Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Vormontierte Gartenmöbel aus unbehandeltem Douglasienholz

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt gartenbruecke-douglasie-2 hochbeet-douglasie komposter pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert hochbeet-stecksystem palisaden-ral-guetezeichen gartenbruecke-douglasie

Gartenholz in Wittingen

Wenn Gartenholz Ihr Thema ist, finden Sie hier alle von Ihnen benötigten Fachinformationen. Neben grundsätzlichen Hinweisen zur Planung und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Kreuzzaun, Friesenzaun und Koppelzaun. Für jedes Zaunsystem erhält man bei SCHEERER zudem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zum Sondermodell.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Gartenelemente


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Gartenelemente? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Themen Zaunsysteme, Sichtschutz, Terrassen, Pergolen und Gartenelemente. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Gartenholzhersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihr neuer Sichtschutzzaun oder Ihr neues Carport entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Zaun-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Made in Germany - SCHEERER bietet Ihnen als Hersteller in Ihrer Nähe die größte Auswahl an Gartenelementen aus Massivholz an. Freuen Sie sich auf ansprechende Produkte, die wir komplett inmitten einer besonders waldreichen Region der Lüneburger Heide für Sie fertigen. Unsere Umwelt ist uns wichtig – wir verarbeiten ausschließlich echte, massive Nadelhölzer (kein Tropenholz) aus nachhaltiger Waldwirtschaft, die durch unsere werkseigene Veredelung optimal geschützt werden. So entstehen formschöne, besonders pflegeleichte und sogar pflegefreie Produkte, die Ihr Zuhause in eine Wohlfühloase verwandeln.

>> Video Pflegefreies Gartenholz

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


Gartenholz in bester Qualität vom Spezialisten

GartenholzMit Gartenholz sind nicht die Sträucher und Bäume in Ihrem Garten gemeint. Der Ausdruck Gartenholz bezeichnet genauer gesagt alles Holz, welches für Gartenelemente wie Stellwände und Zäune verarbeitet wurde. Gartenholz ist somit ein natürliches Baumaterial, mit rustikaler Note für Ihren Garten.
Egal ob Sichtschutzelemente, Carports, Gartenholz oder Zäune, das Naturprodukt Holz verleiht Ihrer Grünanlage ein angenehmes Aussehen. Der natürliche Rohstoff ist immer noch der beliebteste Baustoff der Menschheit. Durch seine starke Konsistenz bei wenig Gewicht und seine einfache, mannigfaltige Bearbeitungsmöglichkeit kann Holz bei vielen Grundstückseigentümern Pluspunkte sammeln. Die herausragende Struktur des Holzes strahlt hierbei Heimeligkeit aus und gibt eine urige Stimmung in Ihrem Garten. Kein Teil ist wie das andere, sondern ist ein besonderes Erzeugnis der Natur. Dass Holz im Garten viel Wartung und Aufwand bedarf, ist ein weit verbreiteter Trugschluss, denn unsere Hölzer wie Kiefer, Fichte und Douglasie brauchen nicht so viel Pflege, als man meint. SCHEERER nimmt ausschließlich qualitativ ausgezeichnete Hölzer, die sämtlichst im kleinen Heideort Behren in Niedersachsen bearbeitet und angefertigt werden.

Detaillierte Daten finden Sie hier. Beratung erhalten Sie auch bei einem unserer Fachhandelspartner

Holz ist einer der verbreitetsten und zugleich gesündesten Baustoffe. Sogar unsere Vorväter haben Baustoff Holz in vielfältiger Weise benutzt; sei es zum simplen Schutz vor Wind und Wetter, als Möbel für den ständigen Gebrauch oder als Zierde des Alltags. Das Gebiet Gartenholz ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, gerade auf Grund der Tatsache, dass sich unser Leben mittlerweile regelmäßig mehr ins Freie verlegt und wir diese Option so oft wie möglich und ausgiebig nutzen wollen.

