Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Sichtschutz

Fehmarn aus Fichte in Arktisweiß, Pfosten Lavagrau lasiert

Sichtschutzzaun lasiert in Arktisweiß, Pfosten in Lavagrau Sichtschutz für DIY – Steckzaun aus dauerhafter Douglasie Sichtschutz aus Fichte, Modell „Nordheide“, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Sichtschutz aus lasiertem Fichtenholz Sichtschutz-Zaun aus Douglasie, besonders haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KDG grau Sichtschutz-Zaun aus dauerhafter Douglasie Sichtschutz-Zaun kiefer-lasiert aus Douglasienholz mit Gittereinsatz Sichtschutzzaun aus Douglasienholz, montagefertig Sichtschutzzaun aus Massivholz – haltbare Douglasie, grau lasiert Sichtschutz-Zaun aus Massivholz, Fichte, besonders langlebig da kesseldruckimprägniert Sichtschutzelement aus Fichte, mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun, für eine schöne Optik und lange Haltbarkeit Sichtschutzzaun aus Fichtenholz mit Lasur Schwedenrot

Kesseldruck Imprägnierung in Nürnberg

Auch in Nürnberg erhält man die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie sich für das Thema Kesseldruck Imprägnierung interessieren, bekommen Sie hier gerne alle von Ihnen erwarteten Hintergrundinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konstruktion und der Errichtung von Zaunanlagen und Sichtschutzelementen, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Kreuzzaun, Friesenzaun und Koppelzaun. Für jede Zaun-Variante findet man bei SCHEERER außerdem jede denkbare Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Sichtschutz in erstaunlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Steckzaunsystem Sichtschutz Fichte und Douglasie Exklusiv Sichtschutz Douglasie, Tanne und ACCOYA® Premium


Unsere Händler im Raum Nürnberg

Sichtschutzelemente, Carports und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Haltbarkeit, Qualität, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Nürnberg mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Nürnberg befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Walting-Pfünz, Hexenagger und Ingolstadt:

W. & L. Jordan GmbH
Steinacher Str. 101
90427 Nürnberg
Tel: 0911 97 99 67-50
www.joka-stilwelten.de
nuernberg@joka.de

Holzfachzentrum Ziller
Isarstr. 30
90451 Nürnberg
Tel: 0911-64804-0
www.holzziller.de
mail@holzziller.de

Wilhelm Maier
Schwadermühle 1
90556 Cadolzburg
Telefon: 09103-8231
Fax: 09103-5814
info@maier-holz.de
www.maier-holz.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports im Fokus
Umfragen haben ergeben, dass die Einwohner im Raum Nürnberg zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Garten und Sichtschutz haben. Das liegt sicher daran, dass es in Nürnberg viele Häusersiedlungen mit jungen Familien gibt. Gartenzäune, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind aus diesem Grund in Nürnberg äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Gütegeprüfter Holzschutz mittels RAL Kesseldruck Imprägnierung

Kesseldruck ImpraegnierungIm Prinzip verarbeiten wir bei SCHEERER stets Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, das in Großer Zahl erhältlich ist. Deswegen verwenden wir in erster Linie Fichten- und Kiefernholz. Diese heimischen Hölzer sollten für den permanenten Einsatz im Freien allerdings noch vorbehandelt werden. Wettereinflüsse als auch Insekten und Pilzbefall würden dem Holz schaden. Mit unserer geprüften Kesseldruck Imprägnierung garantieren wir den jahrzehntelangen Schutz der Hölzer. Und das geht so: Holz verfügt über ein Gewebe von Zellen. Im ersten Arbeitsgang wird die Luft aus den Hohlräumen der Zellen durch ein Vakuum beseitigt. Das gewährt Platz für das Schutzmittel, die anschließend mit äußerstem Druck tief in das Holz eingebracht wird. Diese anspruchsvolle Verfahrenstechnik zur Haltbarmachung des Holzes haben wir für Sie optimiert. Aus diesem Grund können Sie bei der Kesseldruck Imprägnierung von SCHEERER zwischen zwei Farben Grau und Braun wählen. Darauf kommt es an:

