Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Vormontierte Gartenmöbel aus unbehandeltem Douglasienholz

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt gartenbruecke-douglasie-2 hochbeet-douglasie komposter pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert hochbeet-stecksystem palisaden-ral-guetezeichen gartenbruecke-douglasie

Nut-und-Federbretter in Karlsruhe

Auch im Umland von Karlsruhe kommt man an die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie nach Nut-und-Federbretter gesucht haben, bekommen Sie an dieser Stelle gerne sämtliche von Ihnen benötigten Hintergrundinformationen. Neben allgemeinen Anregungen zur Konstruktion und dem Bau eines Staketen- oder Palisadenzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Serien Jägerzaun, Friesenzaun und Rundholzzaun. Für jedes Zaunsystem bekommt man bei SCHEERER zudem jede denkbare Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Gartenelemente

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Gartenelemente Auswahl und Preise

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt

Stichwort RAL-Palisaden

Wir bieten Ihnen durchweg RAL-gütegeprüfte Qualitätsprodukte mit einer Qualitätsgarantie von 10 Jahren.


Unsere Händler im Raum Karlsruhe

Carports, Zäune und Sichtschutzwände aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Karlsruhe mit dem folgenden Fachhandelspartner zusammen. Im Umland von Karlsruhe finden Sie unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Pforzheim, Hockenheim, Mannheim, Filderstadt und Waiblingen:

Holz Bumb GmbH
Grechbachstr. 31
76137 Karlsruhe
Tel: 0721-964660
www.holz-bumb.de
florian.fuchs@holz-bumb.de

HolzLand Woll
Im Hinteren Zeil 3-5
75179 Pforzheim
Tel: 07231-441122
www.holzland-woll.de
holzland.woll@t-online.de

Holz-Zentrum Schwab
2. Industriestr. 3
68766 Hockenheim-Talhaus
Tel: 06205-9446-0
www.holzschwab.de
info@holzschwab.de

Gebr. Schweizerhof GmbH & Co. KG
Rieterstr. 63-69
71665 Vaihingen a. d. Enz
Tel: 07042-9729-0
www.holzland.de
f.schweizerhof@holzlandinfo.de

HWH Handwerkscenter Holz
Turbinenstr. 9-13
68309 Mannheim-Käfertal
Tel: 0621-7182939
www.hwh-mannheim.de
hwh@hwh-mannheim.de

HolzLand Filderstadt GmbH
Reichenbachstr. 8
70794 Filderstadt-Plattenhardt
Tel: 07157-8824-0
www.holzland-filderstadt.de
mail@holzland.com

HolzLand Neckarmühlbach
Heinsheimer Str. 3
74855 Haßmersheim-Neckarmühlbach
Tel: 06266-9206-0
www.holzcenter.de
info@holzcenter.de

Konz Baustoffe GmbH & Co.KG
Schüttelgrabenring 14
71332 Waiblingen
Tel: 07151-149121
info@konz-baustoffe.de


Carports, Sichtschutzelemente und Zäune einmal hinterfragt
Untersuchungen haben ergeben, dass die Einwohner von Karlsruhe mit knapp 35 Prozent ein ziemlich großes Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Garten und Grundstücksgestaltung haben. Ein Grund hierfür liegt sicher darin begründet, dass es in Karlsruhe viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Holzterrassen, Sichtschutzzaun und Carports spielen dabei in Karlsruhe eine große Rolle.


