Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Vormontierte Gartenmöbel aus unbehandeltem Douglasienholz

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt gartenbruecke-douglasie-2 hochbeet-douglasie komposter pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert hochbeet-stecksystem palisaden-ral-guetezeichen gartenbruecke-douglasie

Palisaden in Hamburg

Auch im Umland von Hamburg erhält man die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie sich für das Thema Palisaden interessieren, geben wir Ihnen hier gerne sämtliche von Ihnen benötigten Fachinformationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konstruktion und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Friesenzaun, Koppelzaun oder Kreuzzaun. Für jedes Zaunsystem erhält man bei SCHEERER außerdem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Gartenelemente

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Gartenelemente Auswahl und Preise

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt

Stichwort RAL-Palisaden

Wir bieten Ihnen durchweg RAL-gütegeprüfte Qualitätsprodukte mit einer Qualitätsgarantie von 10 Jahren.


Unsere Händler im Raum Hamburg

Carports, Gartenzäune und Sichtschutzelemente aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Optik, Qualität, Haltbarkeit und Funktionalität. Wenn Sie einen Zaun in Hamburg sehen, kommt dieses daher sehr oft aus dem Hause Scheerer. Gerade Hamburger Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in Hamburg und Umgebung mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Dort erhalten Sie eine optimale Beratung in den Bereichen Zaun, Sichtschutz, Holzterrassen und Gartenholz. Für die Region Hamburg befinden sich unsere Fachhändler auch in den Orten Norderstedt, Schenefeld, Seevetal und Glinde:

Andresen & Jochimsen GmbH & Co.
Kronsaalsweg 21
22525 Hamburg
Tel.: 040-54 72 72-500
Fax: 040-54 72 72 87
www.holzzentrum.de
Mail: aj@holzzentrum.de
Google Maps

Schulze Outdoor Living GmbH & Co. KG
Waldweg 95
22393 Hamburg
Telefon: 040/6019012
info@hansschulze.de
www.hansschulze.de
Google Maps

kwp Baufachmarkt
Saseler Chaussee 211
22393 Hamburg - Sasel
Tel: 040-6001960
www.kwp-baumarkt.de
info@kwp-baumarkt.de
Google Maps

Kohbau Holz- und Baustoffhandlung
Kirchwerder Elbdeich 141
21037 Hamburg
Tel.: 040-7 23 03 43
Fax: 040-7 23 87 35
www.kohbau.de
Mail: info@kohbau.de
Google Maps

Delmes & Heitmann
Kirchwerder Hausdeich 406
21037 Hamburg
Telefon: 040-793132-0
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt.eu
Google Maps

Sacher Baustoffhandel
Möllner Landstr. 128
21509 Glinde
Telefon: 040-710940-11
www.sacher-glinde.de/
info@sacher-glinde.de
Google Maps

Hinrich Plambeck GmbH & Co. KG
Niendorfer Str. 85
22848 Norderstedt
Telefon: 040-52300-0
www.plambeck-baustoffcentrum.de/
norderstedt@plambeck-baustoffe.de
Google Maps

Bauzentrum Sandhack GmbH
Osterbrooksweg 50
22869 Schenefeld
Tel: 040-839364-0
www.sandhack.de
info@sandhack.i-m.de
Google Maps

Hass + Hatje Baustoffzentrum
Eichenstr. 30-40
25462 Rellingen
Telefon: 04101/5020
www.hass-hatje.de
info@hass-hatje.de
Google Maps

Delmes & Heitmann GmbH & Co. KG
Maldfeldstr. 22
21218 Seevetal
Tel: 040-769680
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt-online.de
Google Maps

HolzLand Folkmann GmbH
Duvendahl 100
21435 Stelle
Telefon: 04174-7181-0
www.folkmann.de
kontakt@folkmann.de
Google Maps

HolzLand H. Wulf
Bahnhofstr. 19
22926 Ahrensburg
Telefon: 04102/45550
www.holzlandwulf.de
info@holzlandwulf.de
Google Maps


Holzzäune im Raum Hamburg

Das manchmal doch etwas rauhe Klima in Norddeutschland stellt eine besondere Herausforderung für die Qualität von einem Zaun in Hamburg dar. Sie finden daher unsere Zäune aber auch Sichtschutzelemente und Holzterrassen bei vielen Fachhändlern in der Metropolregion Hamburg. Unsere Qualität hat sich in der Hansestadt über die vielen Jahre durchgesetzt. Setzen auch Sie auf Scheerer, wenn es für Sie um ein Carport in Hamburg geht.