Auf diese Weise arbeitet gütegeprüfte Kesseldruck Imprägnierung:
  1. Benutzung von bestem Holz
    Es darf nur einwandfreies, frisch geschlagenes Holz genutzt werden. Am besten zur Imprägnierung verwendet man Kiefernholz. Deshalb benutzen wir es für alle Objekte mit direktem Kontakt zum Erdreich.
  2. Holz sollte vorher getrocknet sein
    Frisches Holz hat einen Wasseranteil von mind. 50 %. Vor der Kesseldruck Imprägnierung müssen Hölzer getrocknet werden, denn nasses Holz kann in der Regel die Imprägnierflüssigkeit nur ungenügend aufnehmen.
  3. Moderne Imprägniertechnik auf dem neuesten Stand
    Scheerer führt die Holzimprägnierung im computergesteuerten Vakuum-Druckverfahren mit RAL-Qualitätssicherung durch: Zu Anfang wird ein sog. Vorvakuum produziert, um das Druckpolster aus den Zellen der Hölzer zu bekommen. Im Anschluss wird der Imprägnierkessel mit der Holzschutzlösung gefüllt und die längerdauernde Druckphase geht los. Diese Prozedur ist bei der Holzart Kiefer erst dann zu ende, wenn die ganze Splintholzzone durchtränkt ist bzw. bei Fichtenholz, wenn die geplante Menge an Holzschutzsalz eingebracht wurde. Als letzter Schritt kommt ein Schlussvakuum, um die Oberfläche des Holzes zu trockenen. In kurzer Zeit hat sich das besondere chromfreie Holzschutzsalz stabil mit den Holzzellen verschmolzen und ist damit "fixiert". Das Endergebnis: umweltverträgliche, dauerhafte und saubere massive Hölzer.
  4. Letztlich: Qualitätskontrollen
    Der Erfolg des Imprägniervorganges hängt ab von der Eindringungstiefe des Imprägniermittels. All diese Merkmale werden dauernd automatisch gemessen. Zudem zieht unser Qualitätsteam aus jeder Charge Bohrproben und sichert diese gemeinsam mit den Imprägnierprotokollen für spätere Kontrollen. Diese Miteinander von interner Eigen- und externer RAL-Fremdüberwachung garantiert die gleichbleibend gute Qualität der gütegesicherten Imprägnierung.

SCHEERER Kesseldruck Imprägnierung mit RAL Garantie

Unserer RAL-Gütesicherung kann man vertrauen, denn wir gewähren Ihnen eine Gewährleistungszusage für 10 Jahre. Wir wissen genau, welch großer Aufwand für eine bestmögliche Kesseldruck Imprägnierung notwendig ist. So schützen wir alle kesseldruckimprägnierten Hölzer nach den klaren Prüf- und Gütebestimmungen des RAL-Gütezeichens 411, mit Fremdprüfung durch unabhängige RAL-Sachverständige. Nur Artikel, die diese hohen Qualitätsanforderungen einhalten, bekommen das RAL-Gütezeichen. So kann man ausgezeichnete Produkte einfach erkennen. Nähere Erläuterungen dazu bekommen Sie unter:
http://www.holzfragen.de
http://www.holz-schuetzen.de
http://www.mit-sicherheit-haltbar.de
http://www.ral.de

Besuchen Sie am besten noch heute einen der Lieferanten

Unsere hochwertigen Produkte erhalten Sie ausschließlich bei einem dieser Fachhandelspartner

Warum konstruktiver Holzschutz und Kesseldruck Imprägnierung zu beachten sind?
Beim konstruktiven Holzschutz wird bedacht, wie das Material verwendet wird: Mit einer fachgerechten Konstruktion, die den Werkstoff vor anhaltender Feuchtigkeit bewahrt und eine regelmäßige Belüftung sichert, lässt sich eine Beschädigung der Holzbauteile in den meisten Fällen zuverlässig abwehren oder zumindest auf ein Minimum begrenzen. Bei der Montage wird bedacht, dass die Holzkonstruktionen genügend Abstand zum Erdreich haben. Auch das Abdecken von Zaunpfosten mit Metallkappen verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit. Bei Sichtschutzelementen von SCHEERER zum Beispiel ist konstruktiver Holzschutz durch bestimmte wasserableitende Rahmenprofile absichert. Desweiteren kommt für hoch belastetekontaminierte Hölzer der chemische Holzschutz durch Kesseldruck-Imprägnierung von wasserlöslichen und öligen Holzschutzmitteln zum Einsatz. Der Holzabsatzfonds in Bonn regelt: "Die Verwendung umweltverträglicher Wirkstoffe, die ausreichende, allerdings nicht übertriebene Dosierung und die dauerhafte Fixierung der Holzschutzmittel im Holz lässt sich bei der Imprägnierung durch den Experten am zuverlässigsten gewährleisten." Das wird am zuverlässigsten durch eine Kesseldruck-Imprägnierung mit RAL-Gütesicherung erreicht. Fichtenholz ist relativ schwer imprägnierbar. Daher raten Experten, es ebenso mit chemischem Holzschutz generell außerhalb des Erdreichs zu zu verwenden. Kiefernholz wiederum verfügt im Kern über eine gute Dauerhaftigkeit und der Splint ist besonders imprägnierbar. Deshalb hat sich in erster Linie hierfür die Kesseldruck-Imprägnierung als äußerst wirksamer Holzschutz bewiesen. Holzprodukte, die vom Hersteller nach den in der Regel strengen Güte- und Prüfbvorgaben imprägniert wurden, erkennt man am RAL-Gütesiegel.

