Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrasse aus Douglasie, maximale Haltbarkeit durch zusätzliche Kesseldruckimprägnierung Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Holzterrassen in Hamburg

Ganz sicher erhalten Sie auch im Raum Hamburg die besondere Holzzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Holzterrassen Ihr Thema ist, finden Sie hier gerne alle von Ihnen erwarteten Informationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Konzeption und der Installation eines Fertigzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Nordik, Altmark und Friesenzaun. Für jedes Zaunsystem gibt es bei SCHEERER zudem jede denkbare Erweiterung bis hin zur Sonderlösung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Terrassenhölzer


Unsere Händler im Raum Hamburg

Carports, Gartenzäune und Sichtschutzelemente aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Optik, Qualität, Haltbarkeit und Funktionalität. Wenn Sie einen Zaun in Hamburg sehen, kommt dieses daher sehr oft aus dem Hause Scheerer. Gerade Hamburger Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in Hamburg und Umgebung mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Dort erhalten Sie eine optimale Beratung in den Bereichen Zaun, Sichtschutz, Holzterrassen und Gartenholz. Für die Region Hamburg befinden sich unsere Fachhändler auch in den Orten Norderstedt, Schenefeld, Seevetal und Glinde:

Andresen & Jochimsen GmbH & Co.
Kronsaalsweg 21
22525 Hamburg
Tel.: 040-54 72 72-500
Fax: 040-54 72 72 87
www.holzzentrum.de
Mail: aj@holzzentrum.de
Google Maps

Schulze Outdoor Living GmbH & Co. KG
Waldweg 95
22393 Hamburg
Telefon: 040/6019012
info@hansschulze.de
www.hansschulze.de
Google Maps

kwp Baufachmarkt
Saseler Chaussee 211
22393 Hamburg - Sasel
Tel: 040-6001960
www.kwp-baumarkt.de
info@kwp-baumarkt.de
Google Maps

Kohbau Holz- und Baustoffhandlung
Kirchwerder Elbdeich 141
21037 Hamburg
Tel.: 040-7 23 03 43
Fax: 040-7 23 87 35
www.kohbau.de
Mail: info@kohbau.de
Google Maps

Delmes & Heitmann
Kirchwerder Hausdeich 406
21037 Hamburg
Telefon: 040-793132-0
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt.eu
Google Maps

Sacher Baustoffhandel
Möllner Landstr. 128
21509 Glinde
Telefon: 040-710940-11
www.sacher-glinde.de/
info@sacher-glinde.de
Google Maps

Hinrich Plambeck GmbH & Co. KG
Niendorfer Str. 85
22848 Norderstedt
Telefon: 040-52300-0
www.plambeck-baustoffcentrum.de/
norderstedt@plambeck-baustoffe.de
Google Maps

Bauzentrum Sandhack GmbH
Osterbrooksweg 50
22869 Schenefeld
Tel: 040-839364-0
www.sandhack.de
info@sandhack.i-m.de
Google Maps

Hass + Hatje Baustoffzentrum
Eichenstr. 30-40
25462 Rellingen
Telefon: 04101/5020
www.hass-hatje.de
info@hass-hatje.de
Google Maps

Delmes & Heitmann GmbH & Co. KG
Maldfeldstr. 22
21218 Seevetal
Tel: 040-769680
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt-online.de
Google Maps

HolzLand Folkmann GmbH
Duvendahl 100
21435 Stelle
Telefon: 04174-7181-0
www.folkmann.de
kontakt@folkmann.de
Google Maps

HolzLand H. Wulf
Bahnhofstr. 19
22926 Ahrensburg
Telefon: 04102/45550
www.holzlandwulf.de
info@holzlandwulf.de
Google Maps


Holzzäune im Raum Hamburg

Das manchmal doch etwas rauhe Klima in Norddeutschland stellt eine besondere Herausforderung für die Qualität von einem Zaun in Hamburg dar. Sie finden daher unsere Zäune aber auch Sichtschutzelemente und Holzterrassen bei vielen Fachhändlern in der Metropolregion Hamburg. Unsere Qualität hat sich in der Hansestadt über die vielen Jahre durchgesetzt. Setzen auch Sie auf Scheerer, wenn es für Sie um ein Carport in Hamburg geht.

