Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Holzterrassen in Gifhorn

Wenn Sie sich für Holzterrassen interessieren, geben wir Ihnen hier gerne sämtliche von Ihnen gewünschten Fachinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konzeption und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Serien Jägerzaun, Friesenzaun und Rundholzzaun. Für jede Sichtschutz- oder Zaun-Version findet man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Sonderanfertigung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Terrassenhölzer

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie

Einmal Qualität – immer Qualität

Zur Erhaltung des Holzes ist bei SCHEERER-Produkten keinerlei Nachpflege nötig.


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Gartenelemente? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Themen Zaunsysteme, Sichtschutz, Terrassen, Pergolen und Gartenelemente. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Gartenholzhersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihr neuer Sichtschutzzaun oder Ihr neues Carport entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Zaun-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Made in Germany - SCHEERER bietet Ihnen als Hersteller in Ihrer Nähe die größte Auswahl an Gartenelementen aus Massivholz an. Freuen Sie sich auf ansprechende Produkte, die wir komplett inmitten einer besonders waldreichen Region der Lüneburger Heide für Sie fertigen. Unsere Umwelt ist uns wichtig – wir verarbeiten ausschließlich echte, massive Nadelhölzer (kein Tropenholz) aus nachhaltiger Waldwirtschaft, die durch unsere werkseigene Veredelung optimal geschützt werden. So entstehen formschöne, besonders pflegeleichte und sogar pflegefreie Produkte, die Ihr Zuhause in eine Wohlfühloase verwandeln.

>> Video Pflegefreies Gartenholz

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


Holzterrassen vom Profi: Der passende Ort für eine Grillparty

HolzterrassenDas werden Ihnen viele bestätigen: Es finden sich sehr viele umfangreiche Gründe sich für eine Holzterrasse zu entscheiden! Für eine Holzterrasse spricht insbesondere die angenehme Optik. Holzterrassen haben eine edle Erscheinung und schaffen eine spezielle Lebensqualität. Holzterrassen punkten zudem durch eine gute Funktionalität: Sie wird sich an heißen Sonnentagen vergleichsweise wenig erhitzen und an kalten Tagen nicht so kalt sein.

Haben Sie noch Fragen? Sie erhalten alle Fakten über unseren Internetauftritt oder beim Holzfachhandel von SCHEERER über die etlichen Gestaltungsmöglichkeiten, die sich für eine SCHEERER Holzterrasse bieten.

Nähere Anmerkungen zu Terrassenhölzer
Unsere Liste der Fachhandelspartner

Testergebnis: Hiesiges Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff Wood-Plastic-Composite

Wer Holzterrassen selber errichten will, hat bei der Auswahl des Materials häufig die Frage: Woraus sollen meine Terrassendielen bestehen - aus Kunststoff oder doch besser aus dem natürlichen Material Holz?
Leichter ist die Montage einer Holzterrasse. Im Gegensatz zur Verwendung von Kunststoff bedarf es keiner speziellen Profiwerkzeuge. Holzterrassen brauchen eine Stich- oder Kreissäge, Bohrer, Schraubenzieher sowie ein paar Hilfsmittel, die praktisch jeder Bastlerhandwerker hat. Ferner begeistert bei einem Holzbelag die natürliche Optik. Echtholzterrassen sehen elegant aus und erzeugen mit ihrer über Jahre gewachsenen Holzstruktur eine eigene Gartenatmosphäre. Kunststoffböden wirken dagegen nicht so natürlich und wirken eher kalt.

SCHEERER Befestigungssysteme für die Dielen einer Holzterrasse

Um eine Terrassenoberfläche ohne optisch störende Schraubenknöpfe zu bekommen, bietet SCHEERER eine Befestigungslösung, mit dem Sie unkompliziert und günstig die Terrassendielen unsichtbar fixieren können.

