohlen genannt. Die Bezeichnung Riffelbohlen macht schon deutlich, dass diese Terrassenhölzer Rillen haben, die dafür Sorge tragen, dass Wasser einfacher ablaufen und man nicht so leicht ausrutschen kann.

Haben wir Sie überzeugt? Holen Sie sich Informationen auf unseren Internetseiten oder beim Holzfachhandel von SCHEERER über die besonders vielen Ausgestaltungsmöglichkeiten, die sich für eine SCHEERER Holzterrasse bieten.

Weitere Daten zum Angebot Terrassenhölzer
Unsere Übersicht der Fachhändler

Ihr Vorteil: Hiesiges Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff Wood-Plastic-Composite

Wer eine Holzterrasse selber erstellen möchte, hat bei der Materialwahl zumeist am Anfang die Frage: Woraus sollen meine Terrassendielen bestehen - aus Kunststoff oder doch lieber aus dem natürlichen Material Holz? Leichter ist der Bau einer Holzterrasse. Anders als zum Bearbeiten von Kunststoff benötigt man keine speziellen Profiwerkzeuge. Holzterrassen benötigen eine Stich- oder Kreissäge, Akkuschrauber und ein paar Zubehörteile, die jeder Bastlerhandwerker hat. Zudem spricht für einen Holzbelag die naturnahe Optik. Holzterrassen sehen nobel aus und verschaffen mit ihrer jahrzehntelang gewachsenen Struktur eine unverwechselbar natürliche Wohlfühlatmosphäre. Kunststoffböden wirken dagegen eher künstlich und wirken eher kalt. Auch wer im Garten gerne auf Schuhe verzichtet, ist durch des natürlicheren Gehgefühls mit Holzterrassen besser bedient. Vor allem sich der Holzbelag im Verhältnis zu Kunststoff in der Sonne deutlich weniger erwärmt. Bei einer hochwertigen Holzterrassen ist die Gefahr einen Splitter im Fuß zu bekommen völlig ausgeschlossen. Die genutzten Terrassenhölzer bzw. Riffelbohlen schaffen durch die Rillen weniger Auftrittsfläche, was zur Folge hat, dass keine Gefahren mit Splittern auftreten. Holzterrassen mit Riffelbohlen sind daher außerordentlich verbreitet

Holzterrassen aus deutscher Waldwirtschaft: Kiefern- und Douglasienholz

Da im Freien eingesetztes Holz dem Sonnenlicht und permanten Witterungen ausgesetzt ist, sollten Terrassenbretter aus hochwertigem Holz gemacht sein. Wir verzichten bewusst auf Tropenholz und empfehlen Dielen aus Douglasie. Dieses vergleichsweise harte Nadelholz beziehen wir aus ökologischer Forstwirtschaft und verzeichnet eine große grundsätzliche Robustheit. Das heißt, Douglasie erfordert zur Haltbarmachung nicht nachbehandelt zu werden, sofern unmittelbarer Erdkontakt und stauende Nässe verhindert werden. Ein Rat: Bei unbehandeltem Douglasienholz ist die durch Sonnenstrahlen bedingte silbergraue Einfärbung ein ganz normaler Ablauf, der keinerlei Einfluss auf die Holzqualität hat. Wem dieser Effekt optisch nicht zusagt, sollte die Oberfläche bestenfalls einmal am Anfang und dann erst in einigen Jahren wieder einölen. Alternativ hat sich auch das speziell für den Außenbereich produzierte resoursa-Systemholz bewährt. Ein extra veredeltes und durch das Aufpinseln einer flüssigen Wachslasur besonders leicht zu pflegendes Premium-Kiefernholz. SCHEERER gibt auf dieses Holz eine Garantiezeit von 15 Jahren.

SCHEERER Tipp: druckimprägnierte Holzterrassen in Grau

Wir sind führend in der Produktion von Terrassenbretten, die so gut wie keine Pflege mehr brauchen. Hierbei handelt es sich um Dielen mit werkseitiger Grauimprägnierung. Das Gute daran: Die vorweggenommene Graufärbung der Terrassendielen aus Holz bleibt wesentlich bestehen. Denn was an Farbe durch die Wettereinflüsse über die Zeit verloren geht, wird durch die natürliche Vergrauung durch die Sonnenstrahlen wieder ausgeglichen. Indem die Sonnenstrahlen die extreme graue Einfärbung auf natürliche Weise ersetzt, kann man das Material einfach sich selbst überlassen. Dafür sorgt auch die umweltgerechte, gütegeprüfte RAL-Qualität dieser Produkte. So ist das genutze Kiefern- und Fichtenholz gegen Moderfäule und Pilze gleich bestmöglich geschützt.