Zäune, Carports und Sichtschutzelemente im Fokus
Untersuchungen zur Folge haben die Menschen im Raum Hamburg mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themengebieten Hausbau, Gartenzäune und Grundstückssichtschutz. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Hamburg einige Neubaugbiete für Ein- und Zweifamilienhäuser gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Hamburg eine große Rolle.


Palisaden aus Holz formen Gärten

PalisadenMit einer Palisade von SCHEERER werden Sie Ihren Gartenbereich nach Ihren persönlichen Ideen gestalten. Unabhängig ob praktisch oder hübsch arrangiert: Ihren Ideen sind bei der Vielfalt an Ausführungen praktisch kein Limit gesetzt. Palisaden können aus halbrunden oder runden Holzbohlen erstellt werden. Und Sie sind naturnah, denn insbesondere die Verbindung von echtem Holz mit umfangreicher Bepflanzung erstellt im Garten eine gestalterische Ausgewogenheit, die sofort sichtbar wird. Die gleichförmig rund gefrästen und RAL kesseldruckimprägnierten Palisaden aus deutschem Fichten- und Kiefernholz dienen ideal der Umrandung von allen möglichen großen Gartenbereichen. Vor allem gut sind Palisaden zum Befestigen von kleinen Hängen, zum Ausgleich von ungleichem Gelände oder zum Eingrenzen von einigen Gartenflächen.

Palisaden mit gütegeprüfter RAL Imprägnierung

Hölzer mit dem RAL-Wertezeichen erfüllen die Güte- und Prüfbestimmungen des deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung. Dass man sich darauf verlassen kann, beweist SCHEERER mit einer Gewährleistung von wenigstens 10 Jahren. Auf dieses Gütekriterium sollte grundsätzlich geschaut werden. Nähere Informationen hierfür erhält man unter:
http://www.holzfragen.de
http://www.holz-schuetzen.de
http://www.mit-sicherheit-haltbar.de
http://www.ral.de

Übrigens: Ein Palisadenzaun sollte beispielsweise nicht mit Lasur oder Farbe angestrichen werden, da sich dann Wasser unter der Oberfläche staut und es zur Schimmelbildung kommen kann. Holz sollte möglichst "atmen" können. Mehr zum Thema Palisaden von SCHEERER.

Palisaden von SCHEERER sind Gartenklassiker mit jahrelanger Tradition

Bereits zur Römerzeit nuzte man sie als Schutzbarriere von Dörfern und zur Befestigung.In der heutigen Zeit sind sie ein schönes Designelement zur Strukturierung des heimischen oder bestimmter Areale im Garten. Palisaden haben zudem einen praktikablen Nutzen. So können sie z.B. zur Befestigung eines Blumenbeetes eingesetzt werden oder um verschiedenartige Höhen im Boden organisieren bzw. abzufangen.

Seit über 40 Jahren werden Palisaden im Garten- und Landschaftsbau zum Einsatz gebracht. Sie dienen unter anderem zur Umrandung von Rasenflächen, Gehwegen oder Pflanzen- und Gemüsebeeten, Aufbauen von Hochbeeten, zum Verdecken hässlicher Areale und zur Hangbefestigung. Palisaden kann man kurvebförmig, in Halbkreisen und beliebigen anderen geometrischen Gestaltungen sowie in diversen Breiten und Höhen aufbauen. In Gärten mit Hanglage kommen die Vorzüge von Palisaden aus Holz besonders zum Tragen, da sie hier die Möglichkeit von Bodenerosion reduzieren oder sogar eliminieren und den Neigungswinkel des Hanges, z.B. durch das Anlegen einer bepflanzbaren Terrasse niedriger machen können. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber Granit- oder Steinpalisaden sind die günstigeren Anschaffungskosten. Man sollte beim Kauf auf qualitativ hochgradige Holzarten vom Holzfachmarkt achten. Nur qualitativ besonders gute Palisadenhölzer sind für die Verwendung im Garten tauglich. Da sie direkt in das Erdreich eingesetzt werden, sollte auf das vom Bundesverbraucherschutzministerium empfohlene RAL Gütezeichen geachtet werden. Die Nutzer dieses Siegels unterziehen sich in regelmäßigen Abständen unabhängigen Untersuchungen, um die strengen Gütekriterien immer wieder zu gewährleisten. Denn lediglich bei entsprechend hoher Qualität kann eine Haltbarkeit von acht, manchmal sogar von bis zehn Jahren erreicht werden. Im Handel werden ausgezeichnete kesseldruckimprägnierte heimische Holzarten wie Kiefer, Fichte und Douglasie mit dem genannten Gütesiegel offeriert. Hölzer ohne dieses Gütesiegel sollten aus Qualitätsgründen nicht erworben werden.