Nut- und Federbretter schaffen dichte Dächer und Wände aus Holz

Nut-und-FederbretterNut- und Federbretter bilden eine besondere Bauart von Profilbrettern. Diese speziell beim Carportbau und für einige Sichtschutzelemente verwendeten Bretter zeigen an einer Längskante über eine Nut und auf der gegenüberliegenden Längskante über eine gefräste Feder. Das heißt, die Feder - eine dünne Leiste - wird in die Nut - eine rechteckige Rille - hineingesteckt. Deshalb vereinen sich mehrere Bretter zu einer sicht- und winddichten Fläche. Aus diesem Grund werden Nut- und Federbretter auch für Fußböden, als Decken- und Wandverkleidungen eingesetzt. Man bezeichnet gelegentlich diese Nutbretter und Federbretter auch als gespundet.
Nut- und Federbretter dienen insbesondere der fugenlosen Aneinanderfügung von Holzelementen. Bei der Konstruktion der Nut- und Federbretter setzt man die angefräste Leiste, die sogenannte Feder, beim nachfolgenden Holzelement in den ausgesparten Schlitz, die sog. Nut. Durch das Einhängen der beiden Bauelemente ineinander, verhindern Nut- und Federbretter, dass sich 2 nebeneinander gesetzte Holzbretter verschieben können. Das verschachtelte Gebilde der Nut- und Federbretter ermöglicht es, dass sich eine auftretende Belastung gleichermaßen auf alle umliegenden Holzbretter verteilt. Nut- und Federbretter zu verwenden ist aus diesem Grund auch die beliebteste Vergehensweise bei Fußböden aus Holz, Wand- und Deckenverkleidungen. Nut- und Federbretter können auf einer Lattenkonstruktion unsichtbar, durch den Einsatz besonderer Metallklammern festgenagelt werden. Eine Nut- und Federverbindung ist übrigens wesentlich stabiler als die normale Überblattung, da hier die Feder in einer Nut im nächsten Brett steckt.

Nut- und Federbretter ist prinzipiell lediglich eine alternative Bezeichnung für die vor allem auf dem Gebiet des Carportbaus sehr oft verarbeiteten Profilbretter. Profilbretter zeigen stets eine sogenannte Nut und über eine Feder, die die simpel Installation und das einfache Ineinanderstecken der Bretter ermöglichen. Zusammengesteckte Nut- und Federbretter können schnell eine vollständige Wand oder die Dachfläche des Carports ergeben.

Für den Einsatz im Freien müssen Nut- und Federbretter ziemlich witterungsbeständig sein, damit sie beim Carportbau, für Gartenhäuser oder Sichtschutzwände verwendet werden können. Meistens wird dabei Kiefern- oder Fichtenholz eingesetzt. Zum Schutz der Hölzer werden die beim Carportbau genutzten Nut- und Federbretter mit einer Kesseldruckimprägnierung versehen. Nach dem Zusammenbau kann man meistens die Bretter noch mit einer leichten Holzwachslasur behandeln, die das Material nicht nur vor Umwelteinflüssen bewahrt, sondern darüber hinaus auch die natürliche Maserung der Bretter verstärkt.


Gartenholz, Zäune, Sichtschutzelemente oder Carports von unserem Fachhandelspartner in Karlsruhe

Karlsruhe verfügt über über 300.000 Anwohner und ist danach hinter Stuttgart (etwa 75 Kilometer südöstlich) die zweitplatzierte große Stadt des Bundeslandes Baden-Württemberg und hat eine Gesamtfläche von ca. 173 qkm. Karlsruhe ist ebenso ein Stadtkreis in Baden-Württemberg, Sitz des Regierungsbezirks Karlsruhe und des Landkreises Karlsruhe, der im Osten, Norden und Süden angrenzt. Karlsruhe liegt in der Region Mittlerer Oberrhein. In der Geschichte war Karlsruhe Haupt- und Residenzstadt des einstmaligen Landes Baden. Seit dem Jahr 1950 ist Karlsruhe Heimat des Bundesgerichtshofs und seit dem Jahr 1951 auch des Bundesverfassungsgerichts, weshalb die Stadt den Zusatznamen Residenz des Rechts bekommen hat.

Folgende Städte und Gemeinden grenzen an die Stadt Karlsruhe: Eggenstein-Leopoldshafen, Stutensee, Pfinztal, Weingarten (Baden), Waldbronn, Hagenbach, Ettlingen, Karlsbad, Wörth am Rhein und Rheinstetten.