Zäune, Carports und Sichtschutzelemente im Fokus
Untersuchungen zur Folge haben die Menschen im Raum Hamburg mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themengebieten Hausbau, Gartenzäune und Grundstückssichtschutz. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Hamburg einige Neubaugbiete für Ein- und Zweifamilienhäuser gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Hamburg eine große Rolle.


Holzterrassen: Ein Ort der Entspannung

HolzterrassenDer Fachmann weiß: Es finden sich sehr viele gute Gründe auf Holzterrassen zu stehen! Ein besonderer Vorteil einer Holzterrasse ist besonders die wohlige Optik. Holzterrassen haben eine edle Erscheinung und geben eine spezielle Lebensqualität. Holzterrassen überzeugen jedoch auch durch eine gute Funktionalität: Sie wird sich an heißen Tagen im Vergleich wenig aufheizen und in der kalten Jahreszeit nicht unangenehm kalt werden.

Konnten wir Sie begeistern? Sie erhalten alle Informationen auf unserer Website oder direkt beim Holzfachhandel von SCHEERER über die etlichen Designmöglichkeiten, die sich für eine Holzterrasse bieten.

Ergänzende Informationen zum Bereich Terrassenhölzer
Unsere Liste der Fachhändler

Unser Pluspunkt: Europäisches Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff Wood-Plastic-Composite

Wer eine Holzterrasse selber erstellen möchte, hat bei der Wahl des Materials zunächst die Frage: Woraus Sollte meine Holzterrasse sein - aus Kunststoff oder doch eher aus dem natürlichen Rohstoff Holz?
Einfacher ist die Errichtung einer Holzterrasse. Im Gegensatz zur Verwendung von Kunststoff benötigt man keine kostspieligen Profiwerkzeuge. Holzterrassen erfordern eine Kreis- oder Stichsäge, Schraubendreher und ein paar Arbeitsmittel, die eigentlich jeder Gelegenheitshandwerker besitzt. Zusätzlich begeistert bei einem Holzuntergrund die naturverbundene Optik. Echtholzterrassen sehen elegant aus und produzieren mit ihrer über Jahre gewachsenen Struktur eine unverwechselbar natürliche Wohlfühlatmosphäre. Kunststoffböden wirken dagegen nicht so natürlich und versprühen weit weniger Behaglichkeit.

SCHEERER Befestigungssysteme für die Dielen einer Holzterrasse

Um eine Terrassenoberfläche ohne optisch störende Schraubenknöpfe zu erhalten, offeriert SCHEERER eine Befestigungslösung, mit dem Sie simmple und effizient die Dielen einer Holzterrasse unsichtbar befestigen können.

Ihr Vorteil:
  • visuell "perfekte" Anmutung, ohne hässliche Schrauben
  • Keine ärgerliche Risse durch das Aufspalten durch die Schraubenköpfe
  • Keine Verletzungsgefahr wegen herausstehender Schraubenköpfe.
Holzterrassen

Die Bodenbefestigungen werden an der Unterseite des Brettes mit drei Holzschrauben befestigt. Die Schraube in der Mitte wird stark angezogen und fixiert den Halter an der Terrassendiele. Die äußeren Schrauben werden mittig in den Langlöchern nur etwas angezogen (wichtig), damit das Holz arbeiten kann.

Vorzüge:
  • kompaktes, aber robustes System
  • dauerhaft
  • konstruktiver Holzschutz, die Terrassendielen liegen nicht mehr unmittelbar auf der Unterkonstruktion auf, dadurch Hinterlüftung (5 mm Abstand)
  • 3-Punkt Schraubsystem, deswegen kann die Diele in der Breite arbeiten
  • inklusive Schrauben im Set erhältlich
Die Terrassendiele wird unter die davor liegende geschoben und angebschraubt. Die Bodenbefestigungen kommen immer wechselseitig auf der Unterkonstruktion zu liegen.

Holzterrassen Befestigung

Am Anfang und am Ende der Terrassenfläche wird die Lasche der Halterung umgeschlagen und an der Stirnseite der Unterkonstruktion festgeschraubt. Als Option kann man die überstehende Lasche auch absägen und die erste und letzte Diele sichtbar von oben verschrauben.