Um eine hohe Nutzungsduer von Palisadenhölzern zu erzielen, ist ein einwandfreier Einbau Grundbedingung. Holzpalisaden sollten nicht unmittelbar mit einem Hammer in den Boden geschlagen werden. Das Holz könnte sich spalten oder komplett reißen. Darüber hinaus sollten die Holzpfähle so dicht wie möglich aneinander platziert werden, damit sich keine Feuchtigkeit zwischen den Pfählen ansammeln kann.


SCHEERER Gartenzäune, Sichtschutzelemente, Carport oder Terrassenholz bekommen Sie beim Fachhandel in Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist einer von drei Stadtstaaten der Bundesrepublik Deutschland und mit knapp 1,8 Millionen Bewohnern die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Hamburg ist damit auch die siebtgrößte Großstadt innerhalb der EU und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die Stadt Hamburg gliedert sich verwaltungstechnisch in sieben Bezirke. Dies sind Harburg, Altona, Eimsbüttel, der Bezirk Nord, Wandsbek, der Bezirk Mitte sowie Bergedorf.

Schon im 7. Jh. wird Hamburg erstmals schriftlich erwähnt und hat sich in einer abwechslungsreichen Geschichte zur heutigen Großstadt entwickelt. Die namensgebende "Hammaburg" im jetzigen Stadtteil Hamburg-Altstadt existiert nicht mehr, da sie bereits im 9. Jh. von den Wikingern vollkommmen zerstört wurde.

Zu den wichtigsten der insgesamt 104 Stadtteilen Hamburgs zählen Othmarschen, Nienstedten, Rahlstedt, Bergstedt, Sasel, Pöseldorf, Poppenbüttel, Farmsen, Volksdorf, Bramfeld und Ohlstedt. Damit die Einwohner nicht aufs Land zieht, schaffte der Hamburger Senat in geringer Entfernung zur City Baubereiche für den Wohnungsbau. Für den Bau von Reihen- und Doppelhäusern als auch Ein- und Zweifamilienhäusern stehen nur Bauflächen in den äußeren Bezirken zur Verfügung, dies gilt besonders für die Stadtteilen Bergstedt, Meiendorf, Rahlstedt, Volksdorf, Harburg aber auch in den nahe gelegenen Randgemeinden wie zum Beispiel Bargteheide, Ahrensburg, Duvenstedt, Großhansdorf, Norderstedt, Wentorf, Glinde, Trittau, Reinbek, Schwarzenbek und Aumühle.

Da die Preise für Baugrund in Hamburg und den Randgemeinden zwangsläufig immer weiter klettern, sind gerade junge Familien gezwungen selbst weiter entfernt befindliche Ansiedlungen wie Neuwulmstorf, Buxtehude, Stade, Buchholz und Jesteburg zum Einzugsbereich der Großstadt Hamburg hinzurechen. Gerade für junge Bauherren liegt in dem dort billigeren Quadratmeterpreis der Reiz, zumal diese Städtchen über öffentlichen Verkehrsmittel gut mit der Hamburger City verbunden sind.

Für den privaten Wohnungsbau in Gestalt von Ein- und Zweifamilienhäusern, Reihen- und Doppelhäusern stehen wie charakteristisch für Städte lediglich Bauplätze an der Stadtgrenze zur Verfügung, insbesondere in den Hamburger Verwaltungsbereichen Ohlstedt, Volksdorf, Duvenstedt, Bergstedt, Bramfeld, Rahlstedt, Poppenbüttel und Bergedorf. Auch in den anderen Stadtvierteln von Hamburg wie Niendorf, Schnelsen, Eidelstedt, Harburg und Ohlsdorf werden Bedingungen geschaffen, dass bestehende Grundstücke geteilt und für eine Wohnhausbebauung eingesetzt werden können.