Vorzüge:
  • visuell "klare" Fläche, ohne lästige Schrauben
  • Keine störende Risse durch das Aufspalten durch die Schraubenköpfe
  • Keine Verletzungsgefahr wegen herausstehender Schraubenköpfe.
Holzterrassen

Die Bodenbefestigungen werden unterhalb des Brettes mit 3 Schrauben befestigt. Die Schraube in der Mitte wird stark angezogen und fixiert die Halterung am Brett. Die äußeren Schrauben werden mittig in den Langlöchern nur etwas angezogen (wichtig), damit die Bretter arbeiten kann.

Ihr Vorteil:
  • minimiertes, aber stabiles System
  • witterungsbeständig
  • durchdachter Witterungsschutz, die Dielen befinden sich nicht mehr ohne Abstand auf der Unterkonstruktion auf, dadurch Hinterlüftung (5 mm Abstand)
  • 3-Punkt Schraubsystem, deswegen kann die Terrassendiele in der Breite arbeiten
  • System inkl. Schrauben erhältlich
Die Diele wird unter die davor liegende geschoben und befestigt. Die Bodenbefestigungen kommen immer wechselseitig auf der Unterkonstruktion zu liegen.

Holzterrassen Befestigung

Zu Beginn und Ende der Terrassenfläche wird die Lasche des Halters umgeschlagen und an der Stirnseite der Unterkonstruktion angeschraubt. Als Option kann man die überstehende Lasche auch absägen und das letzte Brett sichtbar von oben festschrauben.


SCHEERER Montagehilfen

Einbauhilfen für die Dielen einer Holzterrasse
  • Achten Sie darauf, dass kein unmittelbarer Kontakt zwischen Brett und Unterkonstruktion Zustande kommt, um Staunässe zu verhindern. Wir empfehlen prinzipiell Abstandshalter oder Distanzbänder, wie die SCHEERER Bodenhalter, zu benutzen.
  • Vermeiden Sie Staunässe durch wasserdurchlässigen Untergrund (Sand/Kiesschüttung). Für umfangreiche Hinterlüftung der gesamten Fläche sollte auch gesorgt werden.
  • Geringes Neigung von in etwa 1-2 Prozent entlang der Nutung sorgt dafür, dass Regen ablaufen kann.
  • Dielenabstand je nach Trockenheit 5 - 8 mm.
  • Nehmen Sie pro Terrassendiele und Auflage zumindest zwei Schrauben aus Edelstahl. Die Verschraubung kommt ca. 2 bis 3 Zentimeter vom Rand.
  • Luftabschluss durch zugestellte Flächen (Blumentöpfe etc.) vermeiden.
  • Eine im Anschluss erfolgende Holzbehandlung durch wasserabweisende Öle vermindert unschöne Schrumpf und Quellvorgänge.
  • Zur nötigen Säuberung können einfache Haushaltsreiniger (ohne Scheuerzusätze) genutzt werden. Bei Hochdruckreinigern unbedingt zu hohen Strahldruck unterlassen, da dieser die Holzfasern beschädigen kann.
  • Das Auftauchen von Rissen an den Schnittstellen der Dielen kann durch eine Behandlung der Hirnholzflächen mit einer speziellen Versiegeluzng zuverlässig verhindert werden.
  • Achtung bei Mauerwänden und sichtbaren Unterkonstruktionen: Hier können Verfärbungen durch das "Ausblutungen" von Holzinhaltsstoffen erscheinen.

Typische Eigenschaften von Dielen einer Holzterrasse

Trockenrisse, insbesondere an den Enden, aber auch in der Fläche können bedingt durch Wettereinflüsse aufkommen. Minimale Krümmungen und Verdrehen sind möglich. Diese können bei der Nutzung mittels Zurrgurten, Keilen und Schraubzwingen angepasst werden. Nach versierter Verschraubung verziehen sich die Dielen nicht weiter. Optische Ungleichmäßigkeiten wie Wasserflecken, Farbunterschiede durch Lichteinwirkung, Bläue beim Splintholz usw. beeinträchtigen die Qualität nicht. Wegen Witterung und Sonnenlicht bekommt das Holz im Laufe von Monaten eine durchgehend silbergraue Verfärbung. Sollte dieser Effekt nicht gewünscht sein, ist eine sofortige Oberflächenbehandlung, z.B. mit Koralan Terrassenöl, anzuraten. Es kann, insbesondere in der ersten Zeit, zu Harzaustritten kommen. Diese kann man nach Aushärtung sorgsam mechanisch entfernen. Holz ist ein Naturprodukt!