SCHEERER Anregungen für die Montage

Einbauanleitung für Terrassendielen
  • Sorgen Sie dafür, dass kein direkter Kontakt zwischen Terrassendielen und Unterbau besteht, um Staunässe zu vermeiden. Wir empfehlen grundsätzlich Distanzbänder oder Abstandshalter, wie die SCHEERER Bodenhalter, zu nutzen.
  • Verhindern Sie Staunässe durch wasserdurchlässigen Untergrund (Sand/Kiesschüttung). Für ausreichende Hinterlüftung der kompletten Terrassenfläche sollte auch gesorgt werden.
  • Minimales Gefälle von in etwa ein bis zwei Prozent im Verlauf der Nutung sorgt dafür, dass Regenwasser ablaufen kann.
  • Terrassendielenzwischenraum je nach Trockenheit 5 - 8 mm.
  • Nehmen Sie je Diele und Auflage wenigstens 2 Schrauben aus Edelstahl. Die Verschraubung kommt ca. 2 bis 3 Zentimeter vom Rand.
  • Luftabschluss durch geschlossene Stellflächen (z.B. Planzengefäße) vermeiden.
  • Eine anschließende Holzbehandlung durch wasserabweisende Öle verringert unschöne Quell- und Schwundvorgänge.
  • Zur nötigen Reinigung können normale Haushaltsreiniger (ohne Scheuerzusätze) genutzt werden. Bei Hochdruckreinigern zwingend hohen Druck unterlassen, da dieser die Holzfasern verletzen kann.
  • Das Auftauchen von Rissen an den Schnittstellen der terrassenbretter kann durch eine Pflege der Hirnholzflächen mit einer Versiegelung zuverlässig verhindert werden.
  • Obacht an Mauerwänden und sichtbaren Unterkonstruktionen: Es können Stellen durch das "Ausbluten" von Holzinhaltsstoffen zu beobachten sein.

Typische Eigenschaften von Terrassenhölzern

Trockenrissbildungen, vor allem an den Schnittenden, aber auch in der Fläche können bedingt durch Witterung aufkommen. Leichte Krümmungen und Verdrehen sind nicht auszuschließen. Diese können bei der Verarbeitung mit Hilfe von Keilen, Schraubzwingen und Zurrgurten angepasst werden. Nach ordentlicher Verschraubung verziehen sich die Terrassendielen nicht mehr. Visuelle Unsauberkeiten wie Bläue beim Splintholz, Farbunterschiede durch Lichteinwirkung, Wasserflecken usw. beeinträchtigen nicht die Holzqualität. Durch Witterung und Lichtstrahlen erhält das Holz mit der Zeit eine durchgehend silbergraue Färbung. Sollte dieser Effekt nicht gewünscht sein, ist eine unverzügliche Oberflächenpflege, zum Beispiel mit Koralan Terrassenöl, vorzunehmen. Es kann, vor allem zu Beginn, zu Harzaustritten kommen. Diese können Sie nach Aushärtung vorsichtig mechanisch entfernen. Holz bleibt ein Naturprodukt!


Holzterrasse Douglasie

Holzterrassen aus europäischer Forstwirtschaft: Kiefern- und Douglasienholz

Da draußen genutztes Holz dem Sonnenlicht und dauerhaften Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, sollten Terrassenbretter aus starkem Holz bestehen. Wir verzichten bewusst auf Tropenhölzer und empfehlen Bretter aus Douglasie. Dieses überdurchschnittliche harte Nadelholz entstammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und hat eine lange natürliche Robustheit. Das heißt, Douglasie erfordert zur Haltbarmachung nicht nachbehandelt zu werden, falls unmittelbarer Erdkontakt und Staunässe vermieden werden. Ein Tipp: Bei unbehandeltem Douglasienholz ist die sonnenbedingte silbergraue Färbung ein ganz üblicher Vorgang, der keinerlei Einfluss auf die Güte hat. Wem dieser Prozess nicht gefällt, kann die Oberfläche bestenfalls einmal am Anfang und dann alle paar Jahre mit Terrassenöl versehen.