Da die Baulandkosten in Hamburg selbstverständlich höher sind als im Speckgürtel mit den Ortschaften Ahrensburg, Norderstedt, Bargteheide, Großhansdorf, Trittau, Aumühle, Reinbek, Schwarzenbek, Wentorf und Glinde wandern trotzdem sehr viele junge Familien in diese Gemeinden ab, um dort ihre Wohnhäuser zu errichten.

In erster Linie in den kleineren Orten im direkten Umland von Hamburg findet man oftmals zahllose Einzelhausbebauung, Doppelhausbebauung oder Reihenhäuser mit gepflegten Grundstücken. Hier sind dann die Regionen, in denen Sie sicher viele SCHEERER-Angebote wie Gartenzäune, Sichtschutzelemente, Terrassenholz und Carports bewundern werden. Achten Sie einfach beim nächsten Spaziergang durch die am Rand liegenden Eigenheimsiedlungen der Weltstadt Hamburg, ob Ihnen ein Sichtschutzzaun oder Carport ausgesprochen gut gefällt. Wahrscheinlich stammt das von SCHEERER.

Diese Informationsseiten könnten für Sie auch von Interesse sein:
Palisaden Hamburg


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien verkörpern eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der britische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm bezeichneten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Expedition mit nach Hause. Die Gattung umfasst sieben Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in China und in Japan. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso auf dem europäischen Kontinent zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Alle Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jungen Bäumen glatt und wird mit den Jahren rötlich-braun und dicker. Die Zweige hängen für gewöhnlich. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig angeordnet. Die Nadeln haben im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie überdauern regelmäßig 6-8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind global die meistverwendeten Baumgattungen der Forstwirtschaft. Kiefern duften äußerst speziell. Das Holz der Kiefern ist meist harzreich und leicht. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Zäune, Tore, Türen, sowie Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte verwendet.

Kiefern werden desweiteren zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen einiger Kiefernsorten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel dienen (Pinienkerne). Die Kiefer hat ab und zu grünes Holz.



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist biologisch entsorgbar, ist aus diesem Grund aber auch anfällig in Hinblick auf biologischen Schädlingen. Es kann also zum Beispiel von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von etwa 20 Prozent Holz angreifen. Stabile Kernhölzer werden nur äußerst langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast komplett durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie möglicherweise der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Dort, wo dies nicht genügt (beispielsweise bei direkt bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein versierter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Palisaden Mainz    Fertigzäune    Steckzaun Kiel    Schiebetor Wolfsburg    Kesseldruckimprägnierung Darmstadt    Sichtschutzelemente Chemnitz    Holzzaun Mönchengladbach    Lattenzaun Köln    Holzzaun Erfurt    Koppelzaun Lüneburg    Jägerzaun    Pergola Erfurt    Leimholz Lüdenscheid    Sichtschutzelemente Rotenburg    Staketenzaun Neumünster    Steckzaun Bremerhaven    Staketenzaun Bremerhaven    Gartenbrücke Berlin    Staketenzaun Koblenz    Koppelzaun Magdeburg    Koppelzaun Mönchengladbach    Friesenzaun Wiesbaden    Nut-und-Federbretter Stuttgart    Holzzaun Lüdenscheid    Holzzäune Lüdenscheid    Sichtschutzzaun Wuppertal    Sichtschutzzäune Hamburg    Sichtschutzelemente Erfurt    Zaunanlage Ingolstadt    Nordik-Zaun Oldenburg    Gartenholz Wittingen    Zaunanlage Osnabrück    Kesseldruck Imprägnierung Lüdenscheid    Friesenzaun Bielefeld    Sichtschutzelemente Husum    Kesseldruck Imprägnierung Delmenhorst    Kesseldruck Imprägnierung Hamburg    Fertigzäune Neumünster    Lattenzaun Hof    Kesseldruck Imprägnierung Essen    Holzzaun Lüneburg    Palisaden Bielefeld    Friesenzaun Kassel    Altmarkzaun Wuppertal    Koppelzaun Ingolstadt    Zäune Tübingen