Holzterrasse Douglasie

Holzterrassen aus deutscher Forstwirtschaft: Kiefern- und Douglasienholz

Da im Garten genutztes Holz der Sonne und permanten Witterungen ausgesetzt ist, sollten Terrassenbretter aus besonderem Holz gemacht sein. SCHEERER verzichtet gezielt auf Tropenholz und empfehlen Dielenbretter aus Douglasie. Dieses ziemlich harte Nadelholz erhalten wir aus ökologischer Forstwirtschaft und besitzt eine große natürliche Robustheit. Das bedeutet, Douglasie erfordert zur Haltbarmachung keine nachträgliche Behandlung, sofern direkter Bodenkontakt und stauende Nässe verhindert werden. Ein Hinweis: Bei nicht behandeltem Douglasienholz ist die durch Sonnenstrahlen bedingte silbergraue Einfärbung ein ganz natürlicher Prozess, der überhaupt keinen Einfluss auf die Qualität hat. Wem dieser Effekt optisch nicht zusagt, kann die Flächen lediglich einmal nach dem Aufbau und dann regelmäßig alle paar Jahre ölen.


Terrassendielen aus Douglasie

Perfekte Optik: Douglasie Holzterrassen

Alle unbehandelten Bretter, die den örtlichen Wettereinflüssen ausgesetzt sind, verfärben sich allmählich grau. Das verhält sich auch bei Douglasie so. Wer warme Farben schöner findet, sollte sich besser für Douglasie Terrassendielen mit brauner Imprägnierung (KD+) entscheiden. Aufgrund der natürlichen Rotfärbung der Douglasie ist das Ergebnis ein kräftiger Braunton. Die Farbpigmente in der Imprägnierflüssigkeit wirken wie ein UV-Schutz und schützen vor dem Ergrauen.

Terrassendielen Douglasie

Vorteile:
  • 10 Jahre SCHEERER-Garantie
  • Farbauffrischung für die Optik ist möglich, für die Haltbarkeit aber überflüssig
  • Imprägniermittel mit braunen Farbpigmenten färbt intensiv braun
  • Die natürliche Holzstruktur bleibt sichtbar
  • Doppelter Schutz: Die natürliche Langlebigkeit des Douglasienholzes wird durch die Kesseldruckimprägnierung maximiert – mehr geht nicht!

    Alternativ hat sich auch das speziell für den Outdoorbereich geschaffene resoursa-Systemholz bewährt. Ein speziell veredeltes und durch den Auftrag einer flüssigen Holzlasur aus Wachs besonders einfach zu pflegendes Premium-Kiefernholz. Wir versichern auf dieses Holz eine Garantiezeit von fünfzehn Jahren.

    Terrassendielen resoursa Systemholz

    Holz mit wasserabweisendem Schutzfilm.

    Die größte Beinträchtigung im Freien stellt für das Naturprodukt Holz der immer wieder kehrende Wechsel von Durchfeuchtung und Trockenzeit durch Niederschlag und Sonnenstrahlen dar. SCHEERER bietet ein System zum Schutz der Oberfläche, das diese Beinträchtigung besonder für kesseldruckimprägniertes Holz erheblich vermindert.

    Holzterrasse resoursa Systemholz

    Die resoursa Hydrophobierung
    Bei diesem System wird das Holz anfangs durch eine hochwertige Kesseldruckimprägnierung (KD+) nach RAL-Richtlinien mit einem tief eindringenden, ökologisch unbedenklichen Holzschutz versehen. Danach wird nach der Montage des Terrassenbelages die Holzoberfläche mit einem wasserabweisenden Schutzfilm aus Wachs geschützt.

