Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau

Holzterrassen in Mönchengladbach

Auch in der Region Mönchengladbach erhält man die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Holzterrassen Ihr aktuelles Anliegen ist, geben wir Ihnen an dieser Stelle gerne sämtliche von Ihnen erwarteten Hintergrundinformationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Konzeption und dem Aufbau eines Steckzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Serien Jägerzaun, Friesenzaun und Rundholzzaun. Für jede Zaun-Variante erhält man bei SCHEERER zudem jede denkbare Erweiterung bis hin zum Sondermodell.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Terrassenhölzer


Unsere Händler im Raum Mönchengladbach

Sichtschutzelemente, Carports und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Mönchengladbach mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Mönchengladbach befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Krefeld, Neuss, Duisburg, Mülheim an der Ruhr, Essen und Wuppertal:

Carl Finis GmbH
Luisental 61
41199 Mönchengladbach
Tel: 02166-9154217
www.holzfinis.de
info@holzfinis.de

HolzLand Wicht
Wedauer Str. 3
41836 Hückelhoven
Tel: 02462-99099
www.wicht24.de
wicht@holzlandwicht.de

Wilh. Roeren GmbH & Co. KG
Mevissenstr. 62 a
47803 Krefeld
Tel: 02151-750056
fachmarkt@holz-roeren.de

August Jungbluth GmbH & Co.KG
Normannenstraße 8-16
41462 Neuss
Tel: 02131-560800
www.jungbluth-holz.de
info@jungbluth-holz.de

Holz-Bongartz GmbH
Paul-Esch-Str. 90
47053 Duisburg
Tel: 0203-664051
www.holz-bongartz.de
info@holz-bongartz.de

Heinr. Jägers GmbH
Kölner Str. 212
45481 Mülheim an der Ruhr
Tel: 0208-485323
www.holz-jaegers.de
info@holz-jaegers.de

Kipp&Grünhoff GmbH & Co.KG
Bonner Straße 3
51379 Leverkusen-Opladen
Tel: 02171-4001235
www.kipp-gruenhoff.de
info@kipp.de

Leipacher
Amboßstr. 10
42349 Wuppertal
Tel: 0202-425222
www.leipacher.com
jdebissis@leipacher.com


Sichtschutzwände, Zäune und Carports im Fokus
Untersuchungen zur Folge haben die Einwohner von Mönchengladbach zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Gartenzäune, Bauen und Modernisieren. Das liegt sicher daran, dass es in Mönchengladbach viele Häusersiedlungen mit jungen Familien gibt. Sichtschutzzäune und Carports sind aus diesem Grund in Mönchengladbach äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Holzterrassen von SCHEERER: Ihr neuer Lieblingsplatz im Sommer

HolzterrassenProfis wissen: Es existieren sehr viele optimale Gründe eine Holzterrasse zu wählen! Für eine Holzterrasse spricht insbesondere die wohlige Optik. Holzterrassen schenken ein wenig Extravaganz und geben eine einzigartige Atmosphäre. Holzterrassen glänzen ferner durch eine hervorragende Funktionalität: Sie wird sich an heißen Sommertagen relativ wenig erhitzen und an kalten Tagen nicht so eiskalt werden. Dadurch sind Holzterrassen bestens geeignet zum Hinsetzen, Spielen und Barfußlaufen.

Die für eine Holzterrasse erforderlichen Terrassenhölzer werden andernorts ebenso Riffelbohlen genannt. Die Namensgebung Riffelbohlen macht schon klar, dass diese Terrassenhölzer über Rillen verfügen, die dafür sorgen, dass Wasser besser abfließen und man weniger ausrutschen kann.

Überzeugen Sie diese Vorteile? Sie bekommen alle Informationen über unseren Internetauftritt oder beim Fachhandelspartner von SCHEERER über die vielen Gestaltungsmöglichkeiten, die sich Ihnen bei einer Holzterrasse bieten.

Mehr Fakten zum Produkt Terrassenhölzer
Unsere Liste der Fachhandelspartner

Im Vergleich: Hiesiges Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff Wood-Plastic-Composite

Wer eine Holzterrasse selbst aufbauen möchte, hat bei der Wahl des Materials zumeist am Anfang die Frage: Woraus sollen meine Terrassendielen sein - aus Kunststoff oder doch eher aus echtem Holz? Einfacher ist der Bau einer Holzterrasse. Anders als zum Bearbeiten von Kunststoff verwendet man keine speziellen Profiwerkzeuge. Holzterrassen benötigen eine Stich- oder Kreissäge, Schraubendreher sowie ein paar Zubehörteile, die jeder Hobbyhandwerker besitzt. Des Weiteren spricht für einen Holzboden die natürliche Optik. Echtholzterrassen sehen elegant aus und erzielen mit ihrer über Jahre gewachsenen Holzstruktur eine natürliche Gartenatmosphäre. Kunststoffmaterialien wirken dagegen nicht so natürlich und wirken eher kalt. Auch wer im Garten gerne brafuß läuft, ist aufgrund des angenehmen Gefühls an den Füßen mit Holzbrettern besser bedient. Besonders sich der Holzbelag im Verhältnis zu Kunststoff in der Sonne eindeutig weniger aufheizt. Bei einer erstklassigen Holzterrassen ist das Risiko eines Holzsplitters nicht zu befürchten. Die genutzten Terrassenhölzer bzw. Riffelbohlen zeigen durch die länglichen Rillen weniger Auftrittsfläche, was bewirkt, dass kaum Gefahren mit Splittern auftreten. Terrassen mit Riffelbohlen sind deshab enorm beliebt