In der Nachbarschaft von Karlsruhe findet man auch die Ortschaften Phillipsburg, Bruchsal, Bretten, Bad Schönborn, Graben-Neudorf, und natürlich die etlichen Dörfer, die dazwischen eingestreut liegen. Der Stadtbereich von Karlsruhe hat man in 27 Ortsteile aufgeteilt, die sich desweiteren in Viertel gliedern.

Die Wohnviertel in der Region Karlsruhe

Die Stadt Karlsruhe ist definitiv ein attraktiver Wohnort. Karlsruhe hat eine hervorragende Infrastruktur, ein lebenswertes Lebensumfeld sowie ein wirklich überdurchschnittliches Freizeit- und Erholungsangebot. Die Architektur von Karlsruhe ist zeitgemäß und attraktiv und man findet zahlreiche Grundstücke mit Gartenanlagen. Sollten Sie als Gebäudeeigentümer in Karlsruhe Terrassenholz, Carport, Gartenzäune oder Sichtschutzelemente benötigen, sind Sie bei SCHEERER bei der besten Auswahl gelandet.

Diese Themen könnten auch für Sie interessant sein:
Nut-und-Federbretter Karlsruhe


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien umfasst nur etwa 6 Arten, von denen 4 in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und 2 im westlichen Nordamerika vorkommen. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vertreten, im Zuge der Eiszeit ist sie hier allerdings ausgestorben. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der westliche Teil Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach England. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie mittlerweile in vielen Ländern eingewachsen. In Deutschland kommt sie in den meisten Fällen in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Typische Maserung, stärkere Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und hohe naturgegebene Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis zwei zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung verstreicht bei zahllosen Kiefer-Sorten ein ganzes Jahr, in der Regel ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore herausgebildet. Bei der Fichte dagegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Nadelholz

Aus historischer Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben deswegen einen einfacheren anatomischen Zellaufbau als diese und besitzen nur zwei Zellarten.

Tracheiden sind langgestreckte an den Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie kombinieren Festigungs- und Leitungsfunktion und haben einen Anteil von etwa 90-100 Prozent der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt regelmäßig rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen sowie die Speicherung von Stärke und Fetten übernehmen. Die die Harzkanäle umzingelnde Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und fertigen das Harz, das sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle finden sich z.B. in den Gattungen Douglasie, Lärche, Fichte und Kiefer.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Lattenzaun Kiel    Standard-Zäune Neumünster    Lärmschutzzaun Kassel    Jägerzaun Mainz    Leimholz Würzburg    Gartenzaun Erfurt    Leimholz Leipzig    Zaunbau Münster    Profilbretter    Gartenbrücke Wittingen    Koppelzaun Gifhorn    Palisadenzaun Hannover    Rundholzzaun Tübingen    Lattenzaun Bremen    Kesseldruckimprägnierung Köln    Profilbretter Neumünster    Palisaden Gifhorn    Konstruktionshölzer Lübeck    Kesseldruck Imprägnierung Bochum    Zaunbeschläge Wittingen    Kreuzzaun Husum    Kreuzzaun Magdeburg    Kesseldruckimprägnierung Aachen    Sichtschutz Osnabrück    Staketzaun Erfurt    Kesseldruck Imprägnierung Karlsruhe    Zaunanlage Kassel    Palisadenzaun Erfurt    Kreuzzaun Aachen    Zaunanlage Erfurt    Palisadenzaun Kassel    Altmarkzaun Delmenhorst    Bohlenzaun Bielefeld    Gartenbrücke Trier    Schiebetor Gifhorn    Gartenbrücke Husum    Holzzaun Freiburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Würzburg    Zaunanlage    Zaunbau Heide    Palisaden Bielefeld    Altmarkzaun Magdeburg    Altmarkzaun Tübingen    Friesenzaun Trier    Staketzaun Osnabrück    Zaunbeschläge Husum