Gartenholz für Widerstandsfähigkeit in geprüfter Güte

Holz im Garten muss besonderen Anforderungen gerecht werden. Deshalb wird Gartenholz mit Stoffen behandelt, die es widerstandsfähig gegenüber den verschiedensten Wetterverhältnisse machen und seine Lebensdauer verlängern. Bei SCHEERER ist das neben dem konstruktiven Holzschutz die zertifizierte RAL-Kesseldruckimprägnierung: Besonders mit chromfreiem Imprägniersalz in einer hellbraunen, UV-beständigen Farbe oder mit einem farblosen Imprägniermittel, das silbergrau mit Farbpigmenten eingefärbt wird. So lassen sich Terrassen aus Holz bauen, die sehr widerstandsfähig und stabil sind und jahrzehntelang günstige Qualität mit sich führen. Äußerlich kann Gartenholz grundsätzlich betören, denn es wird ein natürlicher Eindruck hervorgebracht, wodurch Ihrem Gartenbereich eine heimeliche Atmosphäre verliehen wird.

Dauerhafte Hölzer in bester Qualität und Verarbeitung. Das Argument von Gartenholz liegt klar auf der Hand. Holz ist wegen seiner Merkmale perfekt für den Außenbereich einsetzbar. Es lässt sich gut verwerten und überzeugt durch seine Ästhetik. Für den äußeren Bereich verwendet SCHEERER das von Natur aus langjährige Douglasienholz oder RAL kesseldruckimprägniertes Fichten- oder Kiefernholz. Im Außenbereich eingesetzte Hölzer sind durch die immer wieder wechselnden Wettereinflüsse, durch Schadinsekten und holzzerstörende Pilzarten einer starken Belastung ausgesetzt. Ein dementsprechend wirkungsvoller und dauerhafter Holzschutz bei Kiefer und Fichte lässt sich lediglich durch Kesseldruckimprägnierung mit bestimmten Schutzmitteln nach DIN 68800 erzeugen. Je nach Verwendungsweise werden verschiedenartige Imprägniermittel, als vorbeugender Schutz gegen holzzerstörende Insekten und Pilze verwendet.


SCHEERER Geräteräume, Sichtschutzelemente, Flachdach-Carports oder Doppelcarports vom Holzfachhandel in Hankensbüttel, Bad Bodenteich und Wittingen


Unser Firmensitz liegt bei Wittingen, einem beliebten Wohnort für sehr viele Familien. Wittingen ist eine Stadt im Landkreis Gifhorn im Flächenland Niedersachsen. Wittingen liegt im nordöstlichen Bereich des Kreises Gifhorn an der Grenze zum Bundesland Sachsen-Anhalt. Die Kleinstadt liegt zwischen der Lüneburger Heide und der Altmark. Das aktuelle Gebiet von Wittingen und den angeschlossenen Dörfer erstreckt sich über eine Gesamtfläche von rund 225,09 km², wovon rd. 7,8 % Verkehrs- und Siedlungsfläche sind. Benachbarte Städte sind u.a. Gifhorn (25 km entfernt), Wolfsburg (30 km), Uelzen (30 km), Celle (50 km) und Salzwedel (35 km). Durch das Stadtgebiet fließt die Ohre; der Ortsteil Ohrdorf wurde danach benannt.

Die erste Erwähnung Wittingens befindet sich in einer Amtsschrift von 781, in der die Landesgrenzen des Bistums Hildesheim beschrieben werden. Eine zusätzliche historische Erwähnung entspringt einer Urkunde von Karl dem Großen aus dem Jahr 803, in der die Grenzen des neuen Bistums Halberstadt erwähnt werden. Aus diesen Erwähnungen kann allerdings nicht auf die korrekte Entstehung des Ortes gefolgert werden, denn da es zu jener Zeit schon eine Ansiedlung namens Wittingau gab, kann eine ältere Entstehungszeit vermutet werden.

In seinen Anfängen gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst im Jahre 1340 kam der Ort zu Celle und somit zum Königreich der Welfen. Nach der Besetzung durch die Franzosen ergab sich 1810 eine andere Einteilung der Gebiete. Wittingen zählte von 1885 bis 1932 zum Kreis Isenhagen, der dann im Kreis Gifhorn verschmolz. Im Zuge der Verwaltungs und Gebietsreformen schlossen sich 1974 die Samtgemeinden Knesebeck, Wittingen, Schneflingen und die Gemeinden Ohrdorf und Radenbeck zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 zählte Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31. Dezember 2004 dann zum Regierungsbezirk Braunschweig, der infolge einer weiteren Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums eliminiert wurde.