Holzterrassen aus deutscher Forstwirtschaft: Kiefern- und Douglasienholz

Da draußen verwendetes Holz dem Sonnenlicht und permanten Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, sollten Terrassendielen aus speziellem Holz gemacht sein. Wir verzichten aus Überzeugung auf Tropenhölzer und raten zu Terrassenbretter aus Douglasie. Dieses äußerst harte Nadelholz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und hat eine lange grundsätzliche Dauerhaftigkeit. Das bedeutet, Douglasie benötigt zur Haltbarmachung keine nachträgliche Behandlung, falls unmittelbarer Erdkontakt und Staunässe vermieden werden. Ein Ratschlag: Bei nicht behandeltem Douglasienholz ist die durch Sonnenstrahlen bedingte silbergraue Färbung ein ganz natürlicher Vorgang, der überhaupt keinen Einfluss auf die Qualität hat. Wem dieser Prozess nicht gefällt, kann das Holz bestenfalls einmal nach dem Aufbau und dann erst in einigen Jahren wieder ölen. Ersatzweise hat sich auch das eigens für den Außenbereich entwickelte resoursa-Systemholz als geeignet erwiesen. Ein besonders veredeltes und durch das Auftragen einer geeigneten Wachslasur in der Regel einfach zu pflegendes Premium-Kiefernholz. Wir geben auf dieses Holz eine Garantiezeit von 15 Jahren.

SCHEERER Empfehlung: druckimprägnierte Holzterrassen in Grau

Wir sind führend in der Erstellung von Terrassendielen, die praktisch keine Nachbehandlung mehr brauchen. Dabei handelt es sich um Bretter mit werkseitiger Grauimprägnierung. Das Gute daran: Die vorweggenommene Graufärbung der Terrassendielen bleibt im Grunde bestehen. Denn was an Färbung durch den Regen über die Zeit verloren geht, wird durch die natürliche Vergrauung durch die Sonneneinstrahlung wieder ausgeglichen. Indem die Sonnenstrahlen die deutliche graue Einfärbung auf natürliche Weise ersetzt, kann man das Holz einfach sich selbst überlassen. Dafür sorgt auch die umweltgerechte, gütegeprüfte RAL-Qualität dieser Produkte. So ist das eingesetzte Kiefern- und Fichtenholz gegen Pilze und Schimmelbefall gleich ideal geschützt.


Carport, Gartenzäune, Terrassenholz oder Sichtschutzwände vom Holzfachhndel in Mönchengladbach

Mönchengladbach ist die naturnahe Stadt am Niederrhein. Die Stadt Mönchengladbach hat eine lange Historie. Die erstmalige anerkannte Erwähnung vollzog sich unter dem Namen "Gladebach" im 11. Jahrhundert. Schon die Benennung "Mönchengladbach" hat eine besondere Geschichte. Zuerst hieß der Ort einfach nur Gladbach. Als die Stadt 1888 kreisfrei wurde, korrigierte man den Namen auf "München-Gladbach". Um Verwechslungen mit München und mit dem rheinischen Bergisch-Gladbach zu vermeiden, wählte man als Schreibweise "M.-Gladbach". Erst 1960 verständigten sich die Stadtväter auf die angepasste Schreib- und Sprechweise "Mönchengladbach".

Das heutige Mönchengladbach untergliedert sich in vier Stadtbezirke und 44 Ortsteile. Wegen seiner Einwohnerzahl von weit mehr als 100.000 offiziell gemeldeten Einwohnern, wertet man Mönchengladbach als Großstadt. Insbesondere die Außenbezirke von Mönchengladbach sind geprägt von zahlreichen Wohngebieten mit Ein- oder Mehrfamilienhausbebauung. Mönchengladbach und sein unmittelbares Umland ist interessant für private Bauherren. Aber auch wer bereits ein Wohnhaus in der Stadt besitzt, dürfte sich immer noch für Artikel von SCHEERER ineterssieren, wie zum Beispiel Sichtschutzwände, Terrassenholz, Gartenzäune und Carports.