Geräteräume, Sichtschutzelemente, Flachdach-Carports oder Doppelcarports erhalten Sie beim Holzfachhandel in Uelzen und Munster

Uelzen ist eine Mittelstadt im nordöstlichen Niedersachsen. Uelzen ist Teil der Metropolregion Hamburg und ist die Kreisstadt des Landkreises Uelzen. Als drittgrößte Stadt der Lüneburger Heide ist Uelzen bundesweit bekannt, nachdem Friedensreich Hundertwasser für die neue Gestaltung des Bahnhofs engagiert werden konnte. Das letzte Werk des Wiener Künstlers und Architekten wurde zur Expo 2000 in Hannover als Hundertwasserbahnhof Uelzen eröffnet und ist von diesem Tage an ein gerne besuchtes Touristenziel. Im Jahre 1971 wurden die Orte Halligdorf und Hambrock eingegliedert. 18 Monate später kamen die Gemeinden Masendorf, Kirchweyhe, Holdenstedt, Hanstedt II, Hansen, Groß Liedern, Klein Süstedt, Mehre, Ripdorf, Molzen, Veerßen, Riestedt, Tatern, Woltersburg, Oldenstadt und Westerweyhe hinzu. Die Kreisstadt Uelzen hat über 33.500 Menschen ist Herz eines Umlandes mit annähernd 93.000 Anwohnern. Im Jahr 1270 erhielt Uelzen das Stadtrecht. Als Hansestadt kam die am Fluss Ilmenau gelegene Stadt durch internationalen Handel zu einem stattlichen Wohlstand, was man heute noch sieht. Die alte City mit ihren etlichen historischen Gebäuden ist von Fachwerkarchitektur dominiert und hat zudem etliche bedeutende Bauwerke der norddeutschen Backsteingotik.

Uelzen befindet sich am Rand der Lüneburger Heide. Aufgrund ihrer Lage an der Nord-Süd-Achse Hamburg-Hannover als auch der West-Ost-Achse Bremen-Berlin ist Uelzen ein spezieller Eisenbahnknotenpunkt. Von ökonomischer Bedeutung ist zudem die Nähe zum Elbe-Seitenkanal. Interessant ist die Lage der Stadt am Flüsschen Ilmenau mit grünen Ufern, kleinen Auen und Parks. In der Region wurden große Areale als Naturparks mit Heideflächen, Seen, Wäldern und Mooren gestaltet: Naturpark Elbhöhen-Wendland, Naturpark Lüneburger Heide, Naturpark Südheide und Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue.

Zur Hansestadt Uelzen rechnet man die Ortsteile Holdenstedt, Groß Liedern, Klein Süstedt, Halligdorf, Hansen, Masendorf, Hambrock, Hanstedt II, Kirchweyhe, Westerweyhe, Molzen, Tatern, Mehre, Riestedt, Woltersburg, Veerßen, Ripdorf und Oldenstadt. Außerdem existieren noch drei Bereiche im Stadtraum, die die Bezeichnung "Sonstige Stadtteile" haben: Klein Liedern, Pieperhöfen, Borne. Als Zentrum eines Anbaugebietes agrarischer Produkte hat Uelzen eine besondere Stellung im Bereich der Nahrungsmittelindustrie und des Dienstleistungssektors. Um diesen Mittelpunkt haben sich zusätzliche Branchen angesiedelt. In Summe wird der Gewerbebereich von KMU's dominiert und von Groß- und Zweigbetrieben internationaler Konzerne ergänzt.

Von den über 15.900 Angfestellten (Zahlen aus dem Jahre 2014) arbeiten zirka 8.300 im Dienstleistungsbereich, ungefähr 3.400 in der Produktion und dem Handwerk, circa 4.000 in der Gastronomie und Verkehrsgewerbe und außerdem 185 in der Landwirtschaft tätig. Der Landkreis Uelzen ist von der EU zur Nummer-1-Region ernannt worden, um die Entwicklung und Ansiedlung von Firmen zu erleichtern. Stadt und Kreis Uelzen sind Bestandteil der Metropolregion Hamburg. Im Verlauf der wirtschaftlichen Fördermaßnahmen arbeiten Ballungsgebiet und ländliche Region emsig zusammen, um Informationsfluss und Infrastruktur zu steigern, Ansiedlungen von Unternehmen zu fördern und gemeinschaftlich Märkte zu erschließen.

Ansässige Unternehmen vor Ort in Uelzen

Uelzen ist Standort der zweitgrößten Zuckerfabrik Europas. Es ist ein Werk der Nordzucker AG, dem zweitgrößten Hersteller dieser Art in Deutschland. Die Uelzena eG ist ein bundesweit wichtiger Produzent von Getränke- und Milchpulvern, Fetten & Butter als auch speziellen Produkten wie z.B. Kondensmilch. Ferner unterhält Nestlé in Uelzen ein Werk mit ca. 500 Werkstätigen zur Produktion von Stiel- und Bechereis sowie Tiefkühlbackwaren.