Doch nicht jeder Holztyp braucht die Kesseldruck Imprägnierung für eine sichere Dauerhaftigkeit: Douglasienholz hat einen besonders hohen Gerbstoffgehalt und besitzt darum über eine naturgegebene Verwitterungsrobustheit, sofern auf Erdverbau verzichtet wird. Ob naturbelassen oder farbbehandelt - Douglasie besitzt bei konstruktiv entwickelten Waren beste Voraussetzungen für eine Verwendung auch im Außenbereich. Schauen Sie sich diese drei ausgewählten Holztypen bei Ihrem Holzfachhandel an. Egal wofür Sie sich entscheiden, Sie werden lange Freude an den besonderen und mannigfaltigen Gartenhölzern haben.


SCHEERER Gartenzäune, Sichtschutzelemente, Terrassenholz oder Carport erhalten Sie beim Holzfachhandel in Nürnberg

Nürnberg ist eine traditionsreiche Großstadt im Regierungsbezirk Mittelfranken des Freistaats Bayern. Mit annähernd 500.000 Einwohnern ist Nürnberg nach München die zweitgrößte Stadt in Bayern. Nürnberg bildet gemeinsam mit seinen angrenzenden Städten Fürth, Schwabach und Erlangen ein Ballungsgebiet, in dem 1,2 Millionen Menschen leben. Die Stadt Nürnberg verkörpert dabei sowohl das wirtschaftliche als auch das geistliche Zentrum der europäischen Wirtschaftsregion Franken.

Das Stadtgebiet von Nürnberg umfasst eine Fläche von gut 186 qkm. Im Norden der Stadt befindet sich das äußerst flache aber ergiebige Knoblauchsland. Ein bedeutsames Gemüseanbaugebiet in dieser Gegend, das zudem auch die westliche Anflugschneise für den Nürnberger Flughafen bildet, sowie nach Nordosten hin der Sebalder Reichswald. Im Westen ist die Stadtfläche mit der Nachbarstadt Fürth und im Südwesten mit der Stadt Stein zusammengewachsen.

Der Ballungsraum von Nürnberg

Die Großstadt Nürnberg grenzt an die Orte Neunhofer Forst, Erlenstegener Forst und Kraftshofer Forst (im Landkreis Erlangen-Höchstadt), Schwaig bei Nürnberg, die kreisfreie Stadt Erlangen, Laufamholzer Forst, Forsthof, Zerzabelshofer Forst, das gemeindefreie Gebiet Fischbach und Feucht (alle im Landkreis Nürnberger Land), Forst Kleinschwarzenlohe und Wendelstein (alle im Landkreis Roth), Rohr und Schwabach (im Landkreis Roth), Oberasbach und Stein (im Landkreis Fürth) sowie Fürth als kreisfreie Stadt.

Mit Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert stieg auch die Nürnberger Einwohnerzahl an. Lebten 1812 in der Stadt erst ca. 26.000 Anwohner, so überstieg die Einwohnerzahl schon 1880 die Grenze von 100.000 Menschen und machte Nürnberg demzufolge zur Großstadt. Am Anfang des 20. Jahrhunderts hatte Nürnberg dann mittlerweile um und bei 250.000 Bewohner. Diese Einwohnerzahl verdoppelte sich bis in die 1970er Jahre auf den ewigen Höchststand von etwa 515.000. Am 31. Dezember 2008 betrug die amtliche Bevölkerungszahl in Nürnberg noch etwa 503.000 Einwohner.

Wohnen und Leben in Nürnberg

Nürnberg wurde in der im In- und Ausland anerkannten Studie "Worldwide Quality of Living Survey" erneut als eine der 25 Städte mit der besten Lebensqualität weltweit eingestuft. Bewertet wurden dabei vor allem wirtschaftliche, soziale und umweltorientierte Kriterien sowie Infrastruktur, Kultur, Bildungsangebot und Gesundheitsversorgung. Im Umweltranking schnitt Nürnberg als beste deutsche Stadt auf Position 13 ab.