Douglasie Terrassendielen

Perfekte Anmutung: Douglasie Holzdielen für Ihren Garten

Alle unbehandelten Dielen, die den örtlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, verfärben sich im Zeitverlauf grau. Das lässt sich auch bei Douglasie beobachten. Wer wärmere Farben mag, muss sich für Dielen aus Douglasie mit brauner Imprägnierung (KD+) entscheiden. Aufgrund der natürlichen Rotfärbung der Douglasie ist das Ergebnis ein deutlicher Braunton. Die Farbpigmente in der Imprägnierung erzeugen einen UV-Schutz und schützen vor dem Ergrauen.

Terrassendielen Douglasie

Pluspunkte:
  • Doppelter Schutz: Die natürliche Langlebigkeit des Douglasienholzes wird durch die Kesseldruckimprägnierung maximiert – mehr geht nicht!
  • Farbauffrischung für die Optik ist möglich, für die Haltbarkeit aber nicht nötig
  • Die natürliche Holzstruktur bleibt sichtbar
  • Imprägniermittel mit braunen Farbpigmenten färbt intensiv braun
  • 10 Jahre SCHEERER-Garantie

    Ersatzweise hat sich auch das eigens für draußen entwickelte resoursa-Systemholz bewährt. Ein extra veredeltes und durch das Aufpinseln einer flüssigen Wachslasur vor allem einfach zu pflegendes Premium-Kiefernholz. SCHEERER gibt auf dieses Kiefernholz eine Mindestgarantie von fünfzehn Jahren.

    Terrassendielen resoursa Systemholz

    Das Holzprodukt mit wasserabweisendem Schutzfilm.

    Die größte Beanspruchung im Außenbereich stellt für das Naturprodukt Holz der immer wieder kehrende Wechsel von Durchfeuchtung und Trockenperiode durch Niederschlag und Sonne dar. SCHEERER verkauft ein Verfahren zum Schutz der Oberfläche, das diese Beinträchtigung besonder für kesseldruckimprägnierte Dielen erheblich vermindert.

    Holzterrasse resoursa Systemholz

    Die resoursa Hydrophobierung
    Bei diesem Verfahren wird das Holz anfangs durch eine hochwertige Kesseldruckimprägnierung (KD+) nach RAL-Richtlinien mit einem tief einziehenden, ökologisch bedenkenlosen Holzschutz behandelt. Danach wird nach der Montage des Terrassenbelages die Holzoberfläche mit einem wasserabweisenden Schutzfilm aus Wachs geschützt.

    Pluspunkte im Überblick:
    • Wasserabstoßende Oberfläche: Geringe und ausgeglichene Feuchtigkeit im Holz
    • Schonung der Ressource Holz durch längere Lebensdauer: aufgrund geringer Holzfeuchten, Verschlechterung der Lebensbedingungen für Holzschädlinge (Fäulnispilze)
    So funktioniert es: Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+) plus resoursa-Wachslasur ergibt resoursa-Systemholz

    Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+)
    • Ausgewähltes Kiefernholz, nordisches Rotholz, astarm, kleine fest verwachsene Äste
    • kräftige, tief einwirkende bräunliche Färbung
    • Aus PEFC-zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft
    • RAL-Kesseldruckimprägnierung für Gebrauchsklasse 3 (frei bewitterter Außenbereich, ohne Erdkontakt) inkl. Terrassendielen und deren Unterkonstruktion
    Resoursa – Wachslasur
    • Braunes Holzwachs zur Erstbehandlung von kesseldruckimprägnierten Terrassendielen
    • Hydrophobierende Wirkung
    • Verstärkt und erneuert die bräunliche Färbung



    SCHEERER Gartenholz, Sichtschutzelemente, Carports oder Zäune vom Fachhändler in Hamburg

    Die große Norddeutsche Metropole Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit über 1,8 Millionen Bewohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hamburg ist unter anderem auch die siebtgrößte Stadt innerhalb der EU und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die Stadt Hamburg unterteilt sich in sieben Verwaltungsbezirke. Diese Verwaltungsbezirke sind Harburg, Altona, Eimsbüttel, der Bezirk Nord, Wandsbek, der Bezirk Mitte sowie Bergedorf.

    Schon im siebten Jahrhundert wurde Hamburg erstmals urkundlich benannt und hat sich in seiner bunten Geschichte zur aktuellen Großstadt entwickelt. Die namensgebende "Hammaburg" stand einst im Bereich der heutigen Altstadt, existiert aber heute nicht mehr, da sie schon im 9. Jh. von den Wikingern völlig zerstört wurde.