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Glüsingen, Rade, Stöcken, Lüben, Kakerbeck, Erpensen, Darrigsdorf, Gannerwinkel, Wollerstorf und Suderwittingen eingemeindet. Am selben Tag wurden die Gemeinden Mahnburg, Wunderbüttel, Eutzen, Hagen bei Knesebeck und Vorhop in die Gemeinde Knesebeck eingegliedert. Ebenso wurden Radenbeck, Zasenbeck, Teschendorf, Schneflingen, Boitzenhagen und Plastau in die Gemeinde Ohrdorf angeschlossen. Danach kamen schon am 1. April 1974 die neu erweiterten Gemeinden Ohrdorf und Knesebeck zur Gemeinde Wittingen.

Nach offiziellen Bekanntgebungen lebten 2005 in der Stadt Wittingen gut 12.290 Anwohner in gut 3745 Wohnimmobilien mit insgesamt knapp 5.400 Wohneinheiten. Seit dem steigert sich die Anwohnerzahl immer weiter.

Hankensbüttel

Hankensbüttel ist eine Gemeinde im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen. Die nächstgelegenen Städte sind Gifhorn, Uelzen, Celle und Wolfsburg. Ursprünglich gehört Hankensbüttel zu der Gruppe der Büttel-Ortschaften.

Die erste Erwähnung von Hankensbüttel befindet sich in einer Beurkundung von Kaiser Heinrich III. aus dem Jahre 1051, in welcher der Ort als "Honengesbuthele" eindeutig genannt wird. Zu dieser Zeit herrschten die Billungers, Getreue der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, in der Umgebung. An zahlreich genutzten Verkehrs- und Handelsstraßen gelegen, kam es rasch zu einer dynamischen Entwicklung. Nachdem die Billunger 1106 verschwanden, kam der Landstrich unter die Herrschaft der Welfen, ab 1267 zur Lüneburger Linie. Seit dem Jahr 1996 ist Hankensbüttel Verwaltungszentrum der gleichnamigen Samtgemeinde.

In Hankensbüttel gibt es seit dem Jahre 1988 das Otter-Zentrum auf einem zirka 6 Hektar großen Freigelände, das vom Verein "Aktion Fischotterschutz e. V." betrieben wird. Diese Institution liegt unmittelbar am Isenhagener See. Dieser beliebte See wurde vor über einem halben Jahrhundert als ehemaliges Baggerloch künstlich erstellt. An der Stelle gab es über viele Jahrhunderte Fischteiche des nahe gelegenen Klosters Isenhagen, die im 19. Jahrhundert zur Wiese wurden. Das Kloster Isenhagen am Ortsrand von Hankensbüttel entstand in der Periode von 1345–1350 als Zisterzienserinnenkloster und ist seit dem Jahre 1540 ein evangelisches Damenstift.

Bad Bodenteich

Bad Bodenteich ist eine Ortschaft in der Lüneburger Heide im Kreis Uelzen, Niedersachsen. Die Samtgemeinde Bodenteich hatte an dieser Stelle bis zu ihrer Auflösung im Jahre 2011 den Verwaltungssitz. Seither gehört Bad Bodenteich zur Samtgemeinde Aue mit Sitz in Wrestedt. Diese betreibt im früheren Verwaltungsgebäude ein Bürgerbüro. Nachbargemeinden von Bad Bodenteich sind Lüder, Wrestedt und Soltendieck. Desweiteren grenzt Bad Bodenteich an das Bundesland Sachsen-Anhalt. Bad Bodenteich ist seit 1973 staatlich anerkannter Luftkurort, und bietet seit 1985 als Kneippkurort Schrothkuren an. Seit dem 1. Oktober 1998 trägt die Ortschaft den Namenszusatz Bad. Der Ort Bad Bodenteich besteht aus dem Kern Bad Bodenteich und den Stadtteilen Flinten, Overstedt, Abbendorf, Bomke, Schafwedel, Häcklingen, Kuckstorf und Schostorf. Der Ort Bad Bodenteich ist über die Bundesstraße 4 und die Landesstraßen 265, 266 und 270 per PKW zu erreichen. Bad Bodenteich hat einen Bahnhof an der Bahnlinie Wieren-Braunschweig.