    Vorzüge in der Übersicht:
    • Wasserabstoßende Oberfläche: Geringe und ausgeglichene Feuchtigkeit im Holz
    • Schonung der Ressource Holz durch längere Lebensdauer: aufgrund geringer Holzfeuchten, Verschlechterung der Lebensbedingungen für Holzschädlinge (Fäulnispilze)
    So funktioniert es: Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+) plus resoursa-Wachslasur ergibt resoursa-Systemholz

    Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+)
    • Ausgesuchtes Kiefernholz, nordisches Rotholz, astarm, kleine fest verwachsene Äste
    • intensive, tief einwirkende braune Einfärbung
    • Aus PEFC-zertifizierter ökologischer Forstwirtschaft
    • RAL-Kesseldruckimprägnierung für Gebrauchsklasse 3 (frei bewitterter Außenbereich, ohne Erdkontakt) inkl. Terrassendielen und deren Unterkonstruktion
    Resoursa – Wachslasur
    • Braunes Holzwachs zur Erstbehandlung von kesseldruckimprägnierten Terrassendielen
    • Hydrophobierende Wirkung
    • Verstärkt und erneuert die braune Färbung



    Gartenholz, Zäune, Sichtschutzelemente oder Carports erhalten Sie beim Holzfachhandel in Gifhorn


    Gifhorn ist die Kreisstadt des gleichnamigen Kreises im Osten des Landes Niedersachsen. Mit annähernd 42.000 Einwohnern bildet Gifhorn eines der Mittelzentren des Landes, geprägt durch die geringe Entfernung zu den Industrie- und Handelszentren Braunschweig und Wolfsburg. Zudem ist Gifhorn Teil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Die Stadt liegt zwischen Hannover, Braunschweig und Wolfsburg, über 20 km nördlich von Braunschweig und dem Autobahnkreuz Braunschweig-Nord (A2/A391) und ungefähr 15 Kilometer westlich von Wolfsburg. Die Stadt liegt am Kreuzungspunkt der B4 (Nord-Süd Richtung, auch Salz-Straße) und B188 (Ost-West Richtung, auch Korn-Straße) sowie der Bahnlinien Braunschweig-Uelzen und Hannover-Wolfsburg am Rande der Lüneburger Heide. Die Ise mündet im Stadtgebiet in die Aller.

    Beliebte Gemeinden befinden sich in geringer Nähe zur Stadt Gifhorn: Wagenhoff, Sassenburg, Wahrenholz, Calberlah, Isenbüttel, Ribbesbüttel, Ummern, Leiferde, Müden (Aller) als auch Wesendorf. Die Stadt Gifhorn besteht aus dem Zentrum mit ihrer historischen Altstadt sowie den Stadtteilen Kästorf, Neubokel, Wilsche, Winkel sowie Gamsen. Gifhorn besitzt 2 Bahnhöfe: den Bahnhof Gifhorn, in dem sich die Hauptverkehrsstrecke Hannover-Wolfsburg mit der Bahnlinie Uelzen-Braunschweig trifft, als auch den Bahnhof Gifhorn-Stadt an der letztgenannten Bahnstrecke.

    Leben in Gifhorn

    Der spezielle Flair der Stadt und die reizvollen Aussichten im Süden der Lüneburger Heide tragen sehr zur bemerkenswerten Lebensqualität in Gifhorn bei. So lädt das Zentrum mit dem Schloss, dem alten Marktplatz und zahlreichen Fachwerkhäusern zum Rundgang oder zum ruhigen Einkaufsbummel ein. Großflächige Heide- und Waldgebiete in der nahen Umgebung bieten großartige Bedingungen für Wander- und Radtouren. Zusätzliche Vorzüge - vor allem auch für junge Familien - sind die interessanten Neubaugebiete und das breitgefächerte Angebot an Bildungseinrichtungen und Schulen.