    Zu den bekanntesten der mehr als 100 Stadtteilen in Hamburg gehören Bramfeld, Rahlstedt, Ohlstedt, Volksdorf, Bergstedt, Nienstedten, Othmarschen, Sasel, Farmsen, Poppenbüttel und Pöseldorf. Damit die Einwohner nicht ins Umland abwandert, schaffte der Hamburger Senat im Stadtbereich Baubereiche für den Geschosswohnungsbau. Für das Errichten von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Reihen- und Doppelhäusern stehen nur Bauflächen in den äußeren Gebieten zur Verfügung, vor allem in den Stadtteilen Harburg, Rahlstedt, Meiendorf, Volksdorf, Bergstedt aber auch in den nicht weit entfernten Nachbarorten wie zum Beispiel Duvenstedt, Norderstedt, Großhansdorf, Ahrensburg, Bargteheide, Aumühle, Trittau, Glinde, Schwarzenbek, Reinbek und Wentorf.

    Da die Baugrundpreise in Hamburg und den nahegelegen Orten folgerichtig immer weiter klettern, sind mittlerweile viele Bauherren gezwungen selbst weiter weg liegende Ortschaften wie Buxtehude, Neuwulmstorf, Buchholz, Jesteburg und Stade zum Einzugsbereich der Metropole Hamburg hinzurechen. Besonders für Familien, die genau rechnen müssen, liegt in dem dort billigeren Wohnraum der Reiz, zumal diese Ansiedlunbgen über den HVV-Anschluss gut mit der Hamburger Innenstadt verbunden sind.

    Für den privaten Baubereich in Form von Ein- und Zweifamilienhäusern, Reihen- und Doppelhäusern stehen wie gewöhnlich für Städte nur Flächen im Umland zur Verfügung, besonders in den Hamburger Verwaltungsbereichen Bergstedt, Duvenstedt, Ohlstedt, Volksdorf, Poppenbüttel, Bramfeld, Bergedorf sowie Rahlstedt. Auch in den übrigen Ortsteilen von Hamburg wie Niendorf, Schnelsen, Eidelstedt, Harburg und Ohlsdorf werden Möglichkeiten geschaffen, dass bestehende Grundstücke geteilt und für eine Wohnhausbebauung genutzt werden können.

    Da die Grundstückspreise in Hamburg selbstverständlich teurer sind als im direkten Umland mit den Ortschaften Norderstedt, Ahrensburg, Großhansdorf, Bargteheide, Reinbek, Trittau, Aumühle, Schwarzenbek, Wentorf und Glinde wandern trotzdem zahlreiche junge Familien in diese Gemeinden ab, um dort ihre Eigenheime zu erbauen.

    In erster Linie in den mittelgroßen Orten um Hamburg herum findet man häufig viele Einfamilienhäuser, Doppelhausbebauung und Reihenhäuser mit grünen Gärten. Das sind dann die Bereiche, wo man mit großer Wahrscheinlichkeit besonders viele SCHEERER-Produkte wie Zäune, Carports, Gartenholz und Sichtschutzelemente finden können. Schauen Sie einfach beim nächsten Spaziergang durch die am Rand liegenden Eigenheimsiedlungen der Stadt Hamburg, ob Ihnen ein Sichtschutzzaun oder Carport ausgesprochen gut gefällt. Mit ziemlicher Sicherheit kommen diese Holzprodukte von SCHEERER.

    Diese Themenseiten dürften für Sie auch hilfreich sein:
    Holzterrassen Hamburg

    terrassendielen-douglasie

    Terrassendielen aus Douglasie

    terrassendiele-resoursa

    resoursa Terrasse vor Auftrag der wasserabweisenden Wachslasur

    terrassenhoelzer-kiefer-KDG-grau

    Terrasse aus Kiefer, kesseldruckimprägniert KDG grau

    terrasse-douglasie-kesseldruckimpraegniert

    Terrasse aus Douglasie, dauerhaft kesseldruckimprägniert

    original-scheerer-schnittkantenschutz

    Original SCHEERER Schnittkantenschutz – zur Behandlung von Schnittkanten, Trockenrissen und Bohrstellen

  • Unsere Experten-Empfehlung

    Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








    Hintergrund-Informationen

    Douglasie

    Wenn es um Gartenzaun oder Sichtschutz geht, ist Douglasie eine beliebte Holzart. Auch bei Scheerer finden Sie eine große Auswahl an Zäunen aus diesem Holz.