Diese Themen sollten für Sie ebenfalls weiterführend sein:
Gartenholz Wittingen

gartenbruecke-douglasie-2

Gartenbrücke aus unbehandelter Douglasie

muelltonnenbox-klappbehaelter

Mülltonnenbox mit Klappenhalter

hochbeet-douglasie

Rückenschonendes Hochbeet aus Douglasie, naturbelassen

komposter

Kompostsilo: schnell aufgebaut dank einfachem Stecksystem

pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert

Pflanzkasten Nordmark Kiefer, RAL kesseldruckimprägniert

hochbeet-stecksystem

Hochbeet im Stecksystem, natürlich dauerhafte Douglasie

palisaden-ral-guetezeichen

Auf Palisaden mit RAL-Gütezeichen gewährt SCHEERER 10 Jahre Garantie

gartenbruecke-douglasie

Gartenbrücke als Grundbausatz oder Sonderanfertigung

Unsere Experten-Empfehlung

Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien verkörpern eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der britische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm bezeichneten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Expedition mit nach Hause. Die Gattung umfasst sieben Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in China und in Japan. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso auf dem europäischen Kontinent zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Alle Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jungen Bäumen glatt und wird mit den Jahren rötlich-braun und dicker. Die Zweige hängen für gewöhnlich. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig angeordnet. Die Nadeln haben im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie überdauern regelmäßig 6-8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind global die meistverwendeten Baumgattungen der Forstwirtschaft. Kiefern duften äußerst speziell. Das Holz der Kiefern ist meist harzreich und leicht. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Zäune, Tore, Türen, sowie Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte verwendet.

Kiefern werden desweiteren zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen einiger Kiefernsorten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel dienen (Pinienkerne). Die Kiefer hat ab und zu grünes Holz.



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist biologisch entsorgbar, ist aus diesem Grund aber auch anfällig in Hinblick auf biologischen Schädlingen. Es kann also zum Beispiel von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von etwa 20 Prozent Holz angreifen. Stabile Kernhölzer werden nur äußerst langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast komplett durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie möglicherweise der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Dort, wo dies nicht genügt (beispielsweise bei direkt bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein versierter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Palisadenzaun Erfurt    Profilbretter Uelzen    Standard-Zäune Rotenburg    Nut-und-Federbretter Oldenburg    Leimholz Heide    Kesseldruck Imprägnierung Lüneburg    Friesenzaun Tübingen    Koppelzaun Lüneburg    Sichtschutz Oldenburg    Kesseldruckimprägnierung Frankfurt    Zäune Lüdenscheid    Zaun Wittingen    Lärmschutzzaun Aachen    Holz im Garten Erfurt    Kesseldruckimprägnierung Mainz    Jägerzaun Düsseldorf    Schiebetor    Fertigzaun Berlin    Profilbretter Heide    Gartenzaun Wiesbaden    Rosenbogen Lüneburg    Kesseldruck Imprägnierung Flensburg    Zaunanlage Heilbronn    Nordik-Zaun Berlin    Nordik-Zaun Heilbronn    Schiebetor Flensburg    Palisadenzaun Nürnberg    Lärmschutzzaun Wittingen    Profilbretter Mainz    Zaunbeschläge Aachen    Lattenzaun Duisburg    Leimholz Delmenhorst    Profilbretter Lüdenscheid    Konstruktionshölzer Heilbronn    Holz im Garten Magdeburg    Zäune Rotenburg    Jägerzaun Nürnberg    Nut-und-Federbretter Wittingen    Lattenzaun Würzburg    Rosenbogen Dortmund    Staketenzaun Leipzig    Holzterrassen Lüdenscheid    Nordik-Zaun Mönchengladbach    Zaunbeschläge Magdeburg    Leimholz Hamburg    Palisadenzaun Würzburg