Uelzen liegt in der Mitte eines der größten nicht von Autobahnen erschlossenen Regionen Deutschlands. Die Autobahn A 39 ist seit vielen Jahren geplant; mit einer Umsetzung vor 2020 wird jedoch nicht gerechnet. Größter Verkehrsweg in der Region Uelzen ist die Bundesstraße 4, die über Braunschweig und Gifhorn nach Bad Harzburg führt und PKW weiter südlich über den Harz nach Nordhausen bringt. In die andere Richtung führt die B 4 über Bad Bevensen und Lüneburg Richtung Norden nach Hamburg.


Diese Informationsseiten sollten für Sie ebenfalls hilfreich sein:
Holzterrassen Uelzen

terrassendielen-douglasie

Terrassendielen aus Douglasie

terrassendiele-resoursa

resoursa Terrasse vor Auftrag der wasserabweisenden Wachslasur

terrassenhoelzer-kiefer-KDG-grau

Terrasse aus Kiefer, kesseldruckimprägniert KDG grau

terrasse-douglasie-kesseldruckimpraegniert

Terrasse aus Douglasie, dauerhaft kesseldruckimprägniert

original-scheerer-schnittkantenschutz

Original SCHEERER Schnittkantenschutz – zur Behandlung von Schnittkanten, Trockenrissen und Bohrstellen

Unsere Experten-Empfehlung

Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Wenn es um Gartenzaun oder Sichtschutz geht, ist Douglasie eine beliebte Holzart. Auch bei Scheerer finden Sie eine große Auswahl an Zäunen aus diesem Holz.

Das Holz der Douglasie ist vielseitig zu verwenden. Douglasie wird draußen für Zäune, Carports, Türen und Tore, als auch Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte verwendet.

Douglasien-Holz, das mit einer Holzschutzgrundierung vom Hersteller z.B. behandelt wurde, kann ohne zusätzliche Bearbeitung sofort installiert werden. Außerdem eignet sich die Douglasie insbesondere für nachträgliche Farbgebungen (Lackierungen und Farblauren).



Kiefern

Kiefern sind meist auf der nördlichen Halbkugel unseres Planet beheimatet. Kiefern wachsen i.d.R. in kühlfeuchten Klimaregionen. Von wenigen Kiefern-Arten werden aber auch subtropische und tropische Klimabereiche besiedelt.

Kiefern werden inzwischen weltweit gezüchtet. Besonders in Japan und Korea kommt der Kiefer eine besondere symbolische Bedeutung zu: Sie verkörpern dort Stärke, Langlebigkeit und beständige Geduld. Kiefern sind überall die meistverwendeten Baumarten der Forstwirtschaft und werden oftmals für die günstige Wiederaufforstung nach Waldbränden und Waldrodungen eingesetzt. In den nördlichen Bundesländern ist die Kiefer die bedeutendste Baumgattung. Auffällige Eigenschaften der Kiefer sind: rot gefärbtes Kernholz, besondere Robustheit, einfache Bearbeitung, ausgezeichnet zu imprägnieren.



Nadelholz

Aus geschichtlicher Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben daher einen simpleren Aufbau der Zellen als diese und besitzen nur 2 Zellarten.

Tracheiden sind langgestreckte an beiden Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie kombinieren Leitungs- und Festigungsfunktion und haben einen Anteil von rund 90-100 % der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt meist rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen als auch die Speicherung von Fetten und Stärke übernehmen. Die die Harzkanäle umgebenden Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und erarbeiten das Harz, das sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle gibt es zum Beispiel in den Gattungen Lärche, Kiefer, Douglasie und Fichte.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Nut-und-Federbretter Karlsruhe    Gartenzäune Delmenhorst    Bohlenzaun München    Steckzaun Wittingen    Lattenzaun Kassel    Holzzaun Flensburg    Lattenzaun Heilbronn    Pergola Darmstadt    Nordik-Zaun Wolfsburg    Kesseldruck Imprägnierung Hannover    Fertigzäune Heide    Lärmschutzzaun Kiel    Gartenzaun Braunschweig    Gartenzaun Wiesbaden    Gartenholz Darmstadt    Profilbretter Gifhorn    Sichtschutzzäune Ludwigshafen    Sichtschutzzaun Düsseldorf    Nordik-Zaun Darmstadt    Nordik-Zaun Würzburg    Leimholz Rotenburg    Koppelzaun Potsdam    Sichtschutz Neumünster    Sichtschutzzaun Kiel    Zaunanlage Düsseldorf    Sichtschutzzäune Uelzen    Zaunbau Gifhorn    Palisadenzaun Aachen    Kesseldruck Imprägnierung Wolfsburg    Altmarkzaun Stuttgart    Zäune Mainz    Profilbretter Ludwigshafen    Palisaden Nürnberg    Zaunbeschläge Augsburg    Zaun Magdeburg    Holzzäune Lüneburg    Palisaden Dortmund    Zäune Stuttgart    Sichtschutzzaun Essen    Sichtschutz Tübingen    Holzzäune Köln    Steckzaun Bremen    Gartenzaun Flensburg    Bohlenzaun Berlin    Leimholz Mönchengladbach    Rosenbogen Ludwigshafen