    Das Holz der Douglasie ist unterschiedlich zu verwenden. Douglasie wird im Garten für Zäune, Türen, Carports, Tore, als auch Spielgeräte, Gartenelemente, Pergolen und Sichtschutz verwendet.

    Douglasien-Holz, welches mit einer Schutzgrundierung vom Hersteller beispielsweise behandelt wurde, kann ohne weitere Bearbeitung direkt verbaut werden. Zudem eignet sich die Douglasie vor allem für Nachfärbungen (Farblasuren und Lacke).



    Kiefern

    Kiefern sind in den meisten Fällen auf der nördlichen Halbkugel unseres Planet beheimatet. Kiefern leben für gewöhnlich in kühlfeuchten Klimabereichen. Von speziellen Kiefern-Arten werden aber auch subtropische und tropische Klimazonen besiedelt.

    Kiefern werden mittlerweile weltweit gezüchtet. Insbesondere in Japan und Korea kommt der Kiefer eine besondere symbolische Bedeutung zu: Sie stehen dort für beständige Geduld, Stärke und Langlebigkeit. Kiefern sind international die wichtigsten Baumarten der Forstwirtschaft und werden oft für die nachhaltige Wiederaufforstung nach Waldbränden und Rodungen verwendet. In den nördlichen Bundesländern ist die Kiefer die bedeutendste Holzgattung. Auffällige Erkennungszeichen der Kiefer sind: rot gefärbtes Kernholz, große Festigkeit, einfache Bearbeitung, ausgezeichnet mit Imprägnierung zu versehen.



    Bauholz

    Bauholz ist Holz, das als Baustoff zur Fertigung von Häusern und ähnlichen Bauwerken Verwendung findet. Je nach Verarbeitungsgrad und Form wird zwischen etlichen Bauholzprodukten unterschieden. In Deutschland sind nur bestimmte Holzarten zur Verwendung bei tragenden Konstruktionen zulässig (nach DIN 1052):
    - Nadelhölzer: Kiefer, Southern Pine, Douglasie, Fichte, Lärche, Tanne sowie Yellow Cedar.
    - Laubhölzer: Keruing, Eiche, Buche, Merbau, Teak, Afzelia, Bongossi und Greenheart.

    Je nachdem, welche Holzart eingesetzt wird, besitzt das Bauholz andere Eigenschaften, insbesondere was Stabilität und natürliche Langlebigkeit anbelangt.




    Jägerzaun Berlin    Holz im Garten Würzburg    Rundholzzaun Augsburg    Palisadenzaun Darmstadt    Lärmschutzzaun Wolfsburg    Koppelzaun Wiesbaden    Pergola Lüdenscheid    Standard-Zäune Gelsenkirchen    Gartenholz Bonn    Kesseldruckimprägnierung in Grau Aachen    Sichtschutzelemente Gelsenkirchen    Zaun Delmenhorst    Leimholz Köln    Zaun Wittingen    Gartenzaun Hamburg    Holzterrassen Rotenburg    Rosenbogen Lübeck    Zaunhersteller Aachen    Rundholzzaun Lüneburg    Zaunanlage Köln    Zaun Leipzig    Nordik-Zaun Aachen    Fertigzäune Wolfsburg    Friesenzaun Leipzig    Fertigzäune Ludwigshafen    Zaun-Klassiker Bochum    Holzterrassen Lübeck    Palisaden Erfurt    Kesseldruck Imprägnierung Magdeburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Oldenburg    Koppelzaun Bochum    Nordik-Zaun Bonn    Lärmschutzzaun Düsseldorf    Pergola Stuttgart    Holzzaun Uelzen    Nut-und-Federbretter Lübeck    Gartenzäune Lüneburg    Zaunbau Mönchengladbach    Kesseldruck Imprägnierung Rotenburg    Jägerzaun Gelsenkirchen    Gartenholz Lüdenscheid    Zaunbeschläge Lüneburg    Sichtschutz Karlsruhe    Rosenbogen Bremen    Zäune Ludwigshafen    Holzzäune Wiesbaden