Die Nürnberger Wirtschaft

Über besondere Kompetenzen verfügt Nürnberg besonders in den Bereichen Energie und Leistungselektronik, Kommunikationstechnik, Druck, Marktforschung sowie Verkehr und Logistik. Zur Bruttowertschöpfung der Stadt Nürnberg trägt der Dienstleistungsbereich zu gut 75 Prozent bei. Der Einzelhandelsumsatz betrug Ende 2008 circa 3,5 Mrd. EUR, was in Deutschland pro Kopf der dritthöchste Wert nach München und Düsseldorf ist. Einbußen an Arbeitsplätzen musste Nürnberg in den letzten 25 Jahren vor allem durch Produktionsverlagerungen bzw. Werkschließungen hinnehmen. Darunter bei so namhaften Unternehmen wie MAN, der Grundig AG und beim AEG-Werk.

Diese Themenseiten dürften auch für Sie weiterführend sein:
Kesseldruck Imprägnierung Nürnberg

steckzaun

Steckzaun – variabel in Höhe, Breite und Verlauf

sichtschutz_nordheide_fichte

Nordheide aus Fichte, kesseldruckimprägniert KDG grau

sichtschutz-nienwohlde

Nienwohlde aus Douglasie, transparent lasiert

borkum-balloons

Borkum, kesseldruckimprägniert KDG grau

sichtschutz-borkum-douglasie-arktisweiss

Sichtschutz Borkum Douglasie, Arktisweiß lasiert mit Pergola Heidmark

norderney-odin-accoya-birkenweiss-color

Norderney Odin aus Accoya® Premium, Birkenweiß Color

wilsede-mit-den-jungs

Wilsede Sichtschutz aus Douglasie, geölt Farbton Kiefer

sichtschutz-rhombusleisten

Sichtschutz aus kesseldruckimprägnierten Rhombusleisten

sichtschutz-baltrum-douglasie-basaltgrau

Sichtschutz Baltrum farbbehandelt, Terrasse Douglasie natur

sichtschutz-wendland

Sichtschutz Wendland, montagefertige Elemente, kesseldruckimprägniert

duo-color-birkenweiss-gittereinsaetze-rubinrot

Duo-Color Ausführung, Birkenweiß mit rubinroten Gittereinsätzen

Unsere Experten-Empfehlung

Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur etwa 6 Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und zwei im westlichen Teil von Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie vor langer Zeit im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande jedoch ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen von Nordamerika.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie inzwischen in vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie meistens in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Auffällige Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und hohe natürliche Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die spiralig oder büschelig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung liegt bei etlichen Kiefer-Arten ein ganzes Jahr, zumeist ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte hingegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer einzigen Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist biologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biotischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von zirka 20 % Holz angreifen. Resistente Kernhölzer werden nur besonders langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie unter Umsatänden der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Da, wo das nicht genügt (zum Beispiel bei unmittelbar verwitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein fachgerechter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.




Sichtschutzzäune Delmenhorst    Lattenzaun Gifhorn    Gartenholz Bremen    Palisaden Frankfurt    Staketzaun Dortmund    Kesseldruck Imprägnierung Lüdenscheid    Zaun-Klassiker Leipzig    Altmarkzaun Rotenburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Darmstadt    Profilbretter Lüneburg    Fertigzaun Bochum    Leimholz Braunschweig    Gartenbrücke Mannheim    Kesseldruck Imprägnierung Mainz    Standard-Zäune Neumünster    Staketzaun Husum    Holzzaun Gifhorn    Palisadenzaun Magdeburg    Koppelzaun Oldenburg    Sichtschutzelemente Lüdenscheid    Fertigzäune Ludwigshafen    Zaunanlage Mannheim    Zaun-Klassiker Düsseldorf    Holzterrassen Lübeck    Zaunbau Hamburg    Palisaden Mainz    Holzzaun Mannheim    Nut-und-Federbretter Wittingen    Gartenbrücke Oldenburg    Gartenzaun Neumünster    Staketzaun Bremen    Altmarkzaun Bremen    Standard-Zäune Aachen    Zaunhersteller Erfurt    Profilbretter Wiesbaden    Zaunbau Kiel    Sichtschutz Wittingen    Rundholzzaun Gelsenkirchen    Gartenbrücke Hannover    Schiebetor Lüdenscheid    Konstruktionshölzer Hannover    Altmarkzaun Hannover    Sichtschutzzaun Hamburg    Sichtschutzzäune Hamburg    Zaun-Klassiker Rotenburg    Kesseldruck Imprägnierung Delmenhorst