Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Vormontierte Gartenmöbel aus unbehandeltem Douglasienholz

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt gartenbruecke-douglasie-2 hochbeet-douglasie komposter pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert hochbeet-stecksystem palisaden-ral-guetezeichen gartenbruecke-douglasie

Leimholz in Stuttgart

Auch im Umland von Stuttgart erhält man die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie nach Leimholz gesucht haben, geben wir Ihnen an dieser Stelle gerne alle von Ihnen benötigten Fachinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konstruktion und der Installation eines Fertigzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Friesenzaun, Staketenzaun oder Jägerzaun. Für jede Zaun-Variante erhält man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Sonderlösung.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Gartenelemente

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Gartenelemente Auswahl und Preise

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt

Stichwort RAL-Palisaden

Wir bieten Ihnen durchweg RAL-gütegeprüfte Qualitätsprodukte mit einer Qualitätsgarantie von 10 Jahren.


Unsere Händler im Raum Stuttgart

Zäune, Carports und Sichtschutzelemente von SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Haltbarkeit, Qualität, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Stuttgart mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Stuttgart befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Vaihingen, Tübingen, Plochingen, Pforzheim, Hockenheim und Eislingen:

Schäfer HolzLand GmbH
Industriestr. 3
71720 Oberstenfeld
Tel: 07062-947030
www.holzland-schaefer.de
info@holzland-schaefer.de

Konz Baustoffe GmbH & Co.KG
Schüttelgrabenring 14
71332 Waiblingen
Tel: 07151-149121
www.konz-baustoffe.de
info@konz-baustoffe.de

Gebr. Schweizerhof GmbH & Co. KG
Rieterstr. 63-69
71665 Vaihingen a. d. Enz
Tel: 07042-9729-0
www.holzland.de
f.schweizerhof@holzlandinfo.de

HolzLand Tübingen
Handwerkerpark 17
72070 Tübingen
Tel: 07071-407720
www.holzland-tuebingen.de
info@holzland-tuebingen.de

Hermann Metzger GmbH & Co.
Franz-Öchsle. Str. 8
73207 Plochingen
Tel: 07153-83300
www.holzland-metzger.de
h.metzger@holzland-metzger.de

HolzLand Filderstadt GmbH
Reichenbachstr. 8
70794 Filderstadt-Plattenhardt
Tel: 07157-8824-0
www.holzland-filderstadt.de
mail@holzland.com

HolzLand Neckarmühlbach
Heinsheimer Str. 3
74855 Haßmersheim-Neckarmühlbach
Tel: 06266-9206-0
www.holzcenter.de
info@holzcenter.de

HolzLand Woll
Im Hinteren Zeil 3-5
75179 Pforzheim
Tel: 07231-441122
www.holzland-woll.de
holzland.woll@t-online.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports empirisch betrachtet
Untersuchungen zur Folge haben die Einwohner von Stuttgart zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Grundstückseingrenzung und Sichtschutz. Das hat sicher seinen Ursprung darin, dass es in Stuttgart zahlreiche Neubausiedlungen gibt. Zäune, Holzterrassen und Carports sind aus diesem Grund in Stuttgart äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Leimholz bzw. Brettschichtholz: Eigenschaften und Vorteile

LeimholzAls Brettschichtholz und Leimholz kategorisiert man aus wenigstens drei Holzlagen und in der gleichen Faserrichtung verleimte Bretter. Die einzelnen Schichten sind mit einer bestimmten Leimbindung miteinander verklebt. Leimholz wird in der Regel im Ingenieurholzbau, also bei hoher statischer Belastung, eingesetzt. Binder aus Brettschichtholz werden als Brettschichtbinder oder Leimbinder benannt. Brettschichtholz wird verkürzt auch BS-Holz oder BSH genannt. Leimholz wird ab und zu auch Leimbalken genannt.

Für die Produktion von Leimholz oder Brettschichtholz wird Massivholz verwendet. Meist wird ein Leimholz bzw. Brettschichtholz immer aus einer Holzart produziert. Hierfür werden regelmäßig Fichten-, Lärchen-, Kiefer- oder Douglasienhölzer verwendet.

» Hier finden Sie einen unserer Fachhandelspartner.

Durch Brettschichtholz geringere Rissbildung bei Carports

Weil Brettschichtholz und Leimholz aus trockenem Holz gefertigt wird und viellagig aufgebaut ist, findet man Rissbildung in beträchtlich geringerem Ausmaß als bei Vollholz. Voll- bzw. Massivholz besteht lediglich aus einem einzigen Stück Holz und kann deswegen schneller zur Entstehung von Rissen neigen. Somit eignet sich zum Beispiel Leimholz hervorragend beim Carportbau als tragende Konstruktion, wo eine Rissbildung schädlich wäre. SCHEERER wählt für lackierte Carports bei Holmen, Auflagen und Pfosten grundsätzlich Leimholz ein.

Sehr gute Belastbarkeit - auch bei Feuer

Da die Robustheit von Holz im Gegensatz zu der des Stahls nicht von der Temperatur abhängt und das Holz bei Feuer langsam von außen her abbrennt, kann die Stabilität unter Umständen länger erhalten bleiben als z.B. bei Eisen. Brettschichtholz wird aus erlesenen und von Fehlstellen entsorgten Hölzern produziert. Somit kann man Tragleistungen erreichen, die mit Massivholz oder auch Vollholz des gleichen Querschnittes nicht machbar sind.


Sichtschutzelemente, Carports, Gartenholz oder Zäune vom Holzfachhndel in Stuttgart

Die Großstadt Stuttgart findet man im Neckartal, im Herzen des Bundeslandes Baden-Württemberg. Die Ansiedlung der Gebiete im Stuttgarter Raum lässt sich bis auf die Römer beziffern. Zum ersten Mal schriftlich erwähnt wurde der Ort Stuttgart 950 als Gestüt "Stuotgarten". Die zahlenmäßige Entstehung der Metropole Stuttgart wurde ab dem 12. Jh. niedergeschrieben. Im 13. Jahrhundert wurde Stuttgart von den Markgrafen von Baden zur Stadt ernannt. Im 14. Jh. gehörte Stuttgart zur Grafschaft Württemberg. Von 1495 an war Stuttgart Haupt- und Residenzstadt des Herzogtums Württemberg und wurde 1803 Haupt- und Residenzstadt des Kurfürstentums Württemberg. Daraus wurde Stuttgart im Jahre 1806 Residenz- und Hauptstadt des Königreichs Württemberg.

1918 Landeshauptstadt von Württemberg, 1945 Hauptstadt von Württemberg-Baden und seit 1952 ist Stuttgart Regierungssitz des Landes Baden-Württemberg. Stuttgart wurde in seiner langen Geschichte stark umkämpft. Seuchen, Hunger, Truppenbesetzungen, Großbrände, Missernten und starke Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg zwangen die Bewohner Stuttgarts vielfach neu anzufangen. Trotz allem oder gerade deshalb ist Stuttgart heute eine lebendige Symbiose aus Geschichte und Moderne. Beweise des baufreudigen Herzogs Carl Eugen wie das "Alte Schloss", (gegenwärtig Heimat des kulturhistorischen Museums in Baden Württemberg), das "Neue Schloss", (gegenwärtig Sitz der ministeriellen Verwaltung in Baden Württemberg) und das "Schloss Hohenheim", (heute Heimat der Universität in Hohenheim), sind nur einige Gebäude lebendiger Geschichte. Bekannte Kinder von Stuttgart wie der Dichter Wilhelm Hauff, der Philosoph Georg Friedrich Wilhelm Hegel und der Dichter Gustav Schwab begründeten die gegenwärtige zentrale Position Stuttgarts als bedeutendes Zentrum der deutschsprachigen Literatur. Stuttgart ist eng mit dem Fahrzeugbau verbunden. Mercedes-Benz und Porsche haben hier noch heute ihre Geschäftsleitung sitzen. Heute ist Stuttgart ein bedeutendes Technologie- und Wirtschaftzentrum in Baden-Württemberg und Adresse von zirka 575.000 Personen. Durch seine Lage, Historie und ewig lange Weinbautradition ist Stuttgart insbesondere Attraktion für zahlreiche Touristen.
Die Metropolregion Stuttgart zählt mit der Stadt Stuttgart und ihren 5 Landkreisen in Summe etwa 2,67 Millionen Menschen. Die ausgezeichnete ökonomische Lage und die große Lebensqualität machen Stuttgart zu einem hervorragenden Heimatort.