Die Bausituation in Mönchengladbach

Mönchengladbach ist definitiv ein hervorragender Wohnort. Die Stadt Mönchengladbach besitzt eine gute Infrastruktur, ein attraktives Wohnumfeld sowie ein mehr als exquisites Freizeit- und Bildungsangebot. Auf dem ehemals militärisch genutzten Gelände des Nordparks steht heute der BORUSSIA-Park, wo sich viele Institutionen und Unternehmen niedergelassen haben. Mönchengladbach ist ein wichtiger Industrie- und Wirtschaftsstandort. Wichtigster Jobgeber in Mönchengladbach ist die Santander Bank.

Die Gebäudesubstanz von Mönchengladbach ist zeitgemäß und attraktiv und man findet viele Häuser mit großem Garten. Sollten Sie als Hausbesitzer in Mönchengladbach Carport, Sichtschutzwände, Gartenzäune oder Terrassenholz benötigen, sind Sie bei SCHEERER an der richtigen Adresse.

Diese Themenseiten dürften für Sie auch weiterführend sein:
Holzterrassen Mönchengladbach

terrassendielen-douglasie

Terrassendielen aus Douglasie

terrassendiele-resoursa

resoursa Terrasse vor Auftrag der wasserabweisenden Wachslasur

terrassenhoelzer-kiefer-KDG-grau

Terrasse aus Kiefer, kesseldruckimprägniert KDG grau

terrasse-douglasie-kesseldruckimpraegniert

Terrasse aus Douglasie, dauerhaft kesseldruckimprägniert

original-scheerer-schnittkantenschutz

Original SCHEERER Schnittkantenschutz – zur Behandlung von Schnittkanten, Trockenrissen und Bohrstellen

Unsere Experten-Empfehlung

Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien bilden eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der britische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm bezeichneten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Hause. Die Gattung beinhaltet sieben Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in Japan und in China. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenfalls auf dem europäischen Kontinent heimisch. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Alle Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jungen Bäumen glatt und wird später rötlich-braun und dicker. Die Zweige hängen häufig. Die Blätter in Nadelform sind wechselständig und vereinzelt am Zweig angebracht. Die Nadeln haben im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie halten meistens sechs bis acht Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind global die wichtigsten Baumsorten der Forstwirtschaft. Kiefern riechen sehr speziell. Das Holz der Kiefern ist in den meisten Fällen leicht und harzreich. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Zäune, Tore, Türen, sowie Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte eingesetzt.

Kiefern werden zudem zur Pech- und Harzgewinnung verwendet. Die Samen einiger Kiefernformen sind so groß, dass diese als Nahrungsmittel dienen (Pinienkerne). Die Kiefer hat ab und zu grünes Holz.



Nadelholz

Aus historischer Betrachtung sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben deshalb einen simpleren Aufbau der Zellen als diese und verfügen über nur 2 Zellarten.

Tracheiden sind langgestreckte an beiden Enden spitz zulaufende Zellen, die nur mit Luft oder Wasser gefüllt sind. Sie vereinigen Leitungs- und Festigungsfunktion und haben einen Anteil von rd. 90-100 Prozent der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt meist rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen als auch die Speicherung von Fetten und Stärke übernehmen. Die die Harzkanäle umgebenden Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und produzieren das Harz, das sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle finden sich beispielsweise in den Gattungen Kiefer, Lärche, Douglasie und Fichte.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Sichtschutz Nürnberg    Profilbretter Heide    Rosenbogen Kiel    Steckzaun Gelsenkirchen    Rosenbogen Hamburg    Kesseldruckimprägnierung Gifhorn    Holzterrassen Dortmund    Rundholzzaun Kiel    Gartenzäune Kassel    Bohlenzaun Köln    Nordik-Zaun Frankfurt    Leimholz Potsdam    Holzterrassen Magdeburg    Sichtschutzzäune Würzburg    Palisadenzaun Wolfsburg    Pergola Hamburg    Steckzaun Würzburg    Zaun-Klassiker Erfurt    Holz im Garten Braunschweig    Zäune Wittingen    Holz im Garten Mannheim    Profilbretter Gelsenkirchen    Zaunbeschläge Bonn    Profilbretter Neumünster    Zaunhersteller Erfurt    Sichtschutzzaun Mannheim    Kesseldruck Imprägnierung Karlsruhe    Friesenzaun Wiesbaden    Zaunhersteller Bonn    Zäune Nürnberg    Bohlenzaun Uelzen    Palisadenzaun Bremen    Koppelzaun Bonn    Bohlenzaun Würzburg    Kesseldruckimprägnierung Wittingen    Fertigzäune Tübingen    Kesseldruckimprägnierung in Grau Mainz    Nut-und-Federbretter Dortmund    Sichtschutzzäune Mönchengladbach    Kesseldruckimprägnierung Magdeburg    Gartenzäune Braunschweig    Holzterrassen Husum    Staketzaun Husum    Fertigzäune Uelzen    Sichtschutzzäune Bonn    Kesseldruckimprägnierung in Grau Darmstadt