Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Holzterrassen in Essen

Auch in Essen kommt man an die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Holzterrassen Ihr aktuelles Anliegen ist, vermitteln wir Ihnen an dieser Stelle gerne sämtliche von Ihnen benötigten Fachinformationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Konzeption und dem Bau eines Staketen- oder Palisadenzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Altmark-, Nordik- und Friesenzaun. Für jedes Zaunsystem bekommt man bei SCHEERER außerdem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Terrassenhölzer

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie

Einmal Qualität – immer Qualität

Zur Erhaltung des Holzes ist bei SCHEERER-Produkten keinerlei Nachpflege nötig.


Unsere Händler im Raum Essen

Gartenzäune, Sichtschutzelemente und Carports aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Essen mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Essen befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Marl, Dorsten-Wulfen und Gladbeck:

HolzLand Kummer
Bornstr. 219-239
44145 Essen
Tel: 0231-567873-0
www.holz-kummer.de
schyns@holz-kummer.de

HolzLand von der Stein
Frillendorfer Str. 148
45036 Essen
Tel: 0201-89802-0
www.holzland-vonderstein.de
info@holzland-vonderstein.de

Bunzel Holzfachmarkt
Zechenstr. 12-14
45772 Marl
Tel: 02365-9678-0
www.bunzel.de
info@bunzel.de

Holz-Hegener
Stollenstr. 7
45966 Gladbeck
Tel: 02043-4008-0
www.holz-hegener.de
info@holz-hegener.de

Theo Brokamp GmbH
Baddenkamp 15
46286 Dorsten-Wulfen
Tel: 02369-8431
www.brokamp-holz.de
brokamp-holz@t-online.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports im Blickpunkt
Untersuchungen zur Folge haben die Einwohner von Essen mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Garten und Grundstücksgestaltung. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Essen viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Essen eine wichtige Rolle. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Holzterrassen vom Profi: Ihr neuer Lieblingsort an warmen Tagen

HolzterrassenAlte Gartenbesitzer wissen: Es existieren viele günstige Gründe sich für eine Holzterrasse zu entscheiden! Ein besonderer Vorteil einer Holzterrasse ist besonders die natürliche Ausstrahlung. Holzterrassen wirken hochwertig und vermitteln eine spezielle Atmosphäre. Holzterrassen punkten jedoch auch durch eine große Funktionalität: Sie wird sich an heißen Sommertagen relativ wenig erhitzen und in der kalten Jahreszeit nicht so eiskalt werden.

Haben Sie noch Fragen? Sie erhalten alle Fakten auf unseren Internetseiten oder beim Fachhandelspartner von SCHEERER über die etlichen Designmöglichkeiten, die sich für eine Holzterrasse bieten.

Mehr Anmerkungen zum Angebot Terrassenhölzer
Beratung erhalten Sie auch bei einem unserer Handelspartner

Unser Pluspunkt: Heimisches Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff Wood-Plastic-Composite

Wer eine Holzterrasse in Eigenarbeit erstellen möchte, hat bei der Materialwahl zunehmend die Frage: Woraus Sollte meine Holzterrasse sein - aus Kunststoff oder doch besser aus dem natürlichen Material Holz?
Unkomplizierter ist der Bau einer Holzterrasse. Anders als beim Material Kunststoff verwendet man keine besonderen Profiwerkzeuge. Holzterrassen benötigen eine Stich- oder Kreissäge, Akkuschrauber sowie ein paar Hilfsmittel, die praktisch jeder Freizeithandwerker besitzt. Darüber hinaus spricht für einen Holzbelag die naturnahe Optik. Holzterrassen sehen elegant aus und produzieren mit ihrer jahrzehntelang gewachsenen Struktur eine einmalige Gartenatmosphäre. Kunststoffuntergründe wirken dagegen eher künstlich und versprühen weit weniger Behaglichkeit.

SCHEERER Befestigungssysteme für die Dielen einer Holzterrasse

Um eine Terrassenoberfläche ohne sichtbar störende Schraubenknöpfe zu erhalten, bietet SCHEERER ein Befestigungssystem, mit dem Sie einfach und günstig die Terrassendielen unsichtbar befestigen können.

Vorzüge:
  • erkennbar "perfekte" Terrassenfläche, ohne unschöne Schrauben
  • Keine unschöne Rissbildung durch die Keilwirkung der Schraubenköpfe
  • Keine Verletzungsgefahr durch herausstehende Schraubenköpfe.
Holzterrassen

Die Bodenbefestigungen werden an der Unterseite des Brettes mit 3 Holzschrauben angebracht. Die mittlere Schraube wird stark angezogen und fixiert die Halterung an der Diele. Die äußeren Schrauben werden zentriert in den Langlöchern nur leicht angezogen (wichtig), damit die Bretter arbeiten kann.

Ihr Vorteil:
  • einfaches, aber zuverlässiges System
  • dauerhaft
  • aktiver Witterungsschutz, die Bretter liegen nicht mehr unmittelbar auf der Unterkonstruktion auf (5mm Hinterlüftung)
  • Dreifachverschraubung, dadurch kann das Brett in der Breite arbeiten
  • als Komplettset erhältlich
Die Diele wird unter die vorhergehende geschoben und festgeschraubt. Die Bodenhalterungen kommen immer wechselseitig auf der Unterkonstruktion zu liegen.

Holzterrassen Befestigung

Am Anfang und am Ende der Terrassenfläche wird die Lasche der Halterung umgeschlagen und an der Stirnseite der Unterkonstruktion angeschraubt. Alternativ kann man die überstehende Lasche auch entfernen und die Terrassendiele sichtbar von oben festschrauben.


SCHEERER Hilfe für die Montage

Einbautipps für Terrassendielen
  • Sorgen Sie dafür, dass kein unmittelbarer Kontakt zwischen Terrassenbrett und Unterbau besteht, um Staunässe zu verhindern. Wir empfehlen immer Distanzbänder oder Abstandshalter, wie die SCHEERER Bodenhalter, zu nutzen.
  • Vermeiden Sie Staunässe durch wasserdurchlässigen Kies als Untergrund. Für ausreichende Hinterlüftung der kompletten Terrassenfläche sollte genauso gesorgt werden.
  • Minimales Gefälle von circa 1 - 2 % im Verlauf der Nutung sorgt dafür, dass Wasser ablaufen kann.
  • Terrassendielenabstand je nach Trockenheit fünf bis acht Milimeter.
  • Nutzen Sie je Terrassendiele und Auflage zumindest zwei Schrauben aus Edelstahl. Die Verschraubung machen Sie ca. 2 bis 3 Zentimeter vom Rand.
  • Luftabschluss durch geschlossene Stellflächen (z.B. Planzengefäße) vermeiden.
  • Eine im Anschluss getätigte Holzbehandlung durch wasserabweisende Öle reduziert unschöne Schrumpf und Quellvorgänge.
  • Zur nötigen Reinigung können einfache Haushaltsreiniger (ohne Scheuerzusätze) verwendet werden. Bei Hochdruckreinigern grundsätzlich kräftigen Wasserdruck vermeiden, da dieser die Holzfasern angreifen kann.
  • Das Auftreten von Trockenrissen an den Schnittstellen der Terrassendielen kann durch eine Behandlung der Hirnholzflächen mit einer speziellen Versiegeluzng enorm vermindert werden.
  • Achtung im Bereich von Mauerwänden und im Sichtbereich von Unterkonstruktionen: Hier können Flecken durch "Ausblutungen" von Holzinhaltsstoffen hervortreten.

Typische Eigenschaften von Dielen einer Holzterrasse

Risse, ausdrücklich an den Schnittenden, aber auch in der Fläche können bedingt durch Wettereinflüsse aufkommen. Geringe Krümmungen und Verdrehen sind nicht auszuschließen. Diese können bei der Anbringung mittels Keilen, Schraubzwingen und Zurrgurten korrigiert werden. Nach ordnungsgemäßer Verschraubung verziehen sich die Terrassenbretter nicht weiter. Sichtbare Unsauberkeiten wie Wasserflecken, Farbunterschiede durch Lichteinwirkung, Bläue beim Splintholz oder Ahnliches haben keinen Einfluss auf die Qualität. Aufgrund von Wettereinflüsse und Sonnenlicht erhält das Holz im Verlauf der Zeit eine gleichmäßige gräuliche Färbung. Sollte dieser Effekt nicht akzeptabel sein, ist eine sofortige Oberflächenpflege, z.B. mit Koralan Terrassenöl, von Nöten. Es kann, besonders zu Beginn, zu Harzaustritten kommen. Diese kann man nach Aushärtung behutsam mechanisch entfernen. Holz bleibt ein Naturprodukt!


Holzterrasse Douglasie

Holzterrassen aus heimischer Forstwirtschaft: Kiefern- und Douglasienbretter

Da auf der Terrasse verwendetes Holz der Sonne und dauerhaften Umwelteinflüssen ausgesetzt ist, sollten Terrassendielen aus besonderem Holz gemacht sein. SCHEERER verzichtet bewusst auf Tropenhölzer und empfehlen Bretter aus Douglasie. Dieses äußerst harte Nadelholz erhalten wir aus ökologischer Forstwirtschaft und verfügt über eine lange grundsätzliche Haltbarkeit. Das heißt, Douglasie benötigt zur Haltbarmachung nicht nachbehandelt zu werden, sofern direkter Bodenkontakt und Staunässe verhindert werden. Kurzer Rat: Bei nicht behandeltem Douglasienholz ist die durch Sonnenstrahlen bedingte silbergraue Einfärbung ein ganz gewöhnlicher Vorgang, der keinerlei Einfluss auf die Güte hat. Wem dieser Prozess nicht gefällt, kann die Flächen bestenfalls einmal bei der Montage und dann alle paar Jahre einölen.


Terrassendielen aus Douglasie

Schön auf Schritt und Tritt: Douglasie Holzdielen für den Außenbereich

Alle unbehandelten Hölzer, die den normalen Witterungseinflüssen überlassen werden, färben sich allmählich grau. Das kommt auch bei Douglasie vor. Wer wärmere Farben schöner findet, dürfte sich besser für Douglasie Terrassendielen mit brauner Imprägnierung (KD+) entscheiden. Aufgrund der natürlichen Rotfärbung der Douglasie ist das Resultat ein deutlicher Braunton. Die Farbpigmente in der Imprägnierflüssigkeit erzeugen einen UV-Schutz und beugen dem Vergrauen vor.

Terrassendielen Douglasie

Pluspunkte:
  • Die natürliche Holzstruktur bleibt sichtbar
  • Imprägniermittel mit braunen Farbpigmenten färbt intensiv braun
  • Farbauffrischung für die Optik ist möglich, für die Haltbarkeit aber nicht nötig
  • 10 Jahre SCHEERER-Garantie
  • Doppelter Schutz: Die natürliche Langlebigkeit des Douglasienholzes wird durch die Kesseldruckimprägnierung maximiert – mehr geht nicht!

    Ersatzweise hat sich auch das extra für den Gartenbreich produzierte resoursa-Systemholz als geeignet erwiesen. Ein extra veredeltes und durch das Auftragen einer geeigneten Holzlasur aus Wachs insbesondere einfach zu pflegendes Premium-Kiefernholz. SCHEERER gibt auf dieses Holz eine Mindestgarantie von 15 Jahren.

    Terrassendielen resoursa Systemholz

    Holzprodukte mit wasserabweisendem Schutzfilm.

    Die größte Beinträchtigung im Freien stellt für das Naturmaterial Holz der dauerhafte Wechsel von Durchfeuchtung und Trocknung durch Niederschlag und Sonnenschein dar. SCHEERER verkauft ein System zum Schutz der Oberfläche, das diese Beanspruchung insbesondere für kesseldruckimprägnierte Bretter sichtbarspürbar verringert.

    Holzterrasse resoursa Systemholz

    Die resoursa Hydrophobierung
    Bei diesem Verfahren wird das Holz im ersten Schritt durch eine hochwertige Kesseldruckimprägnierung (KD+) nach RAL-Richtlinien mit einem tief einziehenden, ökologisch unbedenklichen Holzschutz behandelt. im nächsten Schritt wird nach der Montage des Terrassenbelages die Holzoberfläche mit einem wasserabweisenden Schutzfilm auf Wachsbasis geschützt.

    Pluspunkte auf einen Blick:
    • Wasserabstoßende Oberfläche: Minimale und ausgeglichene Feuchtigkeit im Holz
    • Schonung der Ressource Holz durch längere Lebensdauer: wegen geringer Holzfeuchten, Verschlechterung der Lebensbedingungen für Holzschädlinge (Fäulnispilze)
    So funktioniert es: Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+) plus resoursa-Wachslasur ergibt resoursa-Systemholz

    Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+)
    • Ausgesuchtes Kiefernholz, nordisches Rotholz, astarm, kleine fest verwachsene Äste
    • intensive, tief einziehende braune Einfärbung
    • Aus PEFC-zertifizierter ökologischer Forstwirtschaft
    • RAL-Kesseldruckimprägnierung für Gebrauchsklasse 3 (frei bewitterter Außenbereich, ohne Erdkontakt) inkl. Terrassendielen und deren Unterkonstruktion
    Resoursa – Wachslasur
    • Braunes Holzwachs zur Erstbehandlung von kesseldruckimprägnierten Terrassendielen
    • Hydrophobierende Wirkung
    • Vergrößert und erfrischt die bräunliche Färbung



    Gartenzäune, Terrassenholz, Sichtschutzelemente oder Carport vom Holzfachhndel in Essen

    Die Großstadt Essen ist eine bekannte Wirtschafts-, Dienstleistungs- und Handelsmetropole unmittelbar im Zentrum des Ruhrgebiets und kann auf eine lange Historie verweisen. Gegründet anno 799, beginnt die Blüte von Essen mit dem Anfang des Bergbaus. 1317 wird erstmalig die Gewinnung von Steinkohle urkundlich dokumentiert. Die Schwerindustrie spielte in Essen schon früh eine bedeutende Rolle: 1620 bedeutete der Start der Waffenproduktion für Essen den ersten großen ökonomischen Aufschwung. Im Jahre 1757 öffnete das erste Eisenwerk des Ruhrgebiets in Essen seine Pforten. Als dann im Jahre 1803 der Entwickler Franz Dinnendahl in Essen die allererste Dampfmaschine baut, legt er die Basis für den Aufbau der Kohleförderung und schaffte mit diesem Schritt die Grundlage für die Industrie in der Stadt Essen. 1811 gründete der Industrielle Friedrich Krupp eine Gussstahlfabrik, die Jahre später von seinem Sohn Alfred weitergeführt und konsequent zu einem weltweit tätigen Industriekomplex ausgebaut wurde. Die Produktion von Stahl und Kohle waren die bedeutendsten Triebfedern für den wirtschaftlichen Aufschwung der Stadt Essen.

    In unsern Tagen spielen Kohle und Stahl keine große Rolle mehr in Essen. Der Strukturwandel ging auch an der Stadt Essen nicht unbemerkt vorbei. Nach wie vor ist Essen eines der bedeutsamsten Zentren der bundesdeutschen Wirtschaft. Essen ist mittlerweile eine Hochburg des Handels-, Medien- und Dienstleistungsgewerbes. Die kreisfreie Stadt Essen ist die viertgrößte Metropole im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Essen hat seinen ungefähr 570.000 Bürgern besonders viel zu bieten. Der erste Eindruck wird dominiert von einer beeindruckenden Skyline, geprägt von einer großen Zahl an Unternehmenszentralen mit ihren charakteristischen Bürogebäuden. Trotzdem gilt Essen als eine "grüne" Stadt. Auswertungen klassifizieren Essen als eine der grünsten Städte der Bundesrepublik Deutschland. Hauptsächlichen Anteil daran trägt z.B. der weitläufig bekannte Grugapark.

    Die Stadt Essen ist fraglos ein angenehmer Lebensmittelpunkt. Essen glänzt durch eine gute Infrastruktur, ein ruhiges Wohnumfeld als auch ein äußerst umfangreiches Freizeit- und Kulturangebot. Die Stadtarchitektur von Essen ist zeitgemäß und attraktiv und es gibt besonders viele Grundstücke mit Gärten. Sollten Sie als Hauseigentümer in Essen Carport, Terrassenholz, Sichtschutzelemente oder Gartenzäune benötigen, sind Sie bei SCHEERER fraglos an der richtigen Adresse angekommen.

    Diese Themen könnten für Sie ebenfalls weiterführend sein:
    Holzterrassen Essen


    Hintergrund-Informationen

    Douglasie

    Die Douglasie ist ein immergrüner Baum, der in seiner in Europa vorkommenden Form um und bei 60m hoch werden kann. Im eigentlichen Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser sogar in etwa 120 Meter hoch werden. Die mächtigste Douglasie, die je bisher gefunden wurde, war präzise 133 Meter hoch. Die mächtigsten Douglasie-Exemplare verfügen über einen Stamm von um und bei 4m Durchmesser. Die Douglasie bildet eine auffällig schlanke, kegelförmige Krone.

    Die Douglasie wächst ziemlich rasch und kann je nach Unterart ein Maximalalter von in etwa 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind etwa 3 bis 4 Zentimeter lang und verströmen, wenn man an ihnen reibt, einen aromatisch angenehmen Duft. Im Gegensatz zu Fichten sitzen die Douglasie-Nadeln direkt auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von knapp 4 bis 10 Zentimeter und einen Durchmesser von 3 bis 3,5 Zentimetern auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel in der Regel von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



    Kiefern

    Kiefern sind sehr oft auf der Nordhalbkugel unseres Planet anzutreffen. Kiefern wachsen zumeist in kühlfeuchten Klimabereichen. Von manchen Kiefern-Arten werden aber auch tropische und subtropische Klimazonen besiedelt.

    Kiefern werden in der Zwischenzeit überall auf der Welt gepflanzt. Insbesondere in Korea und Japan kommt der Kiefer eine außergewöhnliche symbolische Bedeutung zu: Sie stehen dort für beständige Geduld, Langlebigkeit und Stärke. Kiefern sind überall die wichtigsten Baumarten der Forstwirtschaft und werden häufig für die effektive Wiederaufforstung nach Waldbränden und Rodungen eingesetzt. In den nördlichen Bundesländern ist die Kiefer die wichtigste Baumart. Auffällige Eigenschaften der Kiefer sind: rot gefärbtes Kernholz, hohe Robustheit, leichte Bearbeitung, ideal imprägnierbar.



    Holz als Baustoff

    Holz findet im Bauwesen sehr oft als sogenanntes Bauholz vielseitige Nutzung. Holz wird im Bau zum Beispiel als Vollholz, Brettschichtholz oder in Form von Holzwerkstoffen eingesetzt werden. Es wird sowohl für isolierende, konstruktive als auch für ästhetische Anwendungen in Form von Verkleidungen zum Einsatz gebracht. Auf tragenden Holzkonstruktionen fusst der Holzskelettbau, der Holzrahmenbau als auch der klassische Fachwerkbau.

    Holz überzeugt durch eine hohe Stabilität bei geringem Eigengewicht aus. Von allen Festigkeiten des Holzes hat seine Zugfestigkeit die höchsten Werte, während die Druckfestigkeit des Holzes gut 50 Prozent und die Schubfestigkeit nur annähernd 10 % der Zugfestigkeitswerte erreichen. Die Zugfestigkeit von Stahl ist zwar 5-6 mal höher als die Zugfestigkeit von Holz, letzteres ist demgegenüber 16-mal leichter.


    Ähnliche Kategorien:



    Beliebte Anfragen unserer Kunden:


    Palisadenzaun Lüneburg    Sichtschutz Oldenburg    Pergola Landshut    Zaunbeschläge    Pergola München    Sichtschutzzaun Magdeburg    Bohlenzaun Heilbronn    Profilbretter Bremen    Holzzaun Gifhorn    Gartenzäune Kassel    Sichtschutz Offenburg    Kesseldruck Imprägnierung Braunschweig    Fertigzäune München    Gartenzaun Aachen    Zaunhersteller Würzburg    Sichtschutzzäune Bielefeld    Rosenbogen Nürnberg    Lattenzaun Bremen    Kesseldruckimprägnierung Wuppertal    Koppelzaun Potsdam    Sichtschutzzaun Karlsruhe    Standard-Zäune Düsseldorf    Holzzäune Wolfsburg    Rosenbogen Bremerhaven    Sichtschutz Magdeburg    Zaun-Klassiker Düsseldorf    Holzterrassen Uelzen    Fertigzaun Nürnberg    Kesseldruckimprägnierung Hof    Zaunhersteller Flensburg    Holz im Garten Münster    Lärmschutzzaun Landshut    Sichtschutzzaun Gelsenkirchen    Kreuzzaun Mainz    Bohlenzaun Lüneburg    Nut-und-Federbretter Aachen    Zaunanlage Hannover    Fertigzäune Bremerhaven    Gartenzäune Koblenz    Staketzaun Landshut    Zaun Göttingen    Fertigzaun Tübingen    Rosenbogen Aachen    Kesseldruckimprägnierung in Grau Göttingen    Rosenbogen Rotenburg    Koppelzaun Kassel