    Die in Gifhorn tätigen Vereine liefern vielfältige Möglichkeiten zur abwechslungsreichen Freizeitgestaltung. Hochwertige Sporteinrichtungen existieren in direkter Nähe zu großen Wohngebieten, kurz außerhalb existieren ein Golfplatz, mehrere Reitsportbetriebe und ein Segelflugplatz. Nur ca. 10 km im Osten von Gifhorn liegt das Freizeitgebiet am Tankumsee mit Badestrand, Möglichkeiten zum Surfen oder Segeln und einem Ballonzentrum. Kulturelle Veranstaltungen (Theater, Konzerte, Kleinkunst) finden in der neuen Stadthalle oder im klassischen Rittersaal des Schlosses statt.

    Neubaugebiete in Gifhorn

    Das Baugebiet "Hesegarten" in Gifhorn-Kästorf ist landschaftlich großartig gelegen. Es grenzt nördlich an die vorhandene Bebauung des Waldweges, östlich an die Bebauung Richtung Hauptstraße und südlich an die Straße Hesegarten. Das Neubaugebiet "Zur Laage" in Gamsen befindet sich sehr zentral, die Innenstadt von Gifhorn mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig zu erreichen. Grund-, Haupt-, und Realschule sowie ein Gymnasium liegen ebenfalls in der Nachbarschaft. Entsprechend der aktuellen Nachfrage ist die Bebauung in erster Linie mit Ein- und Zweifamilienhäusern vorgesehen, die jeweilige Größe der Baugrundstücke liegt zwischen ca. 600 qm und 900 m².


    Diese Informationsseiten dürften auch für Sie hilfreich sein:
    Holzterrassen Gifhorn


    Hintergrund-Informationen

    Douglasie

    Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur etwa 6 Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und zwei im westlichen Teil von Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie vor langer Zeit im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande jedoch ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen von Nordamerika.

    Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie inzwischen in vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie meistens in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Auffällige Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und hohe natürliche Beständigkeit.



    Kiefer

    Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die spiralig oder büschelig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

    Zwischen Bestäubung und Befruchtung liegt bei etlichen Kiefer-Arten ein ganzes Jahr, zumeist ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte hingegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer einzigen Vegetationsperiode.

    Systematik
    Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
    Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
    Abteilung: Pinophyta
    Klasse: Pinopsida
    Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
    Familie: Kieferngewächse



    Holz: Biologische Eigenschaften

    Holz ist biologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biotischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von zirka 20 % Holz angreifen. Resistente Kernhölzer werden nur besonders langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

    Der biotische Holzabbau lässt sich fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie unter Umsatänden der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Da, wo das nicht genügt (zum Beispiel bei unmittelbar verwitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein fachgerechter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.




    Lärmschutzzaun Hof    Gartenzaun Chemnitz    Profilbretter Offenburg    Holz im Garten Göttingen    Holzzäune Hof    Staketzaun Hannover    Holzzaun Hof    Lärmschutzzaun Stuttgart    Holzterrassen Karlsruhe    Holzterrassen Potsdam    Koppelzaun Lübeck    Pergola Erfurt    Palisadenzaun Essen    Rosenbogen Braunschweig    Fertigzaun Mainz    Friesenzaun Oldenburg    Lärmschutzzaun Bochum    Jägerzaun Mannheim    Staketzaun Hof    Holz im Garten Darmstadt    Altmarkzaun Frankfurt    Gartenzaun Karlsruhe    Zaunanlage Essen    Zäune Gifhorn    Gartenzaun Köln    Koppelzaun Bremen    Holzzäune Kassel    Altmarkzaun Delmenhorst    Nordik-Zaun Kassel    Bohlenzaun Rotenburg    Lärmschutzzaun München    Zaunanlage Mainz    Kreuzzaun Düsseldorf    Holz im Garten Lüdenscheid    Leimholz Landshut    Kesseldruckimprägnierung Mainz    Zaun Augsburg    Pergola Dortmund    Zäune Kassel    Rosenbogen Freiburg    Pergola Lüneburg    Nut-und-Federbretter Rotenburg    Fertigzäune Dresden    Palisaden Berlin    Kreuzzaun Karlsruhe    Holzterrassen Wolfsburg