Bauen in Stuttgart

Entgegen den bundesweiten Trend, wächst die Zahl der Anwohner Stuttgarts laufen. Da Stuttgart noch weiter zulegen will, hat man verschiedene neue Stadtbereiche für die Bebauung ausgewiesen. Von vielen Häuserbesitzern in und um Stuttgart werden seit einigen Jahren verstärkt Gartenzäune, Terrassenhölzer, Sichtschutzelemente und Carports in der gewohnt hervorragenden Qualität aus dem Hause SCHEERER erworben.

Diese Informationen könnten für Sie ebenfalls weiterführend sein:
Leimholz Stuttgart


Hintergrund-Informationen

Holz als Baustoff

Holz findet im Bauwesen sehr oft als sogenanntes Bauholz vielseitige Nutzung. Holz wird im Bau zum Beispiel als Vollholz, Brettschichtholz oder in Form von Holzwerkstoffen eingesetzt werden. Es wird sowohl für isolierende, konstruktive als auch für ästhetische Anwendungen in Form von Verkleidungen zum Einsatz gebracht. Auf tragenden Holzkonstruktionen fusst der Holzskelettbau, der Holzrahmenbau als auch der klassische Fachwerkbau.

Holz überzeugt durch eine hohe Stabilität bei geringem Eigengewicht aus. Von allen Festigkeiten des Holzes hat seine Zugfestigkeit die höchsten Werte, während die Druckfestigkeit des Holzes gut 50 Prozent und die Schubfestigkeit nur annähernd 10 % der Zugfestigkeitswerte erreichen. Die Zugfestigkeit von Stahl ist zwar 5-6 mal höher als die Zugfestigkeit von Holz, letzteres ist demgegenüber 16-mal leichter.



Douglasie

Die Douglasien sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm bezeichneten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Hause. Die Gattung beinhaltet sieben Arten von Douglasien im westlichen Nordamerika, in China und in Japan. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso in Europa zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Alle Douglasien-Bäume sind immergrün. Das Holz ist schwer, haltbar mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jüngeren Exemplaren glatt und wird später rötlich-braun und dick. Die Zweige hängen für gewöhnlich. Die Blätter in Nadelform sind wechselständig und einzeln am Zweig angeordnet. Die Nadeln zeigen im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie überdauern oftmals sechs bis acht Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind weltweit die meistverwendeten Baumgattungen der Forstwirtschaft. Kiefern duften äußerst aromatisch. Das Holz der Kiefern ist zumeist leicht und harzreich. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Tore, Zäune, Türen, als auch Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte eingesetzt.

Kiefern werden desweiteren zur Harz- und Pechgewinnung verwendet. Die Samen einzelner Kiefernarten sind so dimensioniert, dass sie als Nahrungsmittel Verwendung finden (Pinienkerne). Die Kiefer hat manchmal grünes Holz.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Schiebetor Köln    Konstruktionshölzer Kassel    Sichtschutz Tübingen    Lattenzaun Göttingen    Jägerzaun Wittingen    Staketzaun Gifhorn    Sichtschutzzäune Delmenhorst    Holz im Garten Lüdenscheid    Palisaden Chemnitz    Gartenholz Leipzig    Zaunhersteller Neumünster    Leimholz Köln    Palisadenzaun Oldenburg    Gartenzäune Nürnberg    Palisadenzaun Nürnberg    Lattenzaun Hamburg    Lattenzaun Augsburg    Zaunanlage Darmstadt    Gartenholz Heide    Kesseldruck Imprägnierung Magdeburg    Konstruktionshölzer Aachen    Schiebetor Kassel    Lattenzaun Mainz    Kesseldruck Imprägnierung Delmenhorst    Staketenzaun    Rosenbogen Augsburg    Palisadenzaun Delmenhorst    Holzzaun Landshut    Schiebetor Essen    Profilbretter Hamburg    Standard-Zäune Hannover    Zaun Offenburg    Lattenzaun München    Fertigzaun Magdeburg    Zaun-Klassiker Wolfsburg    Rundholzzaun Wolfsburg    Lärmschutzzaun Berlin    Zaunbeschläge Dresden    Fertigzaun Mainz    Kesseldruck Imprägnierung Freiburg    Zaunanlage Wiesbaden    Steckzaun Göttingen    Zaunbau Husum    Standard-Zäune Wittingen    Zäune Trier    Gartenholz